Richter Markus Grünberger

Beiträge zum Thema Richter Markus Grünberger

Thomas Kaumberger vertrat die Angeklagten als Verteidiger.
1 5

Neues vom Landesgericht
Mehrere Einbrüche und Schlägereien im Bezirk Scheibbs

Einbruchserie und Gewalttaten im Bezirk Scheibbs: Drei Jugendliche entgingen nur haarscharf einer Haftstrafe. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. "Diesmal habe ich noch versucht, Sie durch gutes Zureden auf den rechten Weg zu bringen", erklärte der St. Pöltner Jugendrichter Markus Grünberger nach dem Urteilsspruch gegen drei Angeklagte. Ein 28-jähriger Rumäne, der wegen einer schweren Körperverletzung in Bergland geladen war, blieb dem Prozess hingegen fern. Umfassende...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Ein Kampfsportler rastete in einem Sportvereinsraum im Bezirk aus.
1 5

Neues vom Landesgericht
Kampfsportler schlichtete Streit im Bezirk Scheibbs mit Fäusten

Ein Kampfsportler ließ bei einem Streit in den Räumlichkeiten eines Sportvereins im Bezirk Scheibbs die Fäuste sprechen. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Wenige Tage nach seiner Haftentlassung, 16 Monate sind noch offen, geriet ein 20-jähriger Tschetschene im Dezember 2019 abermals in die Fänge der Justiz und steht nun wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht. "Ich bin in Panik geraten" "Wenn ich so kurz aus dem Gefängnis bin, dann mache ich um jede Auseinandersetzung einen wirklich großen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Markus Grünberger verhängte eine Haftstrafe.
2

Neues vom Landesgericht
Drogendealer aus dem Bezirk Scheibbs in Haft

Wegen Suchtgifthandels wurde ein 20-Jähriger aus dem Bezirk zu zwei Jaren teilbedingt verurteilt. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Erst nach und nach legte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs vor Richter Markus Grünberger am Landesgericht St. Pölten ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft legte ihm zur Last, im Darknet zunächst verschiedene Drogen bestellt und diese in weiterer Folge an Abnehmer gewinnbringend verkauft zu haben. Drogen im Darknet bestellt Zollfahnder in Frankfurt am...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Am Landesgericht St. Pölten musste sich der 21-jährige Ungar wegen einer Falschaussage verantworten.
1 2

Wegen Falschaussage vor Gericht

21-jähriger Ungar belastete 65-Jährigen wegen sexueller Belästigung BEZIRK SCHEIBBS. Mit seiner Anzeige am 28. Oktober 2015 setzte ein 21-jähriger Ungar einen Bekannten aus dem Bezirk Scheibbs der Strafverfolgung aus. Vor den Beamten hatte der Bursche behauptet, dass ihn der 65-Jährige mehrfach sexuell belästigt und zum Geschlechtsverkehr gedrängt habe. Ehefrau drehte den Spieß um Nach den Aussagen des 65-Jährigen und dessen Ehefrau drehte sich der Spieß um und so landete der Ungar wegen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Mama zahlt den Schaden

26-Jähriger baute Luftschlösser und scheiterte erwartungsgemäß kläglich. ST. PÖLTEN (ip). Mehr als 70 laufende Exekutionsverfahren hinderten einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Melk im Oktober 2012 nicht daran, zwei Kaufverträge für Baumaschinen zu unterschreiben. Das Zahlungsziel von 30 Tagen konnte er ebenso wenig einhalten wie entsprechende Mietzahlungen für die beiden Geräte nach rückwirkender Änderung des Vertrages. Fotograf und Gartenhelfer Mit dem Minibagger und dem Minidumper im...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
Richter Markus Grünberger sprach einen folgenschweren Freispruch.

Sex und Gewalt zu dritt

Unterschiedliche Aussagen bringen Zeugen in Bedrängnis: Vergewaltigung oder freiwilliger Sex? (Text & Foto: Ilse Probst) TRAISENTAL (ip). Die Nacht nach einem Fest verbrachte eine 14-jährige Schülerin aus dem Traisental im Bett ihres Freundes, der gleichzeitig einem 24-Jährigen dort Platz zum Schlafen ließ. Ein „flotter Dreier“ habe sich ergeben, das Mädchen spricht von Vergewaltigung. Dreimal vergewaltigt „Ich bleibe dabei“, erklärte die mittlerweile 15-Jährige, nun wegen falscher...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
Richter Markus Grünberger sprach den Angeklagten vom Vorwurf der gefährlichen Drohung frei.

Nicht aggressiv, nur jung

Schlägerei in Purkersdorf - Schuldfrage nicht eindeutig geklärt PURKERSDORF/ST. PÖLTEN (ip). Vor einem Lokal in Purkersdorf kam es Anfang November 2012 zu einer schlagkräftigen Auseinandersetzung. Einer der Beteiligten, ein zweifach vorbestrafter Türke, soll für Verletzungen und eine kaputte Brille verantwortlich sein. „Ich habe Schläge kassiert“, beteuerte der 20-Jährige gegenüber dem St. Pöltner Richter Markus Grünberger. Einige Männer seien auf ihn losgegangen und da habe er sich nur...

  • Purkersdorf
  • Bezirksblätter Klosterneuburg
Richter Markus Grünberger erhöhte die Freiheitsstrafe der Witwe, die ihren Bekannten Geld abluchste.

Saftige Zusatzstrafe für eine spielsüchtige Witwe

BEZIRK. Mit 14 Monaten Haft verlängerte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger die Freiheitsstrafe einer 48-jährigen Witwe aus dem Bezirk Amstetten auf insgesamt zweieinhalb Jahre (rechtskräftig). Sie musste sich gemeinsam mit einer Hilfsarbeiterin und deren 22-jähriger Tochter wegen schweren Betrugs in Höhe von insgesamt 80.000 Euro verantworten. Sie sprach von Lottogewinnen, der Lebensversicherung ihres 2007 verstorbenen Mannes, von Erbschaft und ähnlichen Einkünften, mit denen sie das...

  • Amstetten
  • Anna Eder
1 2

Einsatzkräfte kassierten Prügel

Betrunkener Borderline-Patient rastete aus und ließ seinen Aggressionen freien Lauf – Einweisung Text: Ilse Probst Vater rief Exekutive, weil sein 21-jähriger Sohn zu Hause „… alles kurz und klein schlägt.“ Sowohl Polizei als auch Rettungskräfte kassierten Prügel von dem psychisch Kranken. ST. PÖLTEN/HERZOGENBURG (ip). Zum vierten Mal innerhalb weniger Stunden bekamen es zwei Polizeibeamte der Inspektion Traismauer mit dem bereits dreimal vorbestraften Gewalttäter zu tun. Nachdem der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.