Soziales

Beiträge zum Thema Soziales

 Monika Petanovitsch und Ernst Mayer aus dem Organisationsteam wollen Gemeindebürger in Not ermuntern, um Hilfe anzusuchen.
2

Für Bürger in Notlagen
St. Martin/Raab hat neuen Corona-Solidaritätsfonds

"St. Martiner helfen St. Martinern" - unter diesem Motto steht ein Corona-Solidaritätsfonds in St. Martin an der Raab, der über die Katholische Frauenbewegung eingerichtet wurde. Mit Spenden, die im Fonds landen, werden Gemeindebürger unterstützt, die durch die Auswirkungen der Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten gekommen sind, erläutern Monika Petanovitsch und Ernst Mayer aus dem ehrenamtlichen Organisationsteam. Überbrückungshilfe in Notlagen"Wenn etwa die Waschmaschine kaputt geht,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Soziallandesrat Leonhard Schneemann wurde im Mutter-Teresa-Haus von Sigrid Taschner, Sonja Schmaldienst und Hans-Peter Rucker (von links) empfangen.
2

Sozialeinrichtungen
Erster Schneemann-Besuch im Bezirk Jennersdorf

Sein erster offizieller Besuch im Bezirk Jennersdorf führte den neuen Soziallandesrat Leonhard Schneemann zu Pflege- und Betreuungseinrichtungen im Bezirksvorort. "Die Zahl der über 75-Jährigen wird Prognosen zufolge burgenlandweit bis 2030 um 20 Prozent von derzeit 30.750 auf 37.000 zunehmen. Daher wird auch der Pflege- und Betreuungsbedarf künftig steigen. Wir müssen uns individuell anschauen, wer welche Art der Pflege braucht", sagte Schneemann anlässlich eines Gesprächs im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die nächsten Informationsveranstaltungen finden in Neuhaus am Klausenbach (Bild), Tauka und  St. Martin an der Raab statt.

Vortragsreihe
Nützliches für Familien im Neuhauser Hügelland

Die Familien-Initiative FIBBB beginnt ihr Herbstprogramm am Samstag, dem 12. September. In der Aktiv-Praxis Altenhof in Neuhaus am Klausenbach findet von 9.30 bis 12.30 Uhr der Workshop "Achtsam Eltern sein" statt. Der Kinder- und Jugendpsychiater Jörg Mangold gibt mit Informationen und praktischen Übungen Einblick in ein Achtsamkeits-Übungsprogramm für Eltern. Das nächste Begegnungscafé der FIBBB im Freien folgt am Dienstag, dem 15. September, um 16.30 Uhr im Kindergarten Tauka. Am Dienstag,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der frühere Kindergarten wird ab 2020 umgebaut, ...
2

Soziales
Heiligenkreuz bekommt betreubare Wohnungen und Tages-Pflegebetreuung

Nach dem Bildungszentrum plant die Gemeinde Heiligenkreuz das nächste große Infrastruktur-Projekt. Im ehemaligen Kindergarten wird eine Wohnanlage mit rund einem halben Dutzend betreubarer Wohnungen sowie ebenso vielen Startwohnungen errichtet. "Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft möchte 2020 mit dem Umbau beginnen und Mitte 2021 fertig sein", berichtet Bürgermeister Edi Zach. Der alte Bauhof neben dem Kindergarten wird zu diesem Zweck abgerissen. Denn angeschlossen wird auch eine...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Arbeitgeber suchen Arbeitnehmer: Volkshilfe-Vorstandsmitglied Christian Drobits, Präsidentin Verena Dunst, Geschäftsführer Georg Stenger (von links).

Hauskrankenpflegerinnen, Pflege- und Heimhelferinnen
Burgenländische Volkshilfe sucht zusätzliches Personal

Die burgenländische Volkshilfe will ihren Mitarbeiterstand weiter erhöhen. "Wir suchen in erster Linie Hauskrankenpflegerinnen, Pflege- und Heimhelferinnen", gab Verena Dunst, die Präsidentin der Sozialorganisation, bekannt. Durch die zunehmende Alterung und den wachsenden Pflegebedarf steige auch der Personalbedarf. "Ende 2015 haben wir noch 112 Personen beschäftigt, aktuell sind es bereits 200", sagt Geschäftsführer Georg Stenger. Teilzeit oder VollzeitMöglich seien diverse Varianten von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Gaben das Startkommando für den Bezirk Jennersdorf: Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst, Volkshilfe-Pflegemanagerin Gudrun Tanczos, LAbg. Ewald Schnecker.
3

Angebot der Volkshilfe
Neuer Fahrdienst für Hilfsbedürftige im Bezirk Jennersdorf

Einen Hol- und Bringdienst für hilfsbedürftige Menschen hat die Volkshilfe im Bezirk Jennersdorf eingerichtet. Ein Bus fährt sie auf Anfrage zum Einkauf, zum Friseur oder zu Veranstaltungen. "Fehlende Mobilität bringt älteren Menschen oftmals soziale Isolation", sagt Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst. Im Bezirk Güssing gibt es den ehrenamtlichen Fahrdienst des Vereins "Volksengerl" seit Juni 2018.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Symbolisch übergab OSG-Obmann Alfred Kollar den Schlüssel an die Vertreter der Mutter-Teresa-Vereinigung, die das Heim und die betreubaren Wohnungen betreibt.
52

OSG schließt Umbau ab
Jennersdorf hat wieder "seinen" Burgenlandhof

Das aktuell größte Bauvorhaben der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) im Bezirk Jennersdorf hat seine Vollendung gefunden. 6,2 Millionen Euro sind in den Umbau und in die Revitalisierung des "Burgenlandhofs" in der Jennersdorfer Kirchenstraße geflossen, gab OSG-Obmann Alfred Kollar bei der Eröffnungsfeier bekannt. Das Haus des einstigen "Kirchenwirts" Willi Kern wurde komplett umgebaut. 17 betreubare Wohnungen sind neu entstanden und wurden durch eine "Brücke" mit dem benachbarten, 60...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (Mitte) wurde von LAbg. Ewald Schnecker (4. von rechts), Bezirksgeschäftsführerin Silvia Reczek und den SPÖ-Bürgermeistern des Bezirkes Jennersdorf begrüßt.
7

Doskozil warnt vor Neoliberalismus
1. Mai: Scharfe Töne bei SPÖ-Bezirkskundgebung in Rudersdorf

Den 1. Mai, der laut Bezirksvorsitzendem LAbg. Ewald Schnecker "Gedenk-, Feier-, aber auch Kampftag" ist, feierte die SPÖ des Bezirks Jennersdorf in Rudersdorf. SPÖ-Landesvorsitzender Hans Peter Doskozil schlug dabei scharfe Töne an. "Neoliberalismus macht sich in der Wirtschaft breit und drängt die arbeitenden Menschen in existenzielle Abhängigkeiten", kritisierte der Landeshauptmann mit Verweis auf den Zwölf-Stunden-Arbeitstag. Doskozil erneuerte dabei seine Forderung nach einem Mindestlohn...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Soziallandesrat Christian Illedits (Mitte) mit den Bezirkshauptleuten Nicole Wild und Hermann Prem.

Erstkontakt für Angehörige
Bezirkshauptmannschaften bieten Pflegeberatung an

GÜSSING/JENNERSDORF. Die Einrichtung von Pflege-Erstberatungen in den burgenländischen Bezirkshauptmannschaften hat sich bewährt. 680mal wurden in den ersten drei Monaten die Beratungsbeamten in den sieben Behörden um Rat gebeten, gab Soziallandesrat Christian Illedits bei einem Pressegespräch mit den Bezirkshauptleuten Nicole Wild (Güssing) und Hermann Prem (Jennersdorf) bekannt. Weitere Ansprechpersonen soll es auch in den Gemeindeämtern geben. "Für Amtsmitarbeiter, die sich dafür...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Spendensumme von 585 Euro brachte eine Delegation der Feuerwehr Welten in die Förderwerkstätte "Rettet das Kind" nach Jennersdorf.

Für Förderwerkstätte in Jennersdorf
Feuerwehr Welten spendet an "Rettet das Kind"

Mit einer Geldspende stellte sich eine Abordnung der Feuerwehr Welten in der Förderwerkstätte "Rettet das Kind" in Jennersdorf ein. Die 585 Euro kamen am Heiligen Abend zusammen, als die Feuerwehr Welten das Friedenslicht von Haus zu Haus trugen und um Unterstützung baten. Betreuer und Bewohner von "Rettet das Kind" freuten sich über die Spende.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Mit 500 Euro unterstützen die Mitglieder des Pfarr-Familienstammtisches das Jennersdorfer Lerncafé.
2

Für Lerncafé und Hochwasseropfer
Jennersdorfer Familienstammtisch unterstützt Sozialprojekte

Zwei Projekte mit sozialem Charakter unterstützten die Mitglieder des Familienstammtisches der Pfarre Jennersdorf mit dem Erlös aus ihrem "Adventzauber"-Stand im Dezember auf dem Mutter-Teresa-Platz. Je 500 Euro erhielten das Lerncafé in Jennersdorf sowie Kaplan Joseph Lijo, der die Spende an Hochwasseropfer in seiner indischen Heimatdiözese Kerala weiterleitete. Dort richteten starke Niederschläge im Vorjahr große Verwüstungen an.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Von links: Danja Wachmann, Uli, LAbg. Bernhard Hirczy, Hansi, Eva Winkler, Martina, ÖAAB-Obmann Thomas Hoscher, JVP-Obmann Michael Lang und Adelheid Janosch.

Junge ÖVP und ÖAAB sammelten
Spende von 800 Euro für das Jennersdorfer Elisabeth-Heim

Über eine Spende von 800 Euro freuten sich Bewohner und Belegschaft des Jennersdorfer Behindertenheims Elisabeth. Das Geld überbrachten Junge ÖVP und ÖAAB Jennersdorf, die bei ihrem Adventstand im Dezember für die gute Sachs sammelten. Das Geld werde für Klangtherapien verwendet, gab Heimleiterin Danja Wachmann bei der Übergabe bekannt.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Musiktherapeutin Monika Glawischnig-Goschnik leitet die Workshops.
3

Kinder-Stiftung EFIS
Neuhaus am Klausenbach: Gesponserte Instrumente für Musiktherapie

Für die Musiktherapie von Kindern hat die Stiftung EFIS in Neuhaus am Klausenbach Instrumente im Wert von 6.000 Euro bekommen. Finanziert wurde die Anschaffung vom Rotary Club Fürstenfeld, vom Sozialverein Asna Creative und vom Musikgeschäft Fiedler aus Sebersdorf. "Das Projekt Resonanzraum der gemeinnützigen EFIS-Stiftung auf Schloss Tabor bietet Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrem finanziellen und familiären Hintergrund die Möglichkeit, bei Workshops neue Kraft für den Alltag zu...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Je 1.200 Euro übergab Obmann Rudolf Pummer (Mitte) den Familien von David aus Krobotek und Alina aus Poppendorf.
2

Benefizturnier des SV Heiligenkreuz brachte 2.400 Euro

2.400 Euro hat der Sportverein Heiligenkreuz im Lafnitztal bei seinem jüngsten Benefiz-Fußballturnier eingespielt. Übergeben wurde es zu gleichen Teilen an die Familien von David aus Krobotek und Alina aus Poppendorf. "Zwei Familien, die gerade eine schwere Zeit durchleben", so Obmann Rudolf Pummer. Das Turnier und die Unterstützung von Menschen aus der näheren Umgebung hat beim Sportverein schon seit mehreren Jahren Tradition.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Kunden vor den Lebensmittelgeschäften wurden erfolgreich um Mithilfe gebeten.
10

Jennersdorfer Firmlinge sammelten 1,4 Tonnen Waren

Eine schier unglaubliche Menge an Lebensmitteln und Hygieneartikeln für bedürftige Menschen sammelten die 32 Firmlinge der Stadtpfarre Jennersdorf. 1,4 Tonnen kamen zusammen, als sich die Jugendlichen vor den Jennersdorfer Lebensmittelgeschäften aufbauten und Kunden um ihre Mithilfe baten. Die gesammelten Waren stellten die Firmlinge der Team-Österreich-Tafel in Jennersdorf zur Verfügung, die sie an Bedürftige im Bezirk verteilt. Initiator der Aktion war die Stadtpfarre Jennersdorf, die sie...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
1 1 2

ARTE NOAH gewinnt den Innovationspreis

Der burgenländische Verein "ARTE NOAH- Kunst hilft Tieren in Not" unter Vereinsobmann Ludwig Haas gewinnt beim Innovationspreis des Steirischen Vulkanlandes den 2. Preis für die innovative Idee, Kunst mit Tierschutz zu verschmelzen. Das nächste große Highlight des Vereins wird die Verkaufsausstellung am 27. April 2018 in Feldbach sein, für die bereits 80 nationale und internationale Künstler eine Bildspende zugesagt haben. Diesen Termin sollte man sich also unbedingt vormerken.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • gaby haas
Gerda Poglitsch vom Familienstammtisch (2. Reihe rechts) übergab einen Scheck an Lerncafé-Obfrau Helene Kern (1. Reihe rechts).

Lerncafé Jennersdorf erhielt 1.000 Euro Spende

Den Jennersdorfer Verein "Lerncafé" hat der Familienstammtisch der Pfarre finanziell unterstützt. Gerda Poglitsch, Obfrau des Stammtischs, übergab eine Spende in der Höhe von 1.000 Euro an Helene Kern, die Obfrau des Lerncafé-Vereins. Die dort ehrenamtlich Tätigen helfen Kinder und Jugendlichen mittels Lernbetreuung, durch Unterstützung bei Hausübungen sowie bei der Vorbereitung auf Schularbeiten und Tests. Ziel ist ein positiver Pflichtschulabschluss.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Bieten gediegene Altwaren an: Ingrid Kornberger, Karin Pfingstl, Franziska Wetterau, Waltraud Knepper (von links).
2

Jennersdorfer Warenhaus "Iduna": Zweite Chance für erstklassige Ware

Second-Hand-Geschäft bietet "Schnäppchen"-Artikel und Arbeitsplätze für sechs Frauen. Was vor knapp über drei Jahren als Benefiz-Flohmarkt begann, hat sich zu einem gestandenen Unternehmen mit sechs Angestellten entwickelt. Das Warenhaus "Iduna" in der Jennersdorfer Hauptstraße ist der seltene Modellfall, in dem der soziale, ökologische und wirtschaftliche Gedanke gleichermaßen verwirklicht wird. Günstige AltwarenZum einen bekommen hier gut erhaltene Altwaren eine zweite Chance. Kunden und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Spende überantwortete Josef Puchas der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel".

Grieselsteiner Hotelier Puchas spendete 10.000 Euro

Von besonders großzügiger Seite hat sich Hotelier Josef Puchas gezeigt. Der Inhaber von zwei Hotels in Grieselstein und Stegersbach ("Puchas plus") überreichte bei der Gala "Licht ins Dunkel" am Heiligen Abend einen Scheck in der Höhe von 10.000 Euro. Die ORF-Aktion kommt karitativen Organisationen in ganz Österreich zugute. "Ich möchte beitragen, menschliches Leid und soziale Not zu lindern", beschrieb Puchas seine Motivation. "Soziale Besinnung, Demut und Dankbarkeit an die Gesellschaft sind...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Im Elisabeth-Heim werden schwerstbehinderte Menschen betreut.

Allianz-Versicherung spendet 2.000 Euro an Jennersdorfer Heim

Eine Spende in der Höhe von 2.000 Euro hat die Allianz-Versicherung Jennersdorf dem Elisabeth-Heim übergeben. Mit dem Geld werden individuelle Therapie- und Betreuungsmöglichkeiten mitfinanziert, die das Heim schwerst- und mehrfachbehinderten Menschen bietet. Die Spende übergaben die Jennersdorfer Allianz-Mitarbeiter Dietmar Neusiedl-Bauer und Albert Gigler, Gebietsleiterin Manuela Dorner sowie Firmenberater Anton Schoberwalter. Die Übergabe fand beim Weihnachtsbasar des Elisabeth-Heims...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Von links: Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits, Aufsichtsratsvorsitzender Hans Peter Rucker, Hans Toth, Hubert Janics, Obfrau Anneliese Reiterer-Frantsits, Sandra Strobl, Obmann-Stv. Franz Spirk, Leiterin Danja Wachmann

Energie Burgenland unterstützt Jennersdorfer Behindertenheim mit 5.000 Euro

Das Jennersdorfer Elisabeth-Heim hat von der Energie Burgenland eine Spende über 5.000 Euro erhalten. Das Geld dient dem Ausbau des Wintergartens für weitere Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Heimleiterin Danja Wachmann nahm den Spendenscheck von Energie-Burgenland-Vorstandsvorsitzendem Michael Gerbavsits und Aufsichtsratsvorsitzendem Hans Peter Rucker entgegen.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die neue Parlamentarierin Petra Wagner (FPÖ) will sich im Nationalrat vor allem Sozial- und Gesundheitsthemen widmen.
2

Petra Wagner: Die neue Nationalratsabgeordnete im Interview

Petra Wagner (FPÖ) ist die einzige Abgeordnete aus den Bezirken Jennersdorf bzw. Güssing im neuen Nationalrat. Mit der kürzlich angelobten Parlamentarierin sprach Redakteur Martin Wurglits. BEZIRKSBLATT: Wie waren Ihre ersten Eindrücke vom Parlament? WAGNER: Sehr faszinierend. Die Angelobung war einer der schönsten Eindrücke, die ich in meinem Leben je hatte. Ich empfinde es als große Ehre, dort tätig sein zu dürfen. Welchen Themen wollen Sie sich als Abgeordnete besonders widmen? Vor allem den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
In ihrer Freizeit waren die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Jennersdorf mit Sammelbüchsen unterwegs.

1.060 Spenden-Euro aus Jennersdorf für krebskranke Kinder

Die Neue Mittelschule Jennersdorf hat ihre Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu sozialem Einsatz ermuntert. Ausgerüstet mit Sammelbüchsen durchstreiften sie in ihrer Freizeit den Bezirksvorort, um für die Elterninitiative des Kinderspitals St. Anna in Wien zu sammeln. Die Spenden von 1.060,21 Euro werden für die mobile Nachbetreuung krebskranker Kinder und Jugendlicher verwendet.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Volkshilfe-Vertreter aus ganz Österreich feierten (v.l.): Otto Knapp (Wien), Gregor Tomschizek (NÖ), Verena Dunst (Burgenland), Österreich-Präsidentin Barbara Gross, Georg Stenger, Erich Fenninger
13

70 Jahre: Volkshilfe feierte ihr Jubiläum

Seit 70 Jahren kümmert sich die Volkshilfe in Österreich um hilfsbedürftige Menschen. Dieses Jubiläum feierte der burgenländische Zweig der Sozialorganisation mit einem Festakt im Güssinger Kulturzentrum. "Die Volkshilfe hat sich neuen Anforderungen ständig angepasst, aber ihre Grundidee ist die gleiche geblieben: denen Hilfe zu geben, die Hilfe brauchen", betonte Landesgeschäftsführer Georg Stenger. Expansionskurs"Das Vertrauen, das die von uns betreuten Menschen in uns haben, hochzuhalten,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.