Taxi

Beiträge zum Thema Taxi

Zogen zufrieden Zwischenbilanz: LAbg. Ewald Schnecker (links) und Bundesrat Bernhard Hirczy.
2

Nun auch Abholdienste
Schon 10.000 Fahrgäste im Jennersdorf-Taxi

10.000 Passagiere haben das Ruftaxi des Bezirks Jennersdorf seit seiner Gründung im Jahr 2017 benützt. Das gaben LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ) als Obmann des Trägervereins und Bundesrat Bernhard Hirczy (ÖVP) bekannt. Fürstenfeld, Jennersdorf, Güssing ..."Die meisten Fahrgäste fahren in Richtung Fürstenfeld und nach Jennersdorf. Auch Güssing wird als Ziel gut angenommen, seit es in das Netz aufgenommen wurde", berichtet Schnecker. Einkaufs- und Arztfahrten seien besonders häufig. Im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Der Taxifahrer war von den Wassermassen überrascht worden und musste sein Fahrzeug im Rückhaltebecken zurücklassen.
3

Nach Unwetter
Feuerwehr barg versunkenes Jennersdorfer Stadttaxi

Erst am Sonntag gelang es der Feuerwehr Jennersdorf, ein Taxi zu bergen, das nach den Überflutungen von Freitag auf Samstag im Rückhaltebecken am Grieselbach versunken war. Rund 30 Stunden nach dem Unwetter war der Wasserspiegel wieder so niedrig, dass eine Zufahrt möglich war und das Fahrzeug geborgen werden konnte. Mit einem Kran wurde das Taxi aus dem Becken gehoben und anschließend abgeschleppt. Der Taxilenker, der auf der "Bauernautobahn" zwischen Grieselstein und Jennersdorf unterwegs...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Stellten das Seniorentaxi vor: Patrick Poten von der Wirtschaftskammer (links) und Bürgermeister Franz Kern.

Für die Generation über 60
Seniorentaxi neu in der Gemeinde St. Martin an der Raab

Ältere Leute aus der Gemeinde St. Martin an der Raab können künftig per Taxi ihre Wege zurücklegen. Die Gemeinde ist der Initiative "Seniorentaxi" beigetreten. Personen über 60 Jahre können zu günstigen Tarifen Einkaufs-, Behörden- oder Besuchsfahrten unternehmen. Die Taxischecks sind zu fünf und zehn Euro erhältlich und werden von der Gemeinde ausgegeben. Eingelöst werden können sie bei jedem burgenländischen Taxiunternehmen. "Das Angebot erhöht die Verkehrssicherheit und die Mobilität",...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Jubiläumsfahrt: LAbg. Bernhard Hirczy, LAbg. Ewald Schnecker, Passagier Markus Bammer und Taxi-Unternehmer Norbert Decker (von links).

Mobilität im Bezirk
Fahrgast Nr. 5.000 im Jennersdorf-Taxi

Es war Markus Bammer, dem es vorbehalten blieb, die Jubiläumsfahrt mit dem Anruftaxi des Bezirks Jennersdorf zurückzulegen. Der Königsdorfer war der 5.000. Fahrgast, der die Dienste des vor drei Jahren eingeführten Mobilitäsdienstes in Anspruch nahm. Taxiunternehmer Norbert Decker ließ es sich nicht nehmen, Bammer persönlich von Königsdorf nach Fürstenfeld und nach dem Krankenhausbesuch auch wieder retour zu chauffieren. Die beiden Abgeordneten Ewald Schnecker und Bernhard Hirczy übergaben dem...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das Rufsammeltaxi erschließt den gesamten Bezirk Jennersdorf und hält auch vor dem Gasthaus Hirtenfelder in Windisch Minihof.

Ab Mai
Ruftaxi im Bezirk Jennersdorf fährt öfter als bisher

Das Angebot des Anrufsammeltaxis im Bezirk Jennersdorf wird erweitert. Statt wie bisher montags, donnerstags und freitags soll es ab Mai zwischen den Umlandgemeinden und Jennersdorf an allen fünf Werktagen in der Woche verkehren, gab LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP) bekannt. Innerhalb des Gemeindegebiets von Jennersdorf ist das Ruftaxi schon jetzt von Montag bis Freitag im Einsatz. Wer mit dem Taxi fahren möchte, ruft bis spätestens 45 Minuten vor der gewünschten Abfahrt 03329/46800 an. Die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Jubiläums-Fahrgast Gerlinde Preininger (Mitte) mit Taxi-Lenkerin Jenny Lehner sowie Franz Kern (2.v.r.), Reinhard Knaus und Bernhard Hirczy (li.).

1.000. Fahrgast im Jennersdorfer Sammel-Taxi unterwegs

Gerlinde Preininger staunte nicht schlecht, als sie beim Kaufhaus Steinmetz in St. Martin an der Raab dem Anrufsammeltaxi entstieg. Da warteten Bürgermeister Franz Kern (St. Martin), LAbg. Bernhard Hirczy und Altbürgermeister Reinhard Knaus (Mühlgraben), um sie mit einem Blumenstrauß zu empfangen. Preininger war nämlich die 1.000 Person, die seit der Einführung des Sammeltaxis im Mai 2017 dieses Verkehrsmittel benützt hatte. Am Taxi-System sind die Betriebe Garber (Rudersdorf), Decker...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Taxi-Fahrgast Ulrike Hagleitner (2. von links) mit (von links) Landesrätin Verena Dunst, Bgm. Bernhard Hirczy und Bgm. Reinhard Knaus.
2

Bezirk Jennersdorf: 220 Taxi-Fahrgäste im ersten Monat

220 Passagiere waren im ersten Betriebsmonat mit dem neuen Anrufsammeltaxi im Bezirk Jennersdorf unterwegs. Diese Zwischenbilanz zog Dorfereneuerungs-Landesrätin Verena Dunst mit den Bürgermeistern Bernhard Hirczy (Jennersdorf) und Reinhard Knaus (Mühlgraben). Die Transporte wickeln Taxiunternehmen aus dem Bezirk ab. Eine Fahrt innerhalb des Gemeindegebiets kostet zwei Euro, eine Fahrt nach Jennersdorf oder in die Umgebungsgemeinden vier Euro, eine Fahrt in den anderen Teil des Bezirks acht...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Anzeige

Seniorentaxi 60+ für Hornstein

Der Anteil der älteren Bevölkerung wird immer größer. Gleichzeitig wird es immer wichtiger, mobil zu sein, um die notwendigen Erledigungen durchführen zu können. Der Besuch beim Arzt oder der tägliche Einkauf sind vielfach nur erschwert möglich, weil viele ältere Menschen kein eigenes Fahrzeug haben bzw. keine öffentlichen Verkehrsmittel in Anspruch nehmen können. Das Projekt „60plusTaxi“ will hier Abhilfe schaffen. Durch eine individuelle und bedarfsorientierte Beförderung mit Taxifahrzeugen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Ab 4. Mai sind die Rufsammeltaxis unterwegs, die auf Betreiben der Gemeinden unterwegs sind.

Neues Rufsammeltaxi erschließt Bezirk Jennersdorf

Start am 4. Mai - Fahrtpreis beträgt zwei, vier oder acht Euro pro Fahrt Ab diesem Donnerstag sind die ersten Anrufsammeltaxis im Bezirk Jennersdorf unterwegs. Sie verkehren in allen zwölf Gemeinden, auch Fürstenfeld und die Therme Loipersdorf können angesteuert werden. Wer mit dem Taxi fahren möchte, ruft bis spätestens 45 Minuten vor der gewünschten Abfahrt 03329/46800 an. Die Telefonzentrale ist an Werktagen montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr erreichbar. Auch die Rückfahrt kann...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Elf von zwölf Gemeinden haben den Beitrittsbeschluss zum Taxi-Verbund bereits gefällt.

Sammeltaxi im Bezirk Jennersdorf soll ab Mai losfahren

Das Anrufsammeltaxi für den Bezirk Jennersdorf dürfte Anfang Mai seinen Betrieb aufnehmen. Das berichten die Abgeordneten Bernhard Hirczy (ÖVP) und Ewald Schnecker (SPÖ). Nachdem die Gemeinderäte von Deutsch Kaltenbrunn und zuletzt auch von Rudersdorf nach anfänglichem Zögern ihren Beitritt zum Taxi-Verbund beschlossen haben, liegen in elf von zwölf Gemeinden des Bezirks Zusagen vor. Offen ist noch eine ein Okay von Eltendorf. Ein erster Beitrittsantrag war im Gemeinderat im Jänner mit den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Patrick Poten (Mitte) wurde der Berufstitel von Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth (rechts) und Regionalstellenobmann Reinhard Deutsch verliehen.

Kommerzialratstitel für Patrick Poten aus Heiligenkreuz

Der Heiligenkreuzer Taxi-Unternehmer Patrick Poten hat den Berufstitel "Kommerzialrat" erhalten. Poten ist Obmann der Fachgruppe für Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen und war als solcher der Initiator der landesweiten Projekte "Jugendtaxi" und "Seniorentaxi". Potens Taxi-Unternehmen mit Standorten in Heiligenkreuz und Güssing ist das größte im Burgenland. Den Kommerzialratstitel verlieh Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zehn der zwölf Gemeinden müssen sich dem Betreiberverband anschließen, neun haben das schon getan.

Ruftaxi im Bezirk Jennersdorf soll am 1. April starten

Zuversichtlich, dass das neue Rufsammeltaxi-System im Bezirk Jennersdorf trotz unerwarteter Verzögerungen wie geplant am 1. April in Betrieb gehen kann, zeigt sich LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP): "Wir brauchen Beschlüsse in zehn von zwölf Gemeinden für den Beitritt zum Trägerverein. Das dürfte zu schaffen sein." Deutsch Kaltenbrunn, Eltendorf und Rudersdorf haben den Beitritt abgelehnt, die neun übrigen Gemeinden haben den Beschluss hingegen bereits gefasst. "Aber nachdem mittlerweile nun auch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Günstiges Taxi für Jugend aus Minihof-Liebau und Mühlgraben

Die Gemeinden Minihof-Liebau und Mühlgraben sind dem Projekt „Jugendtaxi Burgenland“ beigetreten. Damit beteiligen sich nun alle Gemeinden des Bezirks Jennersdorf an dieser Verkehrssicherheits-Aktion. Demnach können Jugendliche aus den beiden Gemeinden ermäßigte Gutscheine erwerben und bei Taxifahrten einlösen, wenn sie sich etwa nach einer Abendveranstaltung auf den Heimweg machen. Ausgegeben werden die Gutscheine im Einzelwert von fünf Euro am Gemeindeamt. Der oder die Jugendliche selbst...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Initiator LAbg. Bernhard Hirczy holt sich Anregungen in der Taxi-Zentrale in Güssing.

Ziel: Eine Taxifahrt um einen Euro

"Jede Taxifahrt soll nur rund einen Euro pro Person kosten." So lautet das Ziel eines Mobilitätskonzepts, das der Jennersdorfer Vizebürgermeister LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP) den Bürgermeistern des Bezirks bei einer Tagung vorgetellt hat. "Bis jetzt sind zu mehr als 80 Prozent positive Rückmeldungen gekommen. Das Konzept findet über die Parteigrenzen hinweg Anklang“, freut sich Hirczy. Kern des Konzepts sind Anrufsammeltaxis, die von allen Einwohnern und Touristen im Bezirk Jennersdorf benützt...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Das neue Mobilitäts-Modell stellten Bürgermeister Josef Pfeiffer (links) und Taxi-Innungsobmann Patrick Poten vor.
1

Eltendorf steigt ins Seniorentaxi

Als 58. Gemeinde des Burgenlandes hat sich Eltendorf der Initiative "Seniorentaxi" angeschlossen. Personen über 60 Jahre können zu vergünstigten Tarifen ein Taxi benützen, um Einkaufs-, Behörden- oder Besuchsfahrten zu unternehmen. „Damit ist für die älteren Menschen ein attraktives Angebot zum Erhalt der Mobilität geschaffen“, freuen sich Bürgermeister Josef Pfeiffer und Taxi-Innungsobmann Patrick Poten. Die Gemeinde fördert die Taxifahrten finanziell.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Helmut Sampt, Michaela Resetar und Patrick Poten präsentieren die Taxi-Aktion.
1

Neuhaus am Klausenbach startet das "Jugendtaxi"

Die Gemeinde Neuhaus am Klausenbach hat sich der Aktion "Jugendtaxi" angeschlossen. Burschen und Mädchen aus der Gemeinde können zu einem ermäßigten Preis Taxigutscheine erwerben und diese bei jedem burgenländischen Taxiunternehmen einlösen, etwa um in der Nacht sicher nach Hause zu kommen. „Mobilität und Verkehrssicherheit unserer Jugendlichen sind uns sehr viel wert“, erklärt Bürgermeister Helmut Sampt. Den Rest des Fahrscheinpreises übernimmt die Gemeinde. Burgenlandweit beteiligen sich...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
WKÖ-Präsident Peter Nemeth, Spartenobmann Klaus Sagmeister und sein Stellvertreter Johann Wagner

Verkehrswirtschaft hat Forderungen

In der burgenländischen Wirtschaftskammer haben die Vertreter der einzelnen Verkehrsbranchen Unmut über verkehrspolitische Rahmenbedingungen geäußert. Gottfried Freismuth (Rudersdorf) vom Güterbeförderungsgewerbe fordert die Abschaffung des nächtlichen Tempolimits von 60 km/h für Lkw. "Damit würde die Verkehrssicherheit für Lkw-Lenker und nachkommende Pkw-Lenker erhöht.“ Namens der Taxi-Branche tritt Patrick Poten (Neustift bei Güssing) dafür ein, dass bei Gemeindebus-Projekten die regionalen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Kein zusätzliches Anruf-Sammeltaxi: Es bleibt alles, wie es ist.

Ruftaxi-System im Lafnitztal so gut wie gestorben

Aus der Idee eines Ruftaxi-Systems im Lafnitztal wird wohl nichts. "Von seiten der acht möglichen beteiligten Gemeinden war zu wenig Interesse vorhanden", fasst der Königsdorfer Bürgermeister Dieter Wirth das Ergebnis seiner Bemühungen zusammen. Er hat auf Anregung der Regionalplattform "Südburgenland plus" versucht, das Interesse für ein Anrufsammeltaxi-System zwischen Deutsch Kaltenbrunn und Jennersdorf auszuloten. "Erster Schritt wär eine verkehrsplanerische Studie gewesen, die die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Lagerfeuer-Erfinder Hermann Trummer (4.v.l.) freut sich über das steigende Bewusstsein für Verkehrssicherheit.

Zum "Logafeia" fuhren viele Jugendliche öffentlich

Zum wöchentlichen Lagerfeuer beim Gasthaus Trummer, einer der beliebtesten Sommerveranstaltungen Südostösterreichs, fuhren heuer besonders viele Jugendliche mit öffentlichen Verkehrsmitteln. "Etwa 2.700 Personen wurden mit dem Taxi zum Veranstaltungsort in Burgauberg befördert", berichtet Patrick Poten, der Obmann der burgenländischen Taxiinnung in der Wirtschaftskammer. 1.500 Jugendschecks wurden aus diesem Grund auf den Gemeindeämtern eingelöst. Außerdem benützten rund 1.000 Jugendliche den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Taxi-Obmann Patrick Poten, Gemeindevorstand Andrea Reichl, die Pensionistenvertreter Anna Zach und Julius Brunner sowie Bürgermeister Erwin Hafner freuen sich über das Seniorentaxi.

Seniorentaxi für Deutsch Kaltenbrunn und Rohrbrunn

Als 45. Gemeinde des Burgenlandes hat sich Deutsch Kaltenbrunn dem "Seniorentaxi"-Projekt der Wirtschaftskammer angeschlossen. Ältere Menschen ohne eigenes Fahrzeug oder passende Busverbindung können damit kostengünstig unterwegs sein, indem sie vergünstigte Taxi-Gutscheine im Gemeindeamt kaufen und bei einem Taxiunternehmen einlösen können. "Wege zum Einkaufen, zum Arzt oder zu Bekannten werden damit leichter", freut sich Bürgermeister Erwin Hafner.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.