REgina Sterz

Beiträge zum Thema REgina Sterz

Vizebürgermeister Anton Glantschnig, Patrick, Lena und Regina Sterz, Bürgermeister Günther Novak, Pfarrer Charles Lwanga Mubiru
  4

Hotel Bergkristall von Regina und Patrick Sterz eröffnet

Ehepaar generalsanierte ehemaligen "Sonnenhof". MALLNITZ. Regina und Patrick Sterz ist es gelungen, nach intensiven Umbauten und großen Investitionen aus dem altehrwürdigen und sehr traditionsreichen Hotel Sonnenhof in Mallnitz ein helles, modernes und sehr komfortables Hotel zu machen. Das generalsanierte Hotel im Zentrum von Mallnitz, das nun nach dem Besitzerwechsel und dem Umbau den Namen „Bergkristall“ trägt, wurde nun nach mehreren Monaten Umbauphase der Öffentlichkeit vorgestellt....

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Familie Sterz sorgt für frischen Wind
  4

Familie investiert in Mallnitz

Die ehemalige Skisportlerin Regina Sterz und ihr Mann Patrick eröffnen ein Hotel in Mallnitz. MALLNITZ (aju). Patrick Sterz und seine Frau Regina fühlen sich mit Mallnitz verbunden. Ihr Herz hängt an diesem Ort, deshalb möchten sie diesen mit der Eröffnung eines Hotels noch mehr Attraktivität verleihen. Zusammen als Familie Führen wollen sie das Hotel als Familienunternehmen mit besonderem Charme. "Wir hatten diese Idee, nachdem meine Frau ihre Skikarriere beendet hatte. Zudem hatten wir...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Julia Astner
Regina Sterz,  Obmann-Stv. Wolfgang Schweinester und Obmann Hans-Peter Krepper.

SV Erpfendorf ehrte Regina Sterz

ERPFENDORF (gs). Die werdende Mama Regina Sterz (ehemalige Skiweltcup-, WM- und Olympiastarterin) sowie die beiden Masters-Vize-Weltmeister Stefan Aigner und Jürgen Guggenbichler standen bei der Jahreshauptversammlung vom SV Erpfendorf mit ihrer Ehrung im Mittelpunkt. Obmann Hans-Peter Krepper und Funktionäre legten positive Berichte über den 376 Mitglieder zählenden Verein ab. Der SV Erpfendorf wurde für den Winter 2016 mit der Durchführung der Tiroler Schüler-Biathlonmeisterschaft und des...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Auf dem Labyrinth:  Oswald Marolt, Paul Pristavec, Walter Telsnig, Wilhelm Pacher, vorne: Erwin Maier, Regina Sterz
  5

Motorikpark in Obervellach nimmt Formen an

Die Aufbauarbeiten für Kärntens größten Motorikpark in Obervellach haben bereits begonnen. OBERVELLACH (schön). Mit Ende Juni soll Kärntens größter Motorikpark, der sich beim Sport- und Erlebniscamp in Obervellach befindet, in Betrieb genommen werden. Momentan laufen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. "Wir sind gerade dabei, die zahlreichen Geräte aufzustellen", sagt Erwin Maier, Geschäftsführer der Allianz Agentur Kreiner GmbH in Obervellach, der zugleich der Ideengeber des Projektes...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Natalie Schönegger
Regina Sterz, ehem. Mader, beendete in Meribel ihre aktive Rennfahr-Karriere.

Saisonende für Baumann, Karriereende für Sterz

Weltcup-Finale in Meribel: Platzierungen für Hochfilzener; Sterz gibt Rücktritt bekannt MERIBEL/BEZIRK (niko). Beim Weltcup-Finale in Meribel (FRA) holte der Hochfilzener Romed Baumann in der Abfahrt den 12., im Super-G den 14. Rang. Er beendete die Weltcup-Saison mit 461 Punkten (Abfahrt 9., 272 P., Super-G 13., 147 P., Kombi 42 P.). Die gebürtige Erpendorferin Regina Sterz landete im Super-G am 16. Platz. Sie erreichte im Gesamtweltcup 94 Punkte (Abfahrt 35., 23 P., Super-G 22., 71 P.). Nach...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Romed Baumann zwei Mal in den Top-Ten

BEZIRK/GARMISCH/KVITFJELL (niko). Bei den alpinen Weltcup-Speed-Bewerben in Garmisch fuhr die gebürtige Erpfendorferin Regina Sterz in der Abfahrt auf den 20. Rang, im Super-G konnte sie den guten 15. Platz erreichen. Aufsteigende Form Der PillerseeTaler Romed Baumann zeigte bei den Speedrennen in Kvitfjell weiter aufsteigende Tendenz. Im Super-G war der Hochfilzener als Sechster zweitbester ÖSV-Läufer (nach Vincent Kriechmayr, der Zweiter wurde). Tags zuvor war Baumann in der Abfahrt als...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Regina Sterz fuhr im Super-G auf Rang 12

ST. MORITZ/ERPFENDORF. Beim Weltcup-Super-G in St. Moritz siegte Tina Weirather vor Kajsa Kling und Anna Fenninger (beste ÖSV-Läuferin). Regina Sterz aus Erpfendorf belegte als fünftbeste Österreicherin Rang 12.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  9

"Ruhe und Berge - beides ist mir wichtig"

Die WOCHE traf Regina Sterz, die in Mallnitz verheiratete ÖSV-Skirennläuferin, und ihren Ehemann Patrick. WOCHE: Ab August trainierst Du wieder durchgehend? Sterz: Die Zeit wo ich viel zu Hause bei meinem Mann sein kann ist jetzt schon wieder vorbei. Drei Wochen Trainingslager in Chile stehen vor der Tür und das bedeutet hartes Training mit sehr wenig Freizeit. Wie lebt man als Skirennläuferin in einer Ehe? Wir sind beide begeisterte Skifahrer, haben uns am Arlberg während Patrick den...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Pia Gfrerer
Zur Autogrammstunde mit Schirennläuferin Regina Sterz am Samstag, 24. Mai ab 11 Uhr beim Sparmarkt Nitz in Erpfendorf wird herzlich eingeladen
 1   2

Autogrammstunde mit Schirennläuferin Regina Sterz beim Sparmarkt Nitz in Erpfendorf

ÖSV-Schirennläuferin Regina Sterz kommt am Samstag, 24. Mai in ihre Heimat und gibt ab 11 Uhr Autogramme beim Sparmarkt Nitz in Erpfendorf. Dort werden köstliche Grillhendl und Bier vom Fass angeboten und für alle Kinder gibt es von Hannes ein Gratis-Erfrischungsgetränk. Alle Fans der sympathischen Olympiateilnehmerin sind zu diesem gemütlichen Treffen herzlich eingeladen. Wann: 24.05.2014 11:00:00 Wo: ...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Gernot Schwaiger
Von Under Armour eingekleidet wurden auch Dominik Landertinger, Daniel Mesotitsch und Fritz Pinter.
  4

ÖSV-Sportler eingekleidet, alle Kader präsentiert

KUFSTEIN/BEZIRK/TIROL (niko). Vorige Woche fand bei der Firma Schenker in Kufstein die Ausgabe der Sommer-Trainingsbekleidung für die ÖSV-Sportler statt. Alle AthletInnen von der Nationalmannschaft bis zum C-Kader aus den Sparten Ski Alpin, Skispringen, Nordische Kombination, Biathlon, Langlauf, Snowboard und Ski Cross wurden von der Firma Under Armour mit hochfunktioneller Trainingsbekleidung (Laufschuhe, Shirts, Hosen ect.) ausgestattet, um sich in den kommenden Monaten bestmöglich auf die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Sterz zwei Mal Zwölfte, Baumann ohne Erfolge

ERFPENDORF/HOCHFILZEN/LENZERHEIDE. Beim Saisonfinale im alpinen Ski-Weltcup holte Regina Sterz zwei 12. Plätze (Abfahrt, Super-G); Romed Baumann stürzte in der Abfahrt und war im Super-G nicht mehr am Start.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Eisdom in Mallnitz wurde Regina Sterz von ihren Fans verabschiedet - auch Ehemann Patrick war mit dabei

"In Sotschi zählen nur Medaillen"

Skirennläuferin Regina Sterz hat ihr großes Ziel erreicht - sie fährt nach Sotschi. Ein Ziel dieser Saison ist natürlich die Teilnahme an Olympia", sagt Regina Sterz vor knapp einem Monat im Gespräch mit der WOCHE. Dass dieses Vorhaben tatsächlich gelungen ist, macht die 28-Jährige überglücklich. "Es ist super, alleine die Chance zu bekommen, eventuell mitzufahren" Trainings-Qualifikation Denn: Für die Olympischen Spiele qualifiziert zu sein, heißt nicht, dass man fix starten kann. "Die...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Natalie Schönegger

Go for Gold - Olympia-Verabschiedung und Autogrammstunde mit Regina Sterz

Wir verabschieden unsere Olympia-Teilnehmerin mit den besten Wünschen nach Sotschi! Ort: Eisdom, Mallnitzer Tauerntal > Grußworte von Vertretern aus Politik und Tourismuswirtschaft > Pressekonferenz mit Olympia-Starterin Regina Sterz > Autogrammstunde mit Regina Sterz Wann: 01.02.2014 13:00:00 Wo: Eisdom, Tauerntal, 9822 Mallnitz auf Karte anzeigen ...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Gfrerer
Regina Sterz fuhr in Italien vier Mal in die Weltcupränge.

Regina Sterz punktete vier Mal

ERPFENDORF/CORTINA d'AMPEZZO. ÖSV-Speedläuferin Regina Sterz (Erpfendorf/Mallnitz) war bei den vier Speer-Rennen in Cortina d'Ampezzo vier Mal am Start und punktete ebenso oft. Die beiden Super-G-Rennen beendete sie als 15. und 18.; in den Abfahrtsläufen landete Sterz am 13. und 14. Rang.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Sterz in Top-Ten, Feller gut gecarvt

FIEBERBRUNN/ERPFENDORF. Regina Sterz (Erpfendorf) holte in der Abfahrt von Altenmarkt-Zauchensee einen guten 10. Platz. Die ÖSV-Damen holten mit Görgl und Fenninger einen Doppelsieg. Gut lief es auch für den Fieberbrunner Techniker Manuel Feller im Slalom-Klassiker von Adelboden. Im ersten Lauf noch 22., kämpfte er sich mit Top-Leistung im zweiten Durchgang (sechstbeste Laufzeit) auf den 15. Platz vor und holte damit wertvolle Weltcuppunkte.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
 1

Mallnitz feuert Regina Sterz an

Mit mehr als 50 Personen war Mallnitz beim Weltcurennen in Altenmarkt/Zauchensee vertreten um die Mallnitzer Weltcupläuferin Regina Sterz anzufeuern.

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Gfrerer

Baumann ein Mal bester ÖSV-Läufer

HOCHFILZEN/ERPFENDORF. Noch im alten Jahr standen im Dezember mehrere Weltcup-Alpinrennen am Programm. Regina Sterz landete in der Abfahrt von Val d‘Isere am 16. Platz. Romed Baumann war im Grödener Super-G als Fünfter bester ÖSV-Läufer und gab damit ein kräftiges Lebenszeichen. In der Abfahrt reichte es dann nur für den 26. Rang. Im Riesentorlauf-Klassiker von Alta Badia war der Hochfilzener nicht am Start. Rang 18 gab es schließlich in der Abfahrt von Bormio.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Skirennläuferin, wohnhaft in Mallnitz, will bei den olympischen Spielen teilnehmen (Foto: KK)

Drei Fragen an ÖSV Fahrerin Regina Sterz

Wie lief die bisherige Saison für Sie? Ich bin mit den ersten Rennen ganz zufrieden. Es gibt immer viel Selbstvertrauen, wenn man gleich bei den ersten Abfahrtstrainings mit den Schnellsten mithalten kann. Leider passieren mir hie und da noch ein paar Fehler bei den Rennen, sodass ich noch nicht ganz mit den vorderen Plätzen mitfahren konnte. Was ist die Ursache dafür, dass Sie sich im Vergleich zur vorigen Saison so verbessern konnten? Letztes Jahr war das erste Weltcupjahr, in dem ich...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Natalie Schönegger

Romed und Regina nicht an der Spitze

HOCHFILZEN/ERPFENDORF. In Beaver Creek reichte es für Romed Baumann in der Abfahrt für den 33. Rang. Im Riesenslalom konnte sich der Hochfilzener nicht für den 2. Durchgang qualifizieren. Regina Sterz holte in Lake Louise in den beiden Abfahrten den 18. und 30. Rang, im Super-G landete die Erpfendorferin am 15. Platz.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Regina Sterz holte 10. und 20. Rang

BEAVER CREEK/ERPFENDORF. Beim Weltcup-Auftakt der Speed-Damen in Beaver Creek (USA) war auch die Erpfendorferin Regina Sterz, inzwischen in Mallnitz ansässig, am Start. In der Abfahrt wurde Sterz als drittbeste Österreicherin gute Zehnte. Im Super-G. reichte es lediglich für den 20. Rang mit 2,54 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Sie war damit sechstbeste ÖSV-Läuferin. Im abschließenden Riesentorlauf war Sterz nicht am Start.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Regina Sterz will zu Olympia

Erpfendorfer Speed-Läuferin startet in Übersee in die Saison ERPFENDORF (niko). ÖSV-Speefahrerin Regina Sterz startet mit neuem Kopfsponsor in die Olympiasaison. Der kleine Ort Mallnitz unterstützt Regina in diesem Jahr als Kopfsponsor. Nach ihrem guten Abschneiden in der letzten Saison hofft die Erpfendorferin an ihre guten Ergebnisse anzuknüpfen und endlich den Sprung aufs Stockerl zu schaffen. "Großes Ziel ist auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen", so Sterz. Das harte...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  14

ÖSV-Speed-Damen: Schuss-, Kraft- und Ausdauertraining in Waidring

WAIDRING/HOCHFILZEN (niko). Konditionskurs Nummer fünf absolvieren die ÖSV-Speed-Damen vorige Woche in Waidring (untergebracht im Waidringer Hof). Beim finalen Kurs stand der Kraftaufbau mit intensiven Einheiten im Maximalkraftbereich im Vordergrund. Abwechslung brachten ein Skiroller-Training und Konzentrationsübungen beim Schießen mit Gewehr und Bogen im Hochfilzener Biathlon-Stadion und in Oberweißbach. „Im Ausdauertraining sind wir bei kürzeren, aber wie im Kraftbereich ebenso sehr...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Georg Hechenbichler, Sandra Mader, Rennläuferin Regina Sterz, Gerhard Manzl (v. li.).

Schirennläuferin Regina Sterz feierte mit Kindern und Fanclub

ERPFENDORF (gs). Eine gelungene Veranstaltung war das gesellige Sport- und Grillfest vom Fanclub Regina Sterz beim Erpfendorfer Fußballplatz. Unsere „Speedqueen“ kam gerade von einem Konditionskurs und sorgte mit sportlichen Aktivitäten dafür, dass die heimische Jugend bestens unterhalten wurde. Die Tombola diente einem guten Zweck (Spende für die Hochwasseropfer) und als Höhepunkt wurde ein Rennschi mit Bindung von Georg Hechenbichler ersteigert. Regina Sterz freute sich sehr über die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Birgit Peintner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.