Sagen

Beiträge zum Thema Sagen

89

X- Files Furth an der Triesting
Sagen- Mythen- Sagenhaftes- ein Körnchen Wahrheit

Eine Menge sonderbare Geschichten existieren um die wildromantische Landschaft um Furth an der Triesting. FURTH AN DER TRIESTING. Vieles ist im Reich der Märchen angesiedelt. Wie die Geschichte des Bergmännchen, dass von der Milch der Bauernfamilie Fürst naschte und durch eine List der Bäuerin gefangen wurde. Seine Freiheit erkaufte das Bergmännlein mit einer ansehnlichen Menge Gold. Zwerge und Bergmännlein Oder die Geschichte der Zwerge die im Further Graben gehaust haben sollen. Nicht weniger...

  • Triestingtal
  • Ing. Markus Achleitner
Schlossberg im Nebel

Mystik im Bezirk
Sagen von Geistern und Einsiedlern

HAINBURG. Die Serie "Geheime X-Akten" der Bezirksblätter geht weiter und führt uns abermals ins sagenumwobene, mittelalterliche Hainburg. In der Stadt an der Donau haben sich die letzten Jahrhunderte einige Sagen und mysteriöse Geschichten zusammengetragen - und manche geben bis heute Rätsel auf... Der Wasserträger An der nebeligen Nordseite des Schlossberges hauste vor langen Jahren ein alter Einsiedler in seiner Klause. Er lebte von den Almosen guter Leute und verbrachte den Tag mit Arbeit,...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Die Wassergeister in den heimischen Seen.

Mystery Serie
Wassergeister als Unheilboten

Ariel, die kleine Meerjungfrau, kennt jeder, doch nur wenige haben von bösen Wassernixen in den Sagen gehört. ST. PÖLTEN (bw, kg). Die Natur hat etwas mystisches an sich. Sie steckt voller Überraschungen, Geheimnissen und nur einige Momente in einem Wald oder am See reichen aus, um Tiefenentspannung in unseren Gliedern auszulösen. Doch um die Seen in der Landeshauptstadt, ranken sich auch zahlreiche Mythen und Sagen. Tauchen Sie mit uns in die tiefsten Gewässer und lauschen Sie den Erzählungen...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Pferde sagten den Tod des Bauern vorher. Doch dieser verkaufte die Pferde und der Käufer fand den Tod.
Video 2

Die geheimen X-Akten aus St. Pölten
Tiere als mystische Todesboten (mit Video)

Von Katharina Gollner und Bianca Werilly Entdecken Sie die geheimnisvollen Sagen und Mythen aus den Tiefen des St. Pöltner Stadtarchivs. ST. PÖLTEN. "Es war einmal", so beginnt jedes schöne Märchen rund um Prinzessinnen und ihre Prinzen, Feen und viele mehr. Meist dreht es sich dabei um die große Liebe, doch im Rahmen der Bezirksblätter-Serie "X-Akten" wollen wir uns genau dem Gegenteil widmen. Aus dem Stadtarchiv wurden Sagen über eine List, dem Tode zu entrinnen, oder über verhexte Schweine,...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Spitz: Ein weiterer Spitzer Kinderwanderweg steht nun Familien zur Verfügung.

Wandern
Wandern mit Kinder: Der Wassergeistweg ist in Spitz fertig

Der circa fünf Kilometer lange Weg führt übers Rote Tor durchs Mieslingtal zur Donau auf die Ruine Hinterhaus und zum Schifffahrtsmuseum im Erlahof. SPITZ. Der Wassergeistweg ist fertig ausgeschildert. Diesmal erwarten Besucher auch spannende Sagen aus Spitz. Willy wird den Weg noch sukzessive für die Kinder weiter gestalten. Also es tut sich laufend etwas! "Viel Spaß und Freude beim Wandern und Erkunden", wünscht Willy. Wandern mit Kinder „Durch die begrüßungswerte Initiative einiger...

  • Krems
  • Doris Necker
Maria Helfbrunn, Südoststeiermark
35 17 24

Wallfahrtskirche Maria Helfbrunn
Die wundertätige Quelle, Maria Helfbrunn in der Südoststeiermark!

Die wundertätige Quelle am Fuße der Wallfahrtskirche Maria Helfbrunn, wird jährlich von mehreren tausenden Pilgern besucht. Der Sage nach wurde das Bild der Gottesmutter Maria, einst in einem Dornenbusch gefunden. Sehr fromme und fleißige Menschen haben danach angefangen, das Bild zu verehren. Einem kranken, fremdländischen Jüngling in einem fernen Land, ist die selige Jungfrau im Traum erschienen. Sie hat ihm im ein Zeichen gegeben, nach Helfbrunn zu wallfahrten. Der kranke Jüngling folgte der...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Marie O.
Für sein neues Buch sucht Peter Stelzl südsteirische Redewendungen – erste Beispiele zu hören in SteirerStimmen.

Podcast
SteirerStimmen – Folge 54: Sagenbuchautor Peter Stelzl

ARNFELS. 50 Jahre Sagenbuchautor, 50 Jahre Naive Malerei – und Peter Stelzl ist immer noch voller Tatkraft: Für sein neues Buchprojekt sucht er Redewendungen aus der Südweststeiermark. Und hat auch gleich ein paar Beispiele für unsere Hörer ausgepackt. KapitelMin. 2: Südsteirische SagengestaltenMin. 8: Redewendungen und SprichwörterMin. 12: Naive MalereiWer weiß viele alte Redewendungen? Jede WOCHE neuSteirerStimmen erscheint regelmäßig auf meinbezirk.at/steirerstimmen und überall, wo es...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Peter Stelzl arbeitet am nächsten Buchprojekt.

Peter Stelzl, Arnfels
Wer weiß viele alte Redewendungen?

Für sein neues Buchprojekt ist Peter Stelzl aus Arnfels auf der Suche nach alten Sprichwörtern und Redewendungen. Dazu bittet er alle Steirer um Mithilfe. "Ob die Liebe, das Erben oder ein ganz anderer Themenbereich. Falls Sie noch uralte Sprüche wissen, die heutzutage vielleicht nicht mehr üblich sind, kontaktieren sie mich bitte", freut sich Stelzl, der unter der Tel. 03455/596 tagsüber von Montag bis Freitag erreichbar ist. Das Buch wird heuer erscheinen und ist in verschiedene Themenblöcke...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Video 2

Kinder und Mythen waren immer schon befreundet
Die Seele des Ortes und ein Kinderbuchprojekt von Marcus E. Levski

Neben 4 Romanen und 7 Sachbüchern puplizierst du nun auch ein Kinderbuch?  Ja. Eine eher Spontane und sehr schöne Entwicklung. Wie ja bekannt hatte ich in den letzten Jahren grenzwissenschaftliche Themen wie Mythen und Legenden erforscht wie in Sachbüchern und Romanen beschrieben. Meine weltweiten Forschungen und die Erfahrungen hierzu können in meinen bisherigen Büchern alle nachgelesen werden.  Wie kommt es, dass du jetzt ein Kinderbuch herausbringst? Nun, ich selber habe ja Kinder. Bei...

  • Wels & Wels Land
  • Bianca Schmutzhard
Das neue Gipfelkreuz auf dem Grüblkogel
1 11

Der Sagenrundwanderweg auf dem Schlagerboden
Vom Zauberloch zum Zaubertor

Vom Zauberloch zum Zaubertor, so könnte man in Kurzform den Sagenrundwanderweg auf dem Schlagerboden bezeichnen. Gigi und ich starten vom Hause Höbarten und folgen den Schildern mit dem Fuchs-Zeichen. Dabei passieren wir fünf Stationen mit Sagen, wie zum Beispiel auf dem Schafmäuerl. Hier trieb ein schwarzer Schafsbock, der die Wanderer den Felsen hinunterstieß, sein Unwesen. Ein weiterer Punkt ist das Zaubertor, das sich von selbst öffnete. Ein Highlight dieser Wanderung ist ein Abstecher auf...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
3 13

Geschichte und Geschichtchen
Die letzten Geheimnisse Penzings

Winterzeit ist Lesezeit. Die langen Abende laden dazu ein, wieder ein Buch mit vielleicht Unbekanntem aus dem eigenen Bezirk zu lesen. Die letzten Geheimnisse Penzings bieten Spannendes, Interessantes, Vergessenes aus allen fünf Bezirksteilen. Wer weiß vom Silberbergwerk, vom Flascherldoktor, vom Geheimnis des Milchmädchens oder wie das mit den Bergl-Fresken im Schloß Laudon war. Mit 70 Geschichten lernt man seinen Bezirk von einer neuen Seite kennen. Es handelt sich um historisch fundierte...

  • Wien
  • Penzing
  • Roman Peter Poczesniok

BUCH TIPP: Alois Schöpf – "Der Traum vom Glück - Ausgewählte Alpensagen"
Wegweiser der Lebensklugheit

Alois Schöpf widmet sich dem Thema „Volks- und Alpensagen“, sie versuchen seit Jahrhunderten, Rätselhaftes zu erklären. Er möchte erinnern, wie intensiv sich Sagen mit dem aktuellen Bedürfnis beschäftigen, die Bedingungen des guten Lebens zu begreifen. Sieben Mal Sieben Geschichten werden neu erzählt, sie handeln über die Suche nach dem Glück, der Erkenntnis, der Natur, dem Tod und der Liebe sowie dem Unerklärlichen. Limbus Verlag, 312 Seiten, 24 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Im geflickten Kleid zieht Frau Perchtl durch das Land. Sie belohnt Gutes und bestraft Böses. Kleine Kinder, die vor der Taufe verstorben sind, folgen ihr. Diese Tuschzeichnung stammt von Josef Stelzl aus Arnfels, der zeitlebens viele ausdrucksstarke Illustrationen für Bücher geschaffen hat.

Sagengestalt zieht mit namenlosen Kindern durch das Land:
Am Dreikönigabend kommt Frau Perchtl

Die Weihnachtszeit ist voller Bräuche. In der letzten Raunacht vor Dreikönig tritt Frau Perchtl in Erscheinung. Um die alte Frau, die, armselig bekleidet, auf einen Stock gestützt und einen Leiterwagen hinter sich her ziehend, unterwegs ist, ranken sich viele Erzählungen. Aber stets wird Frau Perchtl von Kindern, die vor der Taufe verstorben sind und daher keinen Namen tragen, begleitet... (jf). Schneeweißes Haar, ein runzeliges Gesicht mit langer Nase, spitze Fingernägeln – so wird das...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Josef Fürbass
Das Monster brüllte so laut, dass das ganze Tal dröhnte.

Sage Pielachtal
Der Kirchberger See

Die Sage "Der Kirchberger See" erzählt, wie das Pielachtal zum "Pielachtal" wurde. KIRCHBERG. Das Pielachtal von Schwerbach bis zur Mündung des Deutschbaches außerhalb von Rabenstein war einmal ein See. Das Seemonster Deswegen stehen die Andreaskirche und die Kirchberger Pfarrkirche auf einer Berghöhe. In dem See lebte ein Moos-Tier, das war ein 15 Klafter langes Wasserungetüm. Dank an die Römer Endlich hatten die Römer die Felsenwand bei der Mündung des Deutschbaches durchschlagen, wo heute...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Mit Nachtwächter Hubert Krexhammer geht es auf eine gruselige Erkundungstour durch Wels – passend zu Halloween.
1 17

Halloween-Führung mit dem Nachtwächter
Gruselige Sagen aus dem mittelalterlichen Wels

Exklusiv mit dem Nachtwächter Hubert Krexhammer machte sich die BezirksRundschau auf zu mystischen Orten in Wels – passend zu Halloween. WELS. Hubert Krexhammer ist als Nachtwächter, Legionär und zuletzt als Kaiser Maximilian weit über die Stadt hinaus bekannt. Auf einer ganz speziellen Führung ging es zu den gruseligsten Orten des Welser Mittelalters. Los ging es am Ledererturm dem Wahrzeichen der Stadt. Um ihn rankt sich eine der dunkelsten Geschichten – die Mär vom Lederergesellen und dem...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
2

Sagenhaft
Der Basilisk

Das Basiliskenhaus in der Schönlaterngasse. Wienern ist die bekannte Sage wohl bekannt. Urkundlich wurde das Haus 1212 erstmals erwähnt

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
1 1 21

Trolle, Elfen, Mystik
Gradenbachfall und Ahornsee

Das Gebiet zwischen dem Kufstein (Berggipfel, nicht die Stadt in Tirol) und dem Gradenbachtal ist sagenumwoben und mit einem Hauch von Mystik umhaftet. Hier soll der Teufel ueberlistet und eine Stadt verschüttet worden sein und eine uebermuetige Sennerin ein Unwetter beschworen haben. Wenn man in diesem Gebiet wandert, glaubt man auch daran. Man wuerde sich nicht wundern, wenn man einem Zwerg, einer Elfe oder einem Kobold begegnen wuerde. Von der Kneippanlage im Gradenbachtal führt ein bequemer...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Beatrix Anawender
Bei den Sagenwanderungen der Bibliothek Zirl erwachten die Geschichten zum Leben.
8

Tiroler Geschichten Sommer
Geschichten und Sagenwanderungen in Zirl

ZIRL. Geschichten zu hören, zu erleben und selbst zu lesen ist ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens. Mit der Initiative Tiroler Geschichten Sommer möchte die Bibliothek Zirl Raum und Bewusstsein für Geschichten schaffen. Vielfältige AbenteuerInteressierte aller Altersgruppen können sich noch bis 18. September beim Erzählen, Selberlesen oder Vorlesen einer Geschichte (Märchen, Sagen, Kinderromane, Bilderbücher) erproben. Als Auftakt zu dieser Sommeraktion fanden in der Bibliothek...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair

Sagen
Wenn Sagen auf Wanderschaft gehen

Wenn Sagen auf Wanderschaft gehen Die dritten Klassen haben Sagen aus Inzing ausgewählt und selbstgestaltete Plakate der Gemeinde für die Bevölkerung zur Verfügung gestellt. In Inzing soll man den Sagen begegnen, verweilen, sie kennenlernen und lesen. Die SchülerInnen der dritten Klassen haben viele Inzinger Sagen kennengelernt. Die Sagen wurden in den Fächern Deutsch, Sachunterricht und Zeichnen erarbeitet. Die künstlerische Gestaltung übernahm die Klasse 3b mit Iris Pichler. Viel Spaß beim...

  • Tirol
  • Telfs
  • Iris Pichler

Zirler Sagenquiz
Ein Projekt von Iris Pichler und Lou im Namen der Bibliothek, angeregt durch Bgm: Thomas Öfner

In Zeiten der Quarantäne lebt die Kreativität auf. Die ansonsten so bunt bestückten Plakatständer in Zirl boten in Zeiten von Corona ein trauriges Bild. Die Idee, dort Zirler Sagen zu präsentieren, war schnell geboren. Ziel der Aktion war es, Abwechslung in den Alltag der Quarantäne zu bringen. Vor allem sollten Schüler und Schülerinnen bei Spaziergängen unterhalten werden und die Möglichkeit haben, Preise zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit GR Iris Pichler haben wir nicht nur die Sagen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Bibliothek Zirl
6

Zirler Sagenquiz
Ein Projekt von Iris Pichler und Lou im Namen der Bibliothek, angeregt durch Bgm: Thomas Öfner

In Zeiten der Quarantäne lebt die Kreativität auf. Die ansonsten so bunt bestückten Plakatständer in Zirl boten in Zeiten von Corona ein trauriges Bild. Die Idee, dort Zirler Sagen zu präsentieren, war schnell geboren. Ziel der Aktion war es, Abwechslung in den Alltag der Quarantäne zu bringen. Vor allem sollten Schüler und Schülerinnen bei Spaziergängen unterhalten werden und die Möglichkeit haben, Preise zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit GR Iris Pichler haben wir nicht nur die Sagen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Bibliothek Zirl
6

Zirler Sagenquiz
Ein Projekt von Iris Pichler und Lou im Namen der Bibliothek, angeregt durch Bgm: Thomas Öfner

In Zeiten der Quarantäne lebt die Kreativität auf. Die ansonsten so bunt bestückten Plakatständer in Zirl boten in Zeiten von Corona ein trauriges Bild. Die Idee, dort Zirler Sagen zu präsentieren, war schnell geboren. Ziel der Aktion war es, Abwechslung in den Alltag der Quarantäne zu bringen. Vor allem sollten Schüler und Schülerinnen bei Spaziergängen unterhalten werden und die Möglichkeit haben, Preise zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit GR Iris Pichler haben wir nicht nur die Sagen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Bibliothek Zirl

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Auf geht's zur Märchen- und Sagenführung in Burg Finstergrün.
  • 4. Juli 2021 um 14:30
  • Burg Finstergrün
  • Ramingstein

Märchen- und Sagenführung in Burg Finstergrün

Die Burg Finstergrün, das Wahrzeichen des Ortes Ramingstein, steht imposant auf einer steil ansteigenden Felsnase hoch über dem auf 950 Metern Seehöhe nördlich davon gelegenen Ort. RAMINGSTEIN. Im Juli und im August 2021 wird wöchentlich sonntags um 14:30 Uhr eine Märchen- und Sagenführung für junge Abenteurer durch die Burg Finstergrün in Ramingstein angeboten. Um Voranmeldung  unter 0699 188 77 077 wird gebeten. Weitere Angebote auf Burg Finstergrün:Burgführung auf der Burg Finstergrün...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Eva Bogensperger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.