Pertussis

Beiträge zum Thema Pertussis

Gesundheit
Der beste Schutz gegen viele Kinderkrankheiten ist, die Kinder impfen zu lassen. Die heute verwendeten Impfstoffe sind sehr sicher und im Allgemeinen gut verträglich.
3 Bilder

Masern, Mumps und Co.
Diese Kinderkrankheiten sollten Eltern kennen

Durchfall, Erkältung, Bindehautentzündung – mit dem Kindergarten- oder Schulbeginn machen viele Kinder einen Infekt nach dem anderen durch. Die Experten vom Klinikum Wels-Grieskirchen geben Tipps, was Eltern selbst tun können, damit die Kleinen möglichst schnell wieder fit werden und wann der Kinderarzt gefragt ist. OÖ. In den ersten Jahren stehen Kinder eine Menge von Kinderkrankheiten durch. „Masern, Mumps und Keuchhusten sind durch starke Impfinitiativen prinzipiell selten geworden, die...

  • 01.10.19
Gesundheit
Die Impfung gegen Keuchhusten muss alle 10 Jahre aufgefrischt werden, bei Personen ab dem 60. Lebensjahr sogar alle 5 Jahre.

Hochansteckend
Anstieg bei Keuchhusten: Ärztekammer rät zur Auffrischungsimpfung

Der Keuchhusten ist derzeit in Oberösterreich auf dem Vormarsch. So wurden allein heuer 276 Erkrankte gemeldet – 2016 waren es noch 152. Die Ärztekammer für Oberösterreich rät, den eigenen Impfstatus zu prüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. OÖ. „Keuchhusten (Pertussis) ist eine durch Bordetella pertussis ausgelöste, hochansteckende bakterielle Infektionskrankheit des Atemtraktes. Sie verläuft im Kindesalter mit typischen stakkatoartigen Hustenattacken mit zwischengeschalteter,...

  • 02.09.19
Lokales
Husten bis zum Erbrechen: Betroffene leiden bis zu sechs Wochen lang an schweren Anfällen.

Gesundheit
Der Keuchhusten ist wieder zurück

Die Zahl der gemeldeten Krankheitsfälle im Bezirk Vöcklabruck hat sich seit dem Vorjahr mehr als vervierfacht. BEZIRK VÖCKLABRUCK (csw). Bis jetzt wurden heuer 56 Fälle von Keuchhusten (Pertussis) bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck gemeldet. "2018 waren es 12", sagt Bezirkshauptmann Martin Geschwandtner. Die Erkrankung nehme in ganz Oberösterreich und auch Salzburg zu. Darauf wurde in der Vorwoche auch die Oberhofener Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth-Kaiser aufmerksam. "Eine...

  • 28.08.19
Gesundheit
Ab dem Schulalter sinkt die Durchimpfungsrate gegen Keuchhusten drastisch. Alle fünf bis zehn Jahre sollte aufgefrischt werden.
2 Bilder

Krankheiten wieder am Vormarsch: Die Grazer husten dem Impfen was

Ein Blick in den Impfpass lohnt sich immer. Besonders beim Keuchhusten lässt die Durchimpfungsrate zu wünschen übrig. Ein erst sechs Wochen alter Säugling (Name der Red. bekannt), liegt seit mittlerweile zweieinhalb Wochen auf der Kinderklinik. Immer wieder wird der kleine Körper von Hustenanfällen geschüttelt und besonders schlimm ist es, wenn Atemaussetzer dazukommen. "Dann werden die Lippen blau und das Piepserl schlägt sofort an", schildert die Mutter, die ihrer Tochter beisteht und wie sie...

  • 08.08.18
Lokales
In Baden ist der Impfstoff gegen Keuchhusten erst bis Ende Juni wieder lieferbar, der Grund: vermehrte Ausbrüche im Ausland.

Engpass: Impfstoff aus

In Baden ist derzeit der Keuchhusten-Impfstoff nicht verfügbar - laut Badener Apotheker ist Lage jedoch nicht ernst. BADEN. In Niederösterreich herrscht ein Engpass an Impfstoffen. Konkret betroffen ist die Vierfach-Schutzimpfung gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und Polio, die zurzeit nicht lieferbar ist. Die Bezirksblätter haben sich im Bezirk Baden bei Apothekern umgehört, wie groß dieser Engpass tatsächlich ist und welche Konsequenzen er hat. Ausbrüche im Ausland "Von dem...

  • 07.05.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.