Reform der Mindestsicherung

Beiträge zum Thema Reform der Mindestsicherung

PolitikBezahlte Anzeige
ÖVP Club

Drei Fragen an Clubobmann Bgm. Ferdinand Hueter zur Reform der Mindestsicherung!

1. Was soll sich bei der Mindestsicherung ändern? Wir wollen die Mindestsicherung nicht abschaffen, sondern stehen für eine Kurskorrektur: Wer täglich aufsteht, fleißig arbeitet und das Sozialsystem finanziert, darf nicht der Dumme sein. 2. Welchen Kurs vertreten Sie? Mindestsicherung soll denen Hilfe geben, die nicht können. Sie darf aber kein Lebensmodell für jene sein, die nicht wollen! 3. Welche Korrektur ist erforderlich? Es braucht eine einheitliche Lösung, die sozial...

  • 24.11.16
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige

Drei Fragen an LAbg. Franz Wieser zur Reform der Mindestsicherung

1. Warum die Reform der Mindestsicherung? Weil es eine soziale Gerechtigkeit jenen gegenüber geben muss, die mit ihrer täglichen Arbeit den Sozialstaat überhaupt möglich machen. Die Kosten für die Mindestsicherung steigen immer weiter, aber wer denkt an die, die es zahlen müssen? Ein Sozialstaat kann nur bestehen, wenn man auf die Steuerzahler schaut! 2. Worin besteht der Reformbedarf? Wir sind verpflichtet Menschen zu unterstützen, die nicht arbeiten KÖNNEN. Aber die...

  • 24.11.16
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige

Drei Fragen an LAbg. Karin Schabus zur Reform der Mindestsicherung!

1. Was soll sich bei der Mindestsicherung ändern? Wir wollen die Mindestsicherung nicht abschaffen, sondern stehen für eine Kurskorrektur: Wer täglich aufsteht, fleißig arbeitet und das Sozialsystem finanziert, darf nicht der Dumme sein. 2. Welchen Kurs vertreten Sie? Mindestsicherung soll denen Hilfe geben, die nicht können. Sie darf aber kein Lebensmodell für jene sein, die nicht wollen! 3. Welche Korrektur ist erforderlich? Es braucht eine einheitliche Lösung, die sozial...

  • 24.11.16
  •  1
Politik
Landeshauptmann Günther Platter drängt auf eine bundeseinheitliche 15a-Vereinbarung bei der Mindestsicherung.

Platter will bundesweite Regelung bei der Mindestsicherung

Die Grünen Österreichs lehnen eine Deckelung bei 1.500 Euros und eine Mindestsicherung light ab. Sie gehen damit auf Konfrontationskurs mit den ÖVP-Koalitionspartnern in Tirol, Vorarlberg und Salzburg. TIROL. Am Sonntag, 2. Oktober, sagte Sozialsprecherin Judith Schwentner zur Austria Presse Agentur sowie zum Ö1-"Morgenjournal", dass es mit ihrer Partei weder eine Deckelung bei 1500 Euro noch die "Mindestsicherung light" geben werde. In diesem Zusammenhang weist Landeshauptmann Günther Platter...

  • 03.10.16
  •  1
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.