Recycling

Beiträge zum Thema Recycling

Christian Ehrengruber, Geschäftsführer des Landes-Abfallverwertungsunternehmens, und Roland Wohlmuth, Vorsitzender des OÖ Landesabfallverbandes, informierten am 29. September über aktuelle Entwicklungen der Abfallwirtschaft.
2

Ehrengruber/Wohlmuth
Altstoffsammelzentren stellen Ölis aus Recyclingmaterial her

Seit fast 20 Jahren ist der Mehrweg-Speiseöl-Sammelbehälter ÖLI in Verwendung. Während beim Austausch der Behälter bis vor kurzem Primärmaterial genommen wurde, wird der ÖLI jetzt testweise aus Recyclingmaterial hergestellt. Darüber und über weitere Entwicklungen informierten Roland Wohlmuth und Christian Ehrengruber vom OÖ Landesabfallverband beziehungsweise dem Landes-Abfallverwertungsunternehmen am 29. September. OÖ. Etwa 60 bis 70 Prozent aller Haushalte in Oberösterreich nutzen den...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Der AMAG-Vorstand und die Bauverantwortlichen in der neuen Schrotthalle.
3

Eine Million für Lärmschutz
AMAG: Messungen ergaben keine Überschreitung

"Keinerlei Überschreitung der Immisonsgrenzwerte": So lautet das Urteil eines Lärm-Sachverständigen. Dennoch investiert die AMAG eine Million Euro in weitere Lärmschutz-Maßnahmen in Ranhofen.  RANSHOFEN. "Die Auswertung einer von der AMAG beauftragten Lärmmessung bestätigte die Einhaltung aller gesetzlichen Grenzwerte in der näheren Umgebung des AMAG Standortes Ranshofen", das gab die Geschäftsführung nun bekannt.  Das Ingenieurbüro Rothbacher aus Zell am See hatte die Messungen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Bis 2029 sollen EU-Mitgliedstaaten ihre Sammelquote von Getränkeflaschen auf 90 Prozent erhöhen. Auf diese Weise soll Plastikmüll reduziert werden (Symbolbild).
2

OÖ Lebensmittelhandel
So sollte die Sammelquote bei Getränkeflaschen erhöht werden

In Österreich werden derzeit 70 Prozent der Getränkeflaschen gesammelt. Bis 2029 soll die Quote auf 90 Prozent erhöht werden. Die Reduktion von Plastikmüll kann jedoch nicht nur die Aufgabe der Lebensmittelhändler sein. Das meint jetzt Wolfgang Benischko, Obmann des oö. Lebensmittelhandels. OÖ. Bis 2029 sollen EU-Mitgliedstaaten eine 90-prozentige Sammelquote bei Getränkeflaschen erreichen. Laut Wolfgang Benischko, Lebensmittelhandel-Gremialobmann, sei es auch ohne Pfand möglich hohe...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Ursula Erlmoser und Andreas Eppacher sind überzeugt vom Konzept des ReVital-Shops – 76 Prozent der Rohstoffe, die hier landen werden wiederverwertet.
2 1 12

ReVital-Shop Braunau
Von Schätzchen und Schnäppchen

Sozial, umweltschonend und einfach sinnvoll: Einkaufen im ReVital-Shop in Braunau hilft Arbeitssuchenden, der Natur und ist gut fürs Geldbörserl.  BRAUNAU (höll). "Noch in den 1990er-Jahren landeten viele – noch gute – Dinge auf der Deponie. Mit dieser Tatsache konnte ich mich nicht anfreunden. So entstand die Idee, diese Gegenstände aufzuarbeiten und günstig wieder anzubieten", erinnert sich Andreas Eppacher, Abteilungsleiter des Wirtschaftshofes, an die Anfänge des Gebrauchtwarenmarktes in...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Brau Union Österreich wurde für nachhaltige Produktion bereits mit dem Prädikat "Green Brand" ausgezeichnet. Das Unternehmen setzt unter anderem auf Recyclingetiketten und pflanzt an einzelnen Standorten Bäume.

Brau Union Linz
Brauereien pflanzen Bäume für den Umweltschutz

Die Brau Union Österreich hat in diesem Jahr auf Recyclingetiketten bei Gösser umgestellt. Das soll 1.000 Bäume pro Jahr erhalten. Darüber hinaus wurden an einzelnen Brauereistandorten Bäume gesetzt.  OÖ. Die Brau Union Österreich mache es sich zum Ziel, beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und dabei Verantwortung für ökologische sowie soziale Herausforderungen zu tragen. „Ein nachhaltiger und schonender Verbrauch der Ressourcen ist uns wichtig. Darauf achten wir sowohl bei den...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
10

HTL Braunau
Doppelsieg für Algenfassaden und Kartonziegel

Beim Immotopia Innovation Award 2020 wurden zwei Projektteams der HTL Braunau am Donnerstag, 6.Februar mit je 1000 Euro Preisgeld in den Promenadengalerien in Linz ausgezeichnet. Am Informationsnachmittag der HTL Braunau, am 14. Februar 2020 von 13-17 Uhr, werden die beiden Projekte auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Johannes Lindhorn und Johanna Regl haben mit ihrem Projekt „ISO-Brick“ beim erstmals ausgeschriebenen Immotopia Innovation Award 2020 genauso den ersten Platz erreicht, wie...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Ford und McDonald‘s nutzen Kaffee-Reststoffe für den Bau von Fahrzeugteilen.
1 3

Ford macht aus Kaffeebohnen Fahrzeugteile

Ford kooperiert nachhaltig mit McDonald’s: Bestandteile von Kaffeebohnen bekommen in Fahrzeugteilen wie zum Beispiel Scheinwerfergehäusen eine neue Aufgabe. Langlebige KaffeebohnenhautBeim Rösten von Kaffee fallen große Mengen an getrockneter Haut der Bohnen an. Das langlebige Material wird erwärmt, mit Kunststoff und anderen Zusätzen vermischt und in Verbundmaterial umgewandelt, das die qualitativen Anforderungen für viele Fahrzeugteile erfüllt. Durch die neuartige Bauweise wird unter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Zweige können auch als zusätzliche Anflugstelle für Vögel in Nähe des Futterhäuschens angebracht werden.
1 6

"Upcycling-Tipp" für Christbäume
Weihnachtsbäume nicht gleich wegwerfen

Christbäume müssen nicht gleich nach den Feiertagen entsorgt werden. BezirksRundschau-Dekoexpertin Elke Grumbach hat Tipps zur natürlichen Weiterverwendung. BEZIRK (ach). Alle Jahre wieder schmücken sie zu Weihnachten unsere Wohnzimmer: Die Christbäume. In vielen Haushalten des Bezirks wird Weihnachten mit geschmücktem Christbaum gefeiert. Traditionell bis zum Dreikönigstag, am 6. Jänner, mitunter sogar bis Maria Lichtmess am 2. Februar verschönern sie mit ihren grünen Nadeln samt harzigem...

  • Braunau
  • Elke Grumbach
AMAG auf Wachstumskurs.

AMAG zertifiziert sich für ASI-Performance Standard

AMAG zertifiziert sich als weltweit erstes Unternehmen mit Walzwerk, Gießerei und Recycling nach dem ASI-Performance Standard. RANSHOFEN. Die AMAG in Ranshofen wurd im September 2018 als erstes Unternehmen weltweit, mit integrierter Gießerei und Walzwerk, nach dem ASI-Performance Standort zertifiziert. Dies ist einer der höchsten Industriestandards für die verantwortungsvolle Produktion, Beschaffung und Produktverantwortung für Aluminium. Mit dieser Auszeichnung wird die nachhaltige Produktion...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Im ReVital-Shop können geprüfte und funktionierende Gebrauchtwaren gekauft werden.

Aus alt mach neu

Sammeln, wiederbeleben und wiederverwenden lautet das Motto von ReVital BRAUNAU. Der Recyclinghof ist Teil des Abfallwirtschaftszentrums Braunau, in dem sich auch die Grünschnittannahme und ein Altstoffsammelzentrum befindet. Der Recyclinghof besitzt einen eigenen "ReVital"-Shop für den Verkauf von wiederverwertbaren Waren. Betreiber ist die Stadtgemeinde Braunau, gemeinsam mit dem Projektpartner "FAB Werkstatt Umwelt". Einmal im Jahr erfolgt eine Sperrmüllstraßensammlung, bei der die...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Die Entsorgung von Glasverpackungen ist eine der einfachsten Maßnahmen für den Umweltschutz.

"Oh, du Glasige": Um 30 Prozent mehr Altglas

OÖ. Hochsaison beim Altglascontainer: Rund 30 Prozent mehr Glas wird an den Feiertagen rund um Weihnachten und Silvester entsorgt. Um dem standzuhalten, werden zusätzliche Entleerungsfahrten von der Austria Glas Recycling und deren Partnern durchgeführt. Für das Recycling wichtig: richtiges Trennen. In die Container für Bunt- und Weißglas dürfen nur reine Glasverpackungen hineingeworfen werden. Punschhäferl, Trinkgläser sowie Christbaumschmuck aus Glas oder Spiegel haben dort nichts verloren....

  • Linz
  • Victoria Preining
Neun Betriebe, die von Beginn an beim Umwelttechnik-Cluster waren, wurden von Wirtschaftslandesrat Michael Strugl geehrt (v.l.): Christian Kahr (AGRU Kunststofftechnik), Helmut Kraus (Aigner), Gerald Hanisch (RUBBLE MASTER HMH), Peter Stöckler (Energie AG), Christian Maurer (UC-Manager), Rudolf Ochsner (UNIHA Wasser Technologie), Michael Strugl, Aurel Lübke (Compost Systems), Johann Erler (Pöttinger), Christian Ehrengruber (OÖ. Landes-Abfallverwertungsunternehmen), Maximilian Hauer  (Kappa Filter Systems).

Gegen das Vernichten der Ressourcen

Sie sichern 45.000 Arbeitsplätze in Oberösterreich und ihr Umsatzwachstum ist im zweistelligen Bereich: Die Unternehmen der Umwelttechnik-Branche. Seit zehn Jahren vernetzen sich diese Betriebe im gleichnamigen Cluster. Das Jubiläum wurde am vergangenen Donnerstag in der Raiffeisenlandesbank gefeiert. "Älterwerden an sich ist ja keine Leistung, aber der Cluster ist mit seinen mittlerweile 160 Mitlgiedsbetrieben eine Erfolgsgeschichte", sagt Beiratssprecher Johann Erler. Gleichzeitig mit dem...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Die AGRU Kunststofftechnik GmbH zählt zu den bedeutendsten internationalen Herstellern innovativer Kunststoffprodukte wie Rohre, Betonschutzplatten oder Dichtungsbahnen. Die Produkte finden Einsatz im Grundwasser- und Umweltschutz. Der Unternehmenssitz befindet sich in Bad Hall, der Exportanteil beträgt 90 Prozent.
4

Umwelttechnologie als oberösterreichischer Exportschlager

Stark vertreten ist Oberösterreich auch heuer auf der IFAT – der weltweit wichtigsten Fachmesse für Innovationen und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft. Die Messe ist Bühne für Innovationen, die den Umweltherausforderungen in den verschiedenen Regionen der Welt begegnen wollen. 40 oberösterreichische Unternehmen präsentieren hier ihre Neuheiten. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind mit ihren innovativen Lösungen in Nischenmärkten sehr...

  • Linz
  • Nina Meißl
Mit diesen Stoppeln bastelten die Krabbelstubenkinder u.a. bunte Ketten.
1 4

EU-Projekt in Krabbelstube Braunau: Das Recyceln geht weiter

Als einziger EU-Projektpartner in Österreich arbeitet das Team der Krabbelstube Braunau mit jenem des Berufsförderungsinstituts OÖ/Region Innviertel für „Sustainability through Creativity“ also für Nachhaltigkeit durch Kreativität. Abfallmaterialien als pädagogische Ressource Im Zentrum stehen das „Upcycling“ und die Idee, dass Abfallmaterialien als pädagogische Ressourcen genutzt werden. http://www.creativerecycling.eu Alternative und recycelte Materialien werden in der...

  • Braunau
  • Kinderfreunde OÖ
Spatenstich für das neue Altstoffsammelzentrum in Ostermiething.
2

Neues ASZ bietet Platz für Sozialprojekt

OSTERMIETHING. Für 1,3 Millionen Euro baut der Bezirksabfallverband Braunau (BAV) in Ostermiething ein neues Altstoffsammelzentrum (ASZ). 24 Jahre lang hat sich das ASZ den wenigen Platz mit der Straßenmeisterei geteilt. Nun wird gleich nebenan neu gebaut. "Das neue ASZ wird wesentlich größer, übersichtlicher und kundenfreundlicher sein", heißt es vom BAV. Neben angesenkten Großcontainern steht dann eine große Annahmehalle für Altstoffe zur Verfügung. Zudem werden im Zuge des Neubaus auch...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Mit dem JCB Wastemaster: Franz Harner, Georg Steidl und Hannes Zeilinger.

ASZ spart nun 175-Lkw-Fahrten

MATTIGHOFEN. Das Altstoffsammelzentrum Mattighofen hat als erstes Unternehmen außerhalb Englands den "JCB Wastemaster" in Verwendung. 6800 Tonnen Abfälle landen jedes Jahr im ASZ Mattighofen. 80 Prozent der getrennten Altstoffe werden wieder verwertet. Der Transport zum Verwertungsbetrieb erfolgt per LKW - je mehr der Abfall verdichtet wird, desto weniger Fahrten fallen an. Der JCB Lader ist ein solches Gerät zum Verdichten. Damit spart sich das ASZ nun 175 Lkw-Fahrten pro Jahr und spart eine...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
5

Neues Leben für alten Krempel

Nicht alles was im Müll landet muss verbannt werden – einiges lässt sich auch wiederverwenden. BEZIRK (höll). Recycling bedeutet nicht nur den Abfall für neue Produkte aufzuarbeiten, sondern auch diesen Wiederzubeleben. Im Bezirk Braunau gibt es dafür zwei sehr gute Beispiele: den ReVital-Shop des FAB und den Recycling-Möbelhersteller "Lignum". In Summe fallen pro Jahr und Einwohner im Bezirk Braunau 604 Kilo Müll an: "70 Prozent davon wird recycelt und ein Prozent geht in die...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
11

Aus Müll werden Designermöbel

Ein junger, kreativer Mininger macht aus Müll und Schrott, einzigartige und moderne Designteile. ALTHEIM (höll). "Ich verarbeite von der alten Badewanne über die Europalette bis zum Ölfass sämtliche für Möbel nutzbare Altwaren", erklärt Peter Reiter-Stranzinger seine neue Geschäftsidee. Seit 2011 designt und produziert der 23-Jährige in Altheim Individualwände aus jeglichem Material: "Es waren schon Wandverkleidungen aus Pfeffer, Kaffeebohnen, Nudeln, Lack oder Holzscheiten dabei", zählt...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Der Braunauer Künstler Leo Haz mit seinem PET-Stuhl, der nicht zum Sitzen gedacht ist.
2

PETing einmal anders – Kunst aus Plastikmüll

Müll muss nicht Müll bleiben. Das beweist der Braunauer Künstler Leo Haz. Aus leeren Mineralwasserflaschen kreiert er Stühle und Lampen. BRAUNAU (höll). Grün, grün, grün sind zwar nicht alle seine Kleider, grün, grün, grün ist aber alles, was er macht. Leo Haz verarbeitet leere Plastikflaschen zu Kunstwerken – und die sind allesamt grün: „Ich zerteile PET-Flaschen in kleine Stücke und bringe sie dann – durch ein selbst entwickeltes Verfahren – in die gewünschte Form. Durch das Material...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
47-weber_ruebig_eder_haindl_grutsch

Erze und andere Metalle gibt es noch reichlich

Rohstoffimporte steigen sichere Versorgung und Recycling sind gefragt Voestalpine-Chef Eder und Experte Weber sehen keine Versorgungsengpässe über die nächsten Generationen. LINZ (das). Erze oder andere Metalle gibt es noch reichlich, behauptete Rohstoffexperte Leo-pold Weber im Rahmen einer Konferenz der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IVOÖ). Weber, Leiter der Abteilung Roh- und Grundstoffpolitik im Wirtschaftsministerium, warnte jedoch einerseits vor dem geringen...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Abfallwirtschaft wird Recyclingwirtschaft

OÖ (red). Umwelt-Landesrat Anschober will OÖ in den nächs- ten fünf Jahren mit einem neuen Abfallwirtschaftsplan stark in Richtung Recycling- und Kreislaufwirtschaft weiterentwickeln. 189 Altstoffsammel- einrichtungen, eine europaweit hohe Verwertungsquote von 66 Prozent und die gute Arbeit der Bezirksabfallverbände deuten auf einen richtigen Weg hin, sagt Anschober.

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Fussl-Chef Ernst Mayr

Modekette Fussl wird grün und will ins Ausland gehen

Deutschland, Schweiz oder Nord-Italien im Visier von Fussl-Chef Mayr Expansion ab 2012, 2013 wenn sich die Chance durch Pleite einer Kette gibt, ist Mayr aber auch sofort zum Schritt ins Ausland bereit. ORT IM INNKREIS (win). Der Chef der Fussl Modestraße Mayr GmbH will aber den österreichischen Markt auf keinen Fall vernachlässigen. Auf dem bringt Mayr derzeit die 130 Geschäfte auf den neuesten Stand inklusive neuer Beleuchtungstechnik, die 1000 Tonnen CO2 einspart, so Mayr. Wir werden...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.