Karl Fischer

Beiträge zum Thema Karl Fischer

Mit schnellen und vor allem fehlerfreien Runden sicherte sich Sophie Sivr als jüngste Teilnehmerin ihrer Klasse den Salzburger Landesmeistertitel im Springreiten.
2

Pferdesport
Vier Pongauer Springreiter sind Landesmeister

Gleich vier Landesmeistertitel holten die Springreiter der Pongauer Reitvereine in Kuchl in verschiedenen Alters- und Tierklassen. Sophie Sivr ging dabei als jüngste Landesmeisterin hervor.  GASTEIN (aho). Die jüngste Landesmeisterin im Springreiten kommt aus Gastein: Sophie Sivr vom Reitclub Gastein konnte sich Anfang Oktober bei den Pferdetagen im Reitverein Georgenberg Kuchl, wo auch die Salzburger Landesmeisterschaften ausgetragen wurden, den Titel in der Jugendklasse sichern. Fehlerfrei...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Karl Fischer (ehemaliger Geschäftsführer Saatbau, li.), Hans Ecker (Obmann Saatbau, 2.v.l.) und Landesrat Max Hiegelsberger (re.) im Betrieb von Alexander Ediberidze (Noblex), außerhalb von Tiflis.

Saatbau liefert nach Georgien
"Dann werden die Mengen steigen"

OÖ/GEORGIEN. Der Obmann der Saatbau Linz, Hans Ecker, und der ehemalige Geschäftsführer Karl Fischer besuchten kürzlich mit Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP) und einer OÖ-Delegation Georgien. Im Land am Kaukasus ist die Saatbau, Österreichs größte Genossenschaft für Pflanzenzüchtung und Saatgut, seit 2014 aktiv. Saatgut aus Oberösterreich wird dort versuchsweise angepflanzt, damit man herausfindet, welche Sorten dort gedeihen. Durch einen lokalen Partner verkauft die Saatbau vor Ort Saatgut aus...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Eine Packung Cannabis
3

Drogendelikt
Dealer aus dem Bezirk Melk legte Lebensbeichte ab

BEZIRK. „Ein Angeklagter, der sich deutlich von den anderen unterscheidet“, lautete die Einschätzung des St. Pöltner Richters Markus Grünberger, dem Staatsanwalt Karl Fischer uneingeschränkt zustimmte. Gemeint damit war ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Melk, der wegen Suchtgifthandels und Waffenbesitz zu einer ausgesprochen milden Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt wurde (rechtskräftig). "Alles schon der Polizei erklärt" „Sie haben ja schon vor der Polizei eine Lebensbeichte abgelegt“,...

  • Melk
  • Daniel Butter
Karl Fischer und Althanus von URC Steggut schafften zwei fehlerfreie Runden bei der Amadeus Horse Indoors 2018.

Dressurreiten
Althanus und Karl Fischer ritten auf Topplätze

Der Pongauer Pferdesportler Karl Fischer platzierte sich beim Internationalen Pferdesportevent Amadeus Horse Indoors in Salzburg auf Topplätzen. SALZBURG (ama). Für den Union Reitclub Steggut Schwarzach war Karl Fischer in den Medium Amateur Touren (1,25 m) erfolgreich unterwegs. Mit seinem 14-jährigen Hannoveraner Altanus del Chirone hatte der Salzburger in drei Bewerben zwei fehlerfreie Runden und lediglich einen einzigen Abwurf. Fischer erritt dadurch die Plätze 3, 4 und 11. GlückszahlZum...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte die 30-jährige Frau zu einer zwölfmonatigen Freiheitsstrafe.
4

Frau wegen Tritt ins Gesicht eines Polizisten aus dem Bezirk Scheibbs vor Gericht

Eine 30-jährige Frau setzte einen Polizei-Beamten aus dem Bezirk Scheibbs mit einem Fußtritt außer Gefecht. BEZIRK SCHEIBBS/ ST. PÖLTEN. Für mehr als 24 Tage setzte eine 30-Jährige einen Polizeibeamten aus dem Bezirk Scheibbs außer Gefecht. Am Landesgericht in St. Pölten verurteilte Richter Slawomir Wiaderek die Beschuldigte nun wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwölf Monaten (das Urteil ist rechtskräftig). In...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die Prostituierte mit ihrem Verteidiger Gerhard Schafeiner
3

Bezirk Melk: Prostituierte gestand schweren Betrug

Rechtskräftiges Urteil beim Prozess einer 36-jährigen Bulgarin im Landesgericht St. Pölten BEZIRK. Zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten, 14 davon bedingt, wurde am Landesgericht St. Pölten eine 36-jährige Bulgarin verurteilt, die einem Mann aus dem Bezirk Melk rund 105.000 Euro herausgelockt hat. Gleichzeitig verpflichtete sie der Schöffensenat zur Schadensgutmachung (rechtskräftig). Während die Beschuldigte am ersten Verhandlungstag Mitte September noch bestritt, in betrügerischer Absicht...

  • Melk
  • Daniel Butter
Slawomir Wiaderek sprach ein "mildes" Urteil aus.
2

Bezirk Melk: Sandalenfetischist vor Gericht

BEZIRK (ip). Schwer genervt von einem Kunden erstattete die Angestellte einer Buchhandlung im Bezirk Melk eine Anzeige wegen Stalkings. Von demselben Mann zwei Mal heimgesucht wurde auch eine Frau in einer Fußgängerzone. Sie wandte sich ebenfalls an die Polizei. Krabbelte auf allen Vieren Die Vorfälle ereigneten sich im vergangenen Sommer. Der 41-jährige Jurist kam in die Buchhandlung, warf sich vor der Angestellten auf die Knie und krabbelte auf allen Vieren hinter ihr her. Dabei bat er sie,...

  • Melk
  • Daniel Butter
Richterin Doris Wais-Pfeffer verhängte eine teilbedingte Haft.
3

Der "Duft der Beute" verführte eine Diebin in unserer Region

Eine 22-jährige Rumänin wurde in St. Pölten wegen Parfum-Diebstahls in Geschäften unserer Region verurteilt. REGION. Als eine 22-jährige rumänische Diebin in ihrem Prozess am Landesgericht St. Pölten nach dem Namen ihres Vaters gefragt wurde, hakte Staatsanwalt Karl Fischer nach und fragte sie auch nach dessen Geburtsdaten. Möglicher Mittäter saß im Saal Die Angaben stimmten mit jenem Mann überein, der einen Tag nach den Diebstählen seiner Tochter gemeinsam mit einem weiteren Verdächtigen in...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Richterin Andrea Humer sprach den Angeklagten Landwirt frei.
2

Bezirk Melk: Landwirt von sexuellem Missbrauch freigesprochen

BEZIRK. Aussage gegen Aussage galt es im Prozess gegen einen 44-jährigen Landwirt aus dem Bezirk Melk abzuwägen. Während der Beschuldigte am Landesgericht St. Pölten bestritt, seine Nichte sexuell missbraucht zu haben, war das Mädchen nicht ganz so glaubwürdig, dass es für einen Schuldspruch reichte, so die vorsitzende Richterin Andrea Humer als Begründung für den nicht rechtskräftigen Freispruch. Dem Angeklagten war seitens Staatsanwalts Karl Fischer vorgeworfen worden, dass er seine Nichte,...

  • Melk
  • Daniel Butter
2

Bezirk Melk: Onkel grapschte in der Nacht

BEZIRK (ip). Wegen der Tiere hielt sich ein Mädchen häufig am Bauernhof ihres Onkels im Bezirk Melk auf und übernachtete dabei im Bett zwischen Tante und Onkel. Wenn die Tante eingeschlafen war, soll es zu sexuellen Übergriffen des Landwirtes gegen das Mädchen gekommen sein. Am Landesgericht St. Pölten versucht nun ein Schöffensenat unter der vorsitzenden Richterin Andrea Humer die Schuldfrage zu klären. Während der 44-jährige Angeklagte die Vorwürfe bestritt, ist Staatsanwalt Karl Fischer...

  • Melk
  • Daniel Butter
Richter Slawomir Wiaderek verurteilte den Pensionisten zu zwei Jahren Haft.
2

Betrug: Pensionist täuschte Opfer mit gefälschten Aufträgen von Schulen und Universitäten

Der 82-jährige aus dem Raum St. Pölten wurde zu zwei Jahren Haft, davon acht Monate im Gefängnis, verurteilt. ST. PÖLTEN (ip). Zwei Monate nachdem ein 82-jähriger Pensionist aus dem Umland von St. Pölten 2013 wegen Betrugs verurteilt worden war, begab er sich abermals auf die Suche nach Menschen, die ihm größere Summen borgen konnten. Er behauptete, dass er Aufträge für moderne Schulbehelfe in der Tasche habe, die er vorfinanzieren müsse. Am Landesgericht St. Pölten listete Staatsanwalt Karl...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Die 25-Jährige wurde zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von drei Jahren, zwei davon bedingt, verurteilt (nicht rechtskräftig).
2

Reisebüroangestellte veruntreute 139.000 Euro

ST. PÖLTEN (ip). Bereits 2011 wurde eine Angestellte eines Reisebüros wegen Veruntreuung von Geld für Reisegutscheine zu einer bedingten Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt. Das habe sie vergessen, meinte die 25-Jährige in einem neuerlichen Prozess am Landesgericht St. Pölten. Abermals angestellt in einem Reisebüro der Landeshauptstadt steckte die Wiederholungstäterin ab September 2013 zunächst 27.000 Euro, die sie für Reisegutscheine erhielt, in die eigene Tasche und manipulierte die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Staatsanwalt Karl Fischer
2

Gericht: Jugendbande knackte Imbissbuden

ST. PÖLTEN (ip). Aus Langeweile und Geldmangel beschlossen zwei Burschen und zwei Mädchen Imbissstände der Landeshauptstadt zu plündern. Vom 17. Februar bis 5. März 2014 öffneten die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren die Verkaufsklappen von sieben Standwägen mit einem Schraubenzieher. Teilweise blieb es beim Versuch, teilweise gelang es ihnen, Wechselgeld und Lebensmittel zu stehlen. Darüber hinaus waren die Nachwuchs-Einbrecher wegen des Versuchs ein Mofa in Betrieb zu nehmen und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Verteidiger Christoph Gollonitsch betonte, dass seine Mandantin bemüht sei, den gesamten Schaden wieder gut zu machen.
2

Bankinstitut deckte Betrug auf

Vorbestrafte Hausfrau aus dem Bezirk bestahl Ex-Lebensgefährten BEZIRK. "Man könnte Sie als unbelehrbar bezeichnen", erklärte der St. Pöltner Richter Markus Pree einer einschlägig vorbestraften Frau aus dem Bezirk Scheibbs. Die 44-jährige Hausfrau bediente sich unter anderem am Geld ihres Kurzzeit- Lebensgefährten, der von seiner Bank auf den deutlichen Schwund seines Kapitals aufmerksam gemacht wurde. "Wollte das Leben genießen" Immerhin 7.780 Euro behob die Angeklagte vom Sparkonto des Mannes...

  • Amstetten
  • Roland Mayr
11

Lustiger Krimi, ernste Einleitung!

Richtig gelassen gaben sich die Schauspieler nur in ihrer Filmrolle. Bei der Premiere des Landkrimis "Die Frau mit einem Schuh" im Schubertkino wurde, wie auch im Film, kein Blatt vor den Mund genommen. So wurde zu Beginn ein Video mit fordernden Statements Filmschaffender, gerichtet an den ORF, vorgespielt. Der Ungewissheit über Sparmaßnahmen versuchte ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner entgegenzuwirken, indem sie den ORF als ständigen Prellbock in Schutz nahm und den Versuch wagte,...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Kramer
Laut Staatsanwalt Karl Fischer sei der 49-Jährige der Lenker von zwei Zigarettenschmuggel-Transporten gewesen.

Saftige Strafe für Zigarettenschmuggler

Im Prozess um einen Zigarettenschmugglerring musste sich diesmal ein ehemaliger Kraftfahrer am Landesgericht St. Pölten verantworten. Laut Staatsanwalt Karl Fischer sei der 49-Jährige der Lenker von zwei Transporten gewesen, wobei insgesamt rund sechs Millionen Zigaretten von Rumänien nach England geschmuggelt worden seien. "Nicht schuldig" bekannte sich der Angeklagte. Er habe von dem österreichischen Organisator Gerhard H., der seine Strafe bereits verbüßt hat, zwar ein Angebot in Höhe von...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Karl Fischer übernimmt gemeinsam mit Josef Fraunhofer ab 1. Juli 2013 die Geschäftsführung der Saatbau Linz.
5

Hofübergabe bei der Saatbau Linz

In Zeiten, in denen öffentlich viel über Neonicotinoide, Bienenschutz und Pflanzenproduktion diskutiert wird, gibt es bei der Saatbau eine geplante Geschäftsübergabe an zwei langjährige Mitarbeiter. Nach 28 Jahren an der Spitze der Saatbau, geht Direktor Karl Fischer in Pension. "Da vier Schultern mehr tragen können als zwei, hat sich die Genossenschaft für eine doppelte Geschäftsführung entschlossen", sagt Aufsichtsratsvorsitzender Gottfried Schachinger. Mit dem namensgleichen Karl Fischer und...

  • Linz
  • Gabriele Hametner
Staatsanwalt Karl Fischer

Autoverkäufer erfand Horrorszenario

ST. PÖLTEN/HERZOGENBURG (ip). Weil ihm seine Schulden bei weitem über den Kopf gewachsen waren, wendete sich ein 43-jähriger Autoverkäufer aus dem Bezirk St. Pölten an das Landeskriminalamt und zeigte zwei serbische Geschäftspartner an – mit einer frei erfundenen Horrorgeschichte. Seit Jänner 2012 sei er von den beiden Serben massiv bedroht worden. Er habe ihnen 60.000 Euro überweisen müssen. Ihrer Forderung Nachdruck verliehen sie, indem sie den Familienvater nach Wien entführt, in einem...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
Karl Fischer, BBK-Obmann Manfred Zörnpfenning, Bezirksbäuerin Christine Zimmermann und Franz Lembacher beim Feldtag in Weikendorf.

Feldtag in Weikendorf

Gewaltiger Andrang herrschte beim Feldtag der Saatbau Linz in der Versuchsstation Weikendorf. WEIKENDORF (rm). Die Besucher, vorwiegend Landwirte, konnten sich über den neuesten Stand beim Pflanzenbau und der Landmaschinentechnik informieren. Dir. Karl Fischer verwies im überfüllten Festzelt auf die Leistungsschau mit etwa 60 Ausstellern, ehe Dir. Franz Lembacher einen Vortrag über die Perspektiven für den Pflanzenbau im Hinblick auf Agrarpolitik und Markt hielt. Für die reibungslose...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.