Alles zum Thema Ridi Steibl

Beiträge zum Thema Ridi Steibl

Leute
Seniorenbund Bundesvorsitzende Ingrid Korosec mit Gregor Hammerl, GU-Bezirksgruppenobfrau Rosalia Tantscher und Friedrich Roll.
115 Bilder

Landesseniorentag in Hitzendorf

Mit Überraschungen und einem fulminanten Wahlsieg ging der Seniorentag des ÖVP Seniorenbundes in der Kirschenhalle über die Bühne. Unter den knapp 1.000 Besuchern erwies eine hochrangige ÖVP-Prominenz den Senioren ihre Wertschätzung. Rund 40.000 Mitglieder zählt der steirische Seniorenbund. Der Tätigkeitsbericht von Landesgeschäftsführer Friedrich Roll zeigt die vielfältigen Aktivitäten der 346 Ortsgruppen. So wurden im Vorjahr von den Ehrenamtlichen über 87.000 Hausbesuche gemacht,...

  • 12.06.19
Lokales
Werner Skringer, Karl Ziegler, Nina Kostner, Ridi Steibl, Helmut Baudendistel und Ernst Gödl beim Sterzsonntag in Fernitz-Mellach.
15 Bilder

Fernitz-Mellach: Sterzsonntag feierte gschmackiges Jubiläum

Einen Besucherrekord verzeichnete der Sterzsonntag, der zum zehnten Mal von ÖVP und Bauernbund Fernitz-Mellach organisiert wurde. Namensgeberin war die frühere NAbg. Ridi Steibl, die das Jubiläum bei Heidensterz mit Schwammerlsuppe am Tisch mit NAbg. Ernst Gödl genoss. Der Sterz wurde nach alter Tradition von Resi Krisper, Anneliese Skringer, Evelyn Höller, Rosi Kurzmann und Christa Prassl gekocht, von Vzbgm. Helmut Baudendistel aufgeröstet und von Vzbgm. Nina Kostner und dem ÖVP-Team serviert....

  • 12.09.18
Leute
Ein Platz ist nach ihm bereits benannt, jetzt erhielt Adolf Pellischek (Bildmitte) von Bgm. Erich Gosch und Vzbgm. Herbert Stockner eine Hausnummerntafel mit Gemeindewappen
84 Bilder

Bgm. a.D. Adolf Pellischek ist 80

In Feldkirchen feierte Bgm. a.D. Adolf Pellischek seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar engagierte sich 40 Jahre in der Gemeindepolitik, 30 davon als Bürgermeister. Der Bau von Schule, Kindergarten, Jugendzentrum und Sportplatz, die Belebung des Ortszentrums und die Einführung der Begegnungszone tragen u.a. seine Handschrift. Darüber hinaus schrieb sich der Altbürgermeister in die Herzen der Menschen ein. „Ich freu‘ mich noch immer, wenn mir die Leute die Hand schütteln“, sagt Pellischek. Die...

  • 09.06.18
  •  2
Lokales
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Seit Jahrzehnten setzt sich Ridi Steibl für mehr Gerechtigkeit im Beruf ein. Viel habe sich schon zum Positiven gewendet, Luft nach oben gebe es noch.

Wo Worten Taten folgen: "Gefragte Frauen" mit Ridi Steibl

Mit der Initiative "Taten statt Worte" setzt sich Ridi Steibl für die Job-Gleichstellung von Mann und Frau ein. Nationalratsabgeordnete, ÖVP-Bezirksparteiobfrau in Graz-Umgebung, Bezirksleiterin der Österreichischen Frauenbewegung, Erwachsenenbildnerin: Die Karriere von Ridi Steibl gestaltete sich äußerst vielfältig. Vor allem für die Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf setzte sich die 66-Jährige nicht zuletzt durch die Gründung der Inititative Taten statt Worte ein. WOCHE: Seit wann...

  • 21.02.18
Lokales
Stefanie Schmer und Mario Habersack führten als Prinzenpaar den Dobler Faschingsumzug an.
164 Bilder

Faschingsumzug in Dobl-Zwaring

Nur alle zwei Jahre findet der Dobler Faschingsumzug statt, aber dann ist die ganze Gemeinde Dobl-Zwaring auf den Beinen. Umsäumt von geschätzten 5.000 Besuchern führte das Prinzenpaar Stefanie Schmer von der Landjugend Dobl und Mario Habersack/ LJ Preding-Zwaring mit einem musikalischen Großaufgebot den Umzug an. Neben den Hausherren der Trachtenkapelle Dobl war Stabführer Franz Mauthner mit der Piraten-Kapelle des Musikvereins Lieboch und Raphael Gartler mit dem Taferlklassler...

  • 27.02.17
  •  1
Politik
Gehen sportlich in die Wirtschaftskammerwahl: Kurt Egger, Michael Hohl, Christian Buchmann und Stefan Helmreich

Wirtschaftsgespräche am Frühstückstisch

In Kalsdorf lud der Wirtschaftsbund zu einem Unternehmerfrühstück. Für Bezirksgruppenobmann Michael Hohl standen dabei die Kontaktpflege der Wirtschaftstreibenden und die bevorstehende Wirtschaftskammerwahl im Vordergrund. Vom 24. bis 26. Februar wählen die Unternehmer ihre Interessensvertretung. Rund 10.000 Stimmberechtigungen kommen allein aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Spitzenkandidat des Wirtschaftsbundes ist der steirische WKO-Präsident Josef Herk. Er strebt das Ergebnis der letzten...

  • 11.02.15
  •  1
Politik
Richard Milla und Adi Kohlbacher mit ihrem Team der VP Raaba-Grambach.
38 Bilder

Fusionsparteitag der VP Raaba-Grambach

Die ÖVP Raaba-Grambach geht gemeinsame Wege. Beim Fusionsparteiabend wurde Adi Kohlbacher einstimmig zum neuen Ortsparteiobmann und Spitzenkandidaten bei der Gemeinderatswahl am 22.März gewählt. Unter dem Motto „Zusammenwachsen“ trafen sich rund 250 Mitglieder und Sympathisanten der VP Raaba-Grambach in der Gärtnerei Leitner, die im Herzstück der Fusionsgemeinde liegt. Als Festredner betonte der Grazer Bgm. Siegfried Nagl, dass die Landeshauptstadt nicht nach den Reserven von Raaba-Grambach...

  • 20.01.15
Wirtschaft
Taten statt Worte-Award für die familienfreundlichsten Betriebe der Steiermark
46 Bilder

Taten statt Worte

Politik und Wirtschaft holen frauen- und familienfreundliche Betriebe vor den Vorhang Hohe Auszeichnung für die Knapp AG. Politik und Wirtschaft würdigten das Unternehmen als frauen- und familienfreundlichsten Betrieb der Steiermark. Knapp bewarb sich bei der Initiative der Arbeitswelt „Taten statt Worte“ um einen Platz im Ranking. Damit werden Betriebe mit besonderem sozialem Engagement ausgezeichnet. In der Knapp-Zentrale in Hart arbeiten 1.500 Mitarbeiter, 30 Prozent davon Frauen. Das...

  • 12.02.14
Politik
Eine Vollblutpolitikerin: Ridi Steibl verabschiedet sich nach 30 Jahren von der Alltagspolitik.

"Ich will erhobenen Hauptes gehen"

Ridi Steibl hat nach 30 Jahren in der Politik beschlossen zu gehen - freiwillig. "Ich habe immer nach vorne geschaut, und alles, was auf mich zugekommen ist, als Chance gesehen." Nach diesem Motto hat ÖVP-Bezirksparteiobfau und NAbg. Ridi Steibl gehandelt – und ist damit gut gefahren. Nach 30-jähriger politischer Tätigkeit und 20 Jahren im Nationalrat nimmt Steibl den Hut. Doch auch nach drei Jahrzehnten hat die Politikerin nichts von ihrer Energie verloren. "Es war mir immer ein Anliegen,...

  • 01.05.13
Wirtschaft
Familienbeihilfe neu: Minister R. Mitterlehner und NAbg. R. Steibl mit optimiertem Modell.

Familien aus GU soll mehr im Börserl bleiben

ÖVP präsentierte neues Modell für Familienbeihilfe. elisabeth.cernko@woche.at Kinder, sagt man, sind ein Segen, der natürlich auch mit Kosten verbunden ist. Familien- minister Reinhold Mitterlehner schlug ein neues Modell für die Familienbeihilfe vor. Dieses soll einfacher und transparenter sein und vor allem jungen Fa- milien, Mehrkindfamilien und Familien mit älteren oder stu- dierenden Kindern mehr Geld bringen. „Es handelt sich um ein Modell, dass keine Verlierer hat“, betonte der...

  • 27.11.12