Markus Grünberger

Beiträge zum Thema Markus Grünberger

Thomas Kaumberger vertrat die Angeklagten als Verteidiger.
1 5

Neues vom Landesgericht
Mehrere Einbrüche und Schlägereien im Bezirk Scheibbs

Einbruchserie und Gewalttaten im Bezirk Scheibbs: Drei Jugendliche entgingen nur haarscharf einer Haftstrafe. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. "Diesmal habe ich noch versucht, Sie durch gutes Zureden auf den rechten Weg zu bringen", erklärte der St. Pöltner Jugendrichter Markus Grünberger nach dem Urteilsspruch gegen drei Angeklagte. Ein 28-jähriger Rumäne, der wegen einer schweren Körperverletzung in Bergland geladen war, blieb dem Prozess hingegen fern. Umfassende...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Ein Kampfsportler rastete in einem Sportvereinsraum im Bezirk aus.
1 5

Neues vom Landesgericht
Kampfsportler schlichtete Streit im Bezirk Scheibbs mit Fäusten

Ein Kampfsportler ließ bei einem Streit in den Räumlichkeiten eines Sportvereins im Bezirk Scheibbs die Fäuste sprechen. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Wenige Tage nach seiner Haftentlassung, 16 Monate sind noch offen, geriet ein 20-jähriger Tschetschene im Dezember 2019 abermals in die Fänge der Justiz und steht nun wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht. "Ich bin in Panik geraten" "Wenn ich so kurz aus dem Gefängnis bin, dann mache ich um jede Auseinandersetzung einen wirklich großen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Markus Grünberger verhängte eine Haftstrafe.
2

Neues vom Landesgericht
Drogendealer aus dem Bezirk Scheibbs in Haft

Wegen Suchtgifthandels wurde ein 20-Jähriger aus dem Bezirk zu zwei Jaren teilbedingt verurteilt. BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Erst nach und nach legte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs vor Richter Markus Grünberger am Landesgericht St. Pölten ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft legte ihm zur Last, im Darknet zunächst verschiedene Drogen bestellt und diese in weiterer Folge an Abnehmer gewinnbringend verkauft zu haben. Drogen im Darknet bestellt Zollfahnder in Frankfurt am...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Eine Packung Cannabis
3

Drogendelikt
Dealer aus dem Bezirk Melk legte Lebensbeichte ab

BEZIRK. „Ein Angeklagter, der sich deutlich von den anderen unterscheidet“, lautete die Einschätzung des St. Pöltner Richters Markus Grünberger, dem Staatsanwalt Karl Fischer uneingeschränkt zustimmte. Gemeint damit war ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Melk, der wegen Suchtgifthandels und Waffenbesitz zu einer ausgesprochen milden Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt wurde (rechtskräftig). "Alles schon der Polizei erklärt" „Sie haben ja schon vor der Polizei eine Lebensbeichte...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Richter Markus Grünberger.
3

Bezirk Melk
Streit um Freundin eskaliert

BEZIRK MELK. Im November 2018 trafen sich ein 20-jähriger Fliesenleger aus dem Bezirk Melk und ein ebenfalls 20-Jähriger aus Oberösterreich, der in Begleitung seiner Mutter und eines obdachlosen Freundes vor Ort erschien, zu einer „Aussprache“. Dabei eskalierte der Streit um die Beziehung der beiden Kontrahenten zu einer Freundin. Die Erklärung Am Landesgericht St. Pölten schilderten die drei Burschen den Schlagabtausch, durch den der Oberösterreicher eine Nasenbeinfraktur und eine...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
Richter Markus Grünberger
3

Bezirk Melk: Sohn rasierte Mutter im Suff die Haare ab

19-Jähriger erzwang durch diverse Aktionen Geld für Alkohol von seiner Mutter BEZIRK. Seit Sommer 2017 sollen sich die Übergriffe eines 19-Jährigen gegen seine Mutter aus dem Bezirk Melk gehäuft haben. Am Landesgericht St. Pölten gestand der unbescholtene Bursche: „Ja, ich habe meiner Mutter im Rausch die Haare abgeschnitten!“ Im Prozess bekannte sich der Arbeitslose zu den Vorwürfen von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner auch schuldig, dass er seine Mutter mehrmals etwa eine Stunde lang...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der 23-jährige Ungar
2 1 4

Mostviertel: Ungarn überfielen schlafende PKW-Insassen

23-jähriger Ungar bekam vier Jahre (nicht rechtskräftig) für zahlreiche Einbrüche BEZIRK. Nachdem im November 2017 zwei von drei Ungarn am Landesgericht St. Pölten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren, endete nun auch der Prozess gegen ein 23-jähriges Bandenmitglied mit einer vierjährigen Freiheitsstrafe (nicht rechtskräftig). Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs, sowie mehrere Wohnhauseinbrüche gehen auf das Konto des Trios und dessen Komplizen, die in wechselnder Zusammensetzung für...

  • Melk
  • Daniel Butter
Richter Markus Grünberger
8

Bezirk: Einbrecherbande bestahl schlafende PKW-Insassen

BEZIRK. Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs und mehrere Einbrüche in Wohnhäuser sollen auf das Konto einer ungarischen Bande gehen. Drei Mitglieder mussten sich nun am Landesgericht St. Pölten verantworten, zwei davon wurden rechtskräftig zu Freiheitsstrafen von zweieinhalb Jahren (nach dem Jugendstrafgesetz) und drei Jahren verurteilt. Bei dem 23-jährigen Hauptangeklagten führten weitere Beweisanträge zur Vertagung des Prozesses. Lange Liste der Taten Die Liste der, vorwiegend in...

  • Melk
  • Daniel Butter
Jugendrichter Markus Grünberger
2

Mostviertel: Falschgeld unter die Leute gebracht

Drei Jugendliche verteilten falsche 20 Euro Scheine in drei Bezirken. Nun mussten Sie sich vorm Richter verantworten. MOSTVIERTEL (ip). Drei Burschen im Alter von 17, 18 und 19 Jahren mussten sich am Landesgericht St. Pölten wegen des Besitzes und der Weitergabe von Falschgeld verantworten. Laut Strafantrag von Staatsanwalt Patrick Hinterleitner verwendete das Trio die Blüten im Frühjahr 2017 in den Bezirken Amstetten, Scheibbs und Melk, um relativ geringe Beträge zu bezahlen und dabei „echtes“...

  • Melk
  • Daniel Butter
Am Landesgericht St. Pölten musste sich der 21-jährige Ungar wegen einer Falschaussage verantworten.
1 2

Wegen Falschaussage vor Gericht

21-jähriger Ungar belastete 65-Jährigen wegen sexueller Belästigung BEZIRK SCHEIBBS. Mit seiner Anzeige am 28. Oktober 2015 setzte ein 21-jähriger Ungar einen Bekannten aus dem Bezirk Scheibbs der Strafverfolgung aus. Vor den Beamten hatte der Bursche behauptet, dass ihn der 65-Jährige mehrfach sexuell belästigt und zum Geschlechtsverkehr gedrängt habe. Ehefrau drehte den Spieß um Nach den Aussagen des 65-Jährigen und dessen Ehefrau drehte sich der Spieß um und so landete der Ungar wegen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die Spirituosendiebe mussten sich am Landesgericht St. Pölten für ihre Diebestour rechtfertigen.
4

Bezirk Melk: Ladendiebe spezialisierten sich auf Spirituosen

Rumänen stahlen auf ihrer Tour durch Europa in Melk Alkohol im Wert von über 3.000 Euro. BEZIRK. Von Rumänien aus fuhren drei Männer extra nach Belgien, um Spirituosen in diversen Supermärkten zu stehlen. Auf der Heimfahrt suchten sie Anfang März 2016 auch in Österreich, unter anderem in Melk, Märkte auf und klauten Alkohol im Wert von mehr als 3.000 Euro. Notorische Geldprobleme Zwei der Diebe, ein 35-Jähriger und ein 26-Jähriger, mussten nun am Landesgericht St. Pölten zu den Vorwürfen...

  • Melk
  • Daniel Butter
Jugendrichter Markus Grünberger

Vorbestrafter Gewalttäter muss hinter Gitter

Jugendlicher soll unter anderem am St. Pöltner Hauptbahnhof aggressives Verhalten an den Tag gelegt haben. ST. PÖLTEN (ip). Wegen Raubes und mehrerer Körperverletzungen angeklagt wurde ein 17-jähriger Tschetschene, für den es keine Milderungsgründe gab, wegen zwei Körperverletzungen nun zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt. Zusätzlich widerrief Jugendrichter Markus Grünberger auch eine bedingte Vorstrafe von sechs Monaten, die der Kampfsport erprobte Asylwerber aus St. Pölten...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Johann Katzengruber, Bgm. Franz Gassner, Obmann-Stv. Herta Zeitlhofer, Obmann Markus Grünberger, Frauenreferentin Burgi Astleitner, Beirat Karl Seyer, Alois Hausleitner, Bezirksobmann Max Oberleitner

Markus Grünberger ist neuer Öaab-Obmann in Waldhausen

WALDHAUSEN. Am Samstag, 18. April, fand die Jahreshauptversammlung des Arbeiter-u. Angestelltenbunds statt. Nach dem Rückblick des scheidenden Obmanns Karl Seyer wurden langjährige Mitglieder geehrt. 50 Jahre beim Öaab-Waldhausen sind Alois Hausleitner und 35 Jahre Johann Katzengruber. Nach dem Bericht des Kassiers Josef Achleitner und des Rechnungsprüfers Thomas Ebner leitete Bezirksobmann Max Oberleitner die Neuwahl des Vorstands. Zum neuen Obmann wurde mit 100 Prozent Zustimmung Markus...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Richter Markus Grünberger vertagte den Prozess gegen den vorbestraften Asylwerber auf Mitte Mai.
4

"Habe jetzt Angst, auf den Bahnhof zu gehen"

Kampfsporterprobter Rowdy muss sich wegen zahlreicher Gewaltdelikte in St. Pölten vor Gericht verantworten. ST. PÖLTEN (ip). „Ich habe jetzt Angst, auf den Bahnhof zu gehen“, erklärte eines der Opfer, das die Brutalität eines dreifach vorbestraften Asylwerbers aus St. Pölten zu spüren bekommen hatte. Zu den zahlreichen Vorwürfen von Staatsanwalt Karl Wurzer zeigte sich der 17-jährige Tschetschene vor Gericht, wenn überhaupt, auch nur abschwächend geständig. Rowdy mit...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Die Melker Verteidigerin Ulrike Koller holte für ihre Mandantin eine milde Strafe heraus.
2

Bezirk Melk: Verkäuferin vermehrt gestohlenes Geld mit Wetten

BEZIRK MELK. Aus dem Tresor ihres Arbeitgebers stahl eine 20-jährige Verkäuferin aus dem Bezirk Melk zwischen Juni und Oktober 2014 immer wieder Bargeld. Nach insgesamt 21.000 Euro war Schluss. Die Diebin tappte in eine Videofalle und landete jetzt auf der Anklagebank. Sie habe Angst gehabt, entlassen zu werden, daher habe sie sich einen finanziellen Polster für die Zeit danach schaffen wollen. Vergrößert hat sich dieser Polster, nachdem die junge Frau jeweils gleich im Anschluss an die...

  • Melk
  • Christian Rabl
Jugendrichter Markus Grünberger
2

Jugendlicher wollte durch Kellerfenster bei Pflegeeltern einsteigen

ST. PÖLTEN (ip). Er habe nur schlafen, essen und etwas trinken wollen, behauptete ein 21-Jähriger, der im August 2014 versuchte, das Kellerfenster im Haus seiner Pflegeeltern mit einer Gartenharke aufzuzwängen. Rund drei Wochen zuvor habe er aus dem Auto des Pflegevaters ein Navigationsgerät gestohlen, das er verkaufen wollte. Zu den Vorwürfen der St. Pöltner Staatsanwältin Barbara Kirchner weitgehend geständig, habe er sich bereits zuvor mit seinen Pflegeeltern ausgesprochen, betonte der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Richter Markus Grünberger
3

Rascher Rückfall nach Haftentlassung

Ein 18-Järhiger musste sich wegen Sachbeschädigung, Einbruch und tätlichem Angriff gegen einen Polizeibeamten vor Gericht verantworten. ST. PÖLTEN (ip). „Wir haben ja schon öfter das Vergnügen gehabt“, begrüßte der St. Pöltner Richter Markus Grünberger einen 18-jährigen fünffach vorbestraften Kenianer, der nach seiner Haftentlassung Anfang Mai 2014 noch einige Verwaltungsstrafen abzudienen hatte. Eine Woche nach seiner Entlassung begann er abermals Straftaten zu sammeln. Straftaten meist...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
2

Jugendliche krachten vor dem Bahnhof aneinander

ST. PÖLTEN (ip). Weil ein 14-jähriger Schüler vor dem Bahnhof St. Pölten beschimpft worden war, stellte er den 17-jährigen Kontrahenten zur Rede. Dieser drückte ihn gegen eine Wand und schlug zu. Die Gegenwehr des 14-Jährigen kostete den Älteren nicht nur ein gebrochenes Handgelenk, er verlor darüber hinaus auch noch seinen Lehrplatz. „Wir kennen uns ja bereits“, begrüßte Jugendrichter Markus Grünberger das Opfer, dem er eine Mitschuld an dem Vorfall vom 31. März 2014 gab. Die Aussagen beider...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Zum wiederholten Mal muss sich ein Gewalttäter vor Gericht verantworten.
2

Schuft ließ die Fäuste sprechen

Ein amtsbekannter Gewalttäter steht nach mehreren Auseinandersetzungen erneut vor Gericht. ST. PÖLTEN (ip). Erst im Frühjahr 2013 aus der Haft entlassen, wobei noch 18 Monate Haft aus diesem Urteil offen sind, verbüßt ein 18-jähriger Kosovo-Albaner derzeit eine weitere Haftstrafe. Gleichzeitig findet ein neuerlicher Prozess gegen den unverbesserlichen Gewalttäter am Landesgericht St. Pölten statt. Faustschlag ins Gesicht Die Staatsanwaltschaft legt dem Burschen abermals kriminelles...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Staatsanwalt Karl Fischer
2

Gericht: Jugendbande knackte Imbissbuden

ST. PÖLTEN (ip). Aus Langeweile und Geldmangel beschlossen zwei Burschen und zwei Mädchen Imbissstände der Landeshauptstadt zu plündern. Vom 17. Februar bis 5. März 2014 öffneten die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren die Verkaufsklappen von sieben Standwägen mit einem Schraubenzieher. Teilweise blieb es beim Versuch, teilweise gelang es ihnen, Wechselgeld und Lebensmittel zu stehlen. Darüber hinaus waren die Nachwuchs-Einbrecher wegen des Versuchs ein Mofa in Betrieb zu nehmen...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
3

Jugendlicher Erpresser drohte mit afghanischer Mafia

ST. PÖLTEN (ip). Erst im Februar dieses Jahres wurde ein 16-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten wegen Erpressung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro und einer bedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Jetzt kamen für weitere Erpressungen und einer versuchten Nötigung sechs Monate bedingt dazu (rechtskräftig). Staatsanwalt Karl Fischer betonte, dass der arbeitslose Bursche „großes Glück hat“, da er zu den Tatzeiten im Herbst 2013 noch unter das Jugendstrafrecht gefallen sei...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Keine Notwehr: Richter Markus Grünberger hält Antigewalttraining für notwendig.

Lockere Fäuste führten zu Schuldsprüchen

Jochbeinbruch und ausgeschlagene Zähne: Zwei Türken vor Gericht ST. PÖLTEN (ip). Mit einem kräftigen Faustschlag reagierte ein 19-jähriger Türke am 13. März dieses Jahres in St. Pölten auf einen Zuruf seines Cousins, der ihn angeblich nur so zum Spaß als „Motherfucker“ beschimpfte. Der dreifach einschlägig vorbestrafte Bursche lief dem 17-Jährigen nach und versetzte ihm mit dem Handrücken einen Schlag ins Gesicht. „Das war heftig“, meinte das Opfer, das unter anderem mit einem Jochbeinbruch...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Richter Markus Grünberger verurteilte einen 21-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs zu einer bedingten Freiheitsstrafe vier Monaten.
2

Sieben Autos auf einen Streich

21-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs demolierte sieben parkende Autos BEZIRK. Nach einer Stänkerei in einem Lokal im Bezirk Scheibbs forderte die Kellnerin am 20. Dezember 2013 einen 21-jährigen Gast auf, das Lokal zu verlassen. Als die Köchin kurz danach eine Rauchpause vor der Türe einlegte, hörte sie "einen gewaltigen Pumperer". Sieben Autos demoliert "Er hat voll hingetreten", schilderte die Zeugin die Aggressionen des Beschuldigten, der innerhalb kürzester Zeit insgesamt sieben PKWs auf...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
2

ÖVP St. Roman finanziert Blindenhund mit

ST. ROMAN. Wie bereits berichtet wird der Blindenhund für Markus Grünberger aus St. Roman gerade ausgebildet. Weil diese Ausbildung sehr teuer ist, spendete die ÖVP-Ortsgruppe St. Roman 1500 Euro für den treuen Begleiter für Markus.

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.