Alles zum Thema tiroler-oberland

Beiträge zum Thema tiroler-oberland

Lokales
Machen sich für einen Ausbau der Mobilität im Tiroler Oberland stark: Marco Lettenbichler und Benedikt Lentsch von der SPÖ.

SPÖ: Nightliner ins Tiroler Oberland gefordert

Lettenbichler/Lentsch: „Nachtzug verbessert Mobilität junger Menschen und sorgt für sicheren Nachhauseweg.“ BEZIRK LANDCK. Die Junge Generation der SPÖ im Bezirk Landeck fordert einen Ausbau der öffentlichen Verkehrsverbindungen in den Nachtstunden von Innsbruck nach Landeck. „Derzeit ist die Anbindung ins Tiroler Oberland in den Nachtstunden nur bedingt gegeben. Ein Nightlinerzug erleichtert nicht nur den Nachhauseweg, sondern gewährleistet auch eine sichere Heimfahrt von jungen...

  • 03.08.16
  •  1
Lokales
Zahlreiche Stammgäste wagten auch ein Tänzchen unter der fachgerechten Anleitung der Tiroler „Profis
3 Bilder

Stimmungsvolle Stammgäste-Woche in Pfunds

Mit einer speziell organisierten Stammgästewoche bedankt sich der Tourismusverband Tiroler Oberland traditionell bei seinen langjährigen Urlaubern. In der sechsten Ausgabe im Juli 2016 war es vor allem die sommerliche Volkskultur, die bei den Gästen großen Eindruck gemacht hat. PFUNDS. Der große Volkstanzabend in Pfunds beim Pavillon war gemeinsam mit dem Stammgäste-Bäumchen-Pflanzen Abschluss und Highlight einer gemeinsamen Urlaubswoche. Da wagte auch so mancher Urlauber ein Tänzchen zu den...

  • 27.07.16
LokalesBezahlte Anzeige
Die gebrannten Kostbarkeiten aus dem Hause Maass sind weitum bekannt.
3 Bilder

Österreichs höchster Genuss: Wein und Edelbrände aus dem Tiroler Oberland

Im rauen, wenn auch begünstigten alpinen Klima der Ferienregion Tiroler Oberland gedeihen Früchte, die sich bis vor ein paar Jahren dort niemand anzubauen getraut hätte. Doch den Mutigen gehört die Welt und deshalb erfreuen sich ein Winzer sowie mehrere Schnapsbrenner heute in den höchstgelegenen Obstplantagen Österreichs reicher Ernten. Die Gäste erwartet ein außergewöhnliches Sortiment vielfach ausgezeichneter Weine und Edelbrände aus Tirol. TIROLER OBERLAND. Im Tiroler Oberland scheint immer...

  • 06.07.16
  •  1
Gedanken
Karl Pschinger (83) galt als engagierter Gewerkschafter und als Urgestein der Landecker SPÖ.

Oberlands ÖGB-Pensionistenvorsitzender Karl Paschinger verstorben

Vorsitzender Otto Leist würdigt „Impulsgeber für gewerkschaftliche Ideale“ LANDECK. Der ÖGB Tirol trauert um Karl Paschinger, ÖGB-Pensionistenvorsitzender im Tiroler Oberland, der am 27. März nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist. „Karl war ein wichtiger Impulsgeber für unsere Ideal und hat durch seinen unermüdlichen Einsatz die Arbeitnehmerschaft in den Vordergrund gestellt. Sein Ableben ist ein großer Verlust für die Gewerkschaftsbewegung. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie“,...

  • 31.03.16
Leute

Altfinstermünz öffnet auch im Winter

PFUNDS. Die Erlebnisburg Altfinstermünz gilt im Sommer als eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region Tiroler Oberland. Obwohl die Saison mit Oktober zu Ende ging, haben Besucher auch im Winter die Möglichkeit die historischen Anlagen zu erkunden. Jeden Freitag beginnt um 10.00 Uhr eine „Winterwanderung in die Vergangenheit“ (Ende ca. 14.00 Uhr). Beim Hotel Kajetansbrücke werden die Teilnehmer vom Guide begrüßt. Gemeinsam wandern sie dann auf geschichtsträchtigem Boden entlang der...

  • 25.11.15
Lokales
Im Herbst lädt das Tiroler Oberland zum Genusswandern ein.
2 Bilder

Tiroler Oberland: Wandern, Kultur und Genuss im längsten Almsommer Tirols

Das Tiroler Oberland verlängert die Wandersaison heuer bis weit in den Oktober. Täglich gibt es geführte Themenwanderungen zu den bewirtschafteten Almen. Ein stimmiges Kultur- & Kulinarikprogramm ergänzt als Rahmen das farbenprächtige Bild des alpinen Herbstes. OBERES GERICHT. Der Herbst in Tirol ist die perfekte Zeit zum Wandern: nebelfreie Fernsicht, klare Luft, bunte, natürliche Vielfalt und angenehme Temperaturen. Da darf die authentische Almkulinarik nicht fehlen. Deshalb haben mehrere...

  • 15.09.15
Lokales

Polizei warnt: PKW-Einbrecher im Oberland unterwegs

BEZIRK. Die Polizei warnt vor PKW-Einbrechern, die in den letzten Tagen und Wochen vermehrt im Tiroler Oberland sowie im angrenzenden Vorarlberg ihr Unwesen treiben. Dabei brechen die unbekannten Täter bei parkend abgestellten Fahrzeugen die Seitenscheiben auf und stehlen aus den Autos Wertgegenstände. In der Nacht am 27.08. wurden drei weitere Fälle in Landeck angezeigt. Die Kriminalpolizei rät daher, das Fahrzeug zu versperren und keine Wertsachen – wie Bargeld, Bankomat- und Kreditkarten,...

  • 28.08.15
Wirtschaft
Derzeitiges winterliches Restwasser nach Zuflüsse ab Runserau. © Ing. Günter Kramarcsik
13 Bilder

So sieht unser Inn derzeit aus, künftig wird es damit vorbei sein!

Mehr Information findet ihr hier unter: DIE ZUKUNFT DIE WIR WOLLEN, GESTALTEN WIR HEUTE! Am 14.3.2015 flossen hier 50 m³/s an Wasser. Auch heute zw. 14 Uhr und 18 Uhr floss hier mit 51 m³/s in etwa die selbe Wassermenge. Künftig soll der Inn im Winter zwar um 4 m³/s mehr an Restwassermenge führen als bisher, aber das ist nicht etwa auf die Großzügigkeit der TIWAG zurück zu führen, sondern ist eine EU- Vorgabe welche auf Basis der EU- WRRL (Wasserrahmenrichtlinien) zurück zu führen ist! Die...

  • 01.04.15
  •  6
  •  16
Politik
Die Märchen von günstigste Stromerzeugungskosten durch die Wasserkraft schmelzen bereits dahin wie der Schnee in der Frühjahrssonne. © Ing. Günter Kramarcsik
13 Bilder

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE DER TIROLER ENERGIEWENDE! 4. und letzter Teil

RESÜMEE zur TIROLER ENERGIEWENDE In jedem Fall ist das Argument der günstigsten Stromerzeugungskosten durch die Wasserkraft in den letzten Jahren bereits dahingeschmolzen wie der Schnee in der Frühjahrssonne nun zu schmelzen beginnt! Sich ausschließlich an der Stromerzeugung aus Wasserkraft fest zu klammern macht in jeden Fall keinen Sinn, weil: A) Der Stromhandelspreis zumindest mittelfristig nicht mehr so ansteigen wird, dass die Erzeugungskosten der Wasserkraft wieder gedeckt werden...

  • 23.03.15
  •  6
  •  9
Lokales
© Ing. Günter Kramarcsik
14 Bilder

Heute ist Weltwassertag – Schutz der Gewässer ist auch Klimaschutz!

Das sollte Anlass genug sein, unseren Blick einmal auf unsere Flüsse und Seen als einzigartige Lebensräume zu werfen. Der Erhalt ihrer natürlichen Funktionen wird mehr und mehr wegen Übernutzung durch den Mensch gefährdet! Landwirtschaft, Industrie, Energiewirtschaft, Schifffahrt, Erholung und zahlreiche Tier- und Pflanzenarten konkurrieren um die gleiche Ressource! Deren natürlichen Funktionen zu erhalten ist ein ganz wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Wissenschaftler des...

  • 22.03.15
  •  10
  •  18
Politik
Am 31.03.2014 mit etwas mehr als derzeitig noch gültiger Wintermindestrestwassermenge von 1,0 m³/s © Ing. Günter Kramarcsik
10 Bilder

Ministerium genehmigt Wasserwirtschaftlichen Rahmenplan (WWRP) Tiroler Oberland trotz mehrerer Gesetzesverstöße

Dem WWRP wird ministerielles öffentliches Interesse eingeräumt. Obwohl die ganze Vorgangsweise gleich mehrfach gegen bestehenden Gesetze verstößt! Mag sein, dass der Tiroler Minister seinem ÖVP- Parteifreund und Tiroler Landeshauptmann damit einen Gefallen tun will, aber im Wissen, dass diese Verordnung ohnehin unter Anrufung des Verfassungsgerichts bekämpft wird und das Ergebnis zu einer Aufhebung dieser Verordnung führen wird, hat er hier schnell mal den Interessen der TIWAG und unseres...

  • 06.11.14
  •  6
  •  6
Politik
Vor Beginn der Gemeinderatssitzung füllten sich nach und nach die Zuhörersitzplätze. Die Gegner des Kraftwerks bekundeten deren Anliegen mittels Transparent. © Ing. Günter Kramarcsik
3 Bilder

Ein pauschales Vergelt`s Gott an den Landecker Gemeinderat

Die Entscheidung ist gefallen in einer Eindeutigkeit, wie sie auch von unverbesserlichen Optimisten nicht erwartet wurde. Der Gemeinderat mit unserem Wolfgang Jörg an der Spitze hat eine eindrucksvolle Vorstellung dargeboten. Wir Landecker dürfen stolz sein auf unsere Mandatare, die erst nach reiflichen Überlegungen, wie man ihren ausgezeichneten Reden entnehmen konnte, zu diesem vernichtenden Urteil gelangten. Alle Mitstreiter der Initiativgruppe "Rettet die Sanna" sind sich dessen...

  • 24.10.14
  •  10
  •  11
Politik
Der Inn vor Landeck am 9.3.2014 um 19 Uhr. Das ist die Wassermenge von 8 volle Badewannen pro Sekunde!
7 Bilder

Infra informierte Landecker Gemeinderäte – die andere Version?

ANTWORT auf Artikel: „Infra informierte Landecker Gemeinderäte“ Zur Feststellung, dass für Gemeinden in der aktuellen Projektphase ausschließlich Chancen und keine Risiken bestehen sollen, ergeben sich nachfolgende Fakten und damit verbundene Fragen: 1.) Wie kommt die INFRA dazu, dass sie Ergebnisse aus einer nicht öffentlichen Gemeinderatssitzung vom Projektbetreiber über die Medien kundgetan werden? Wenn es die Absicht des Landecker Gemeinderats bzw. Bürgermeisters gewesen wäre, dass...

  • 03.10.14
  •  2
  •  7
Wirtschaft
Ausleitungsbauwerk (Wehr) Runserau des bestehenden Innkraftwerks Prutz - Imst. Dieses Wehr soll erhöht werden und mit einem zweiten 11,5 km langen 2. Triebwasser soll das überlaufende Innwasser in einem 2. Krafthaus in der Imster Au abgearbeitet werden. © Ing. Günter Kramarcsik
10 Bilder

DIE ZUKUNFT DIE WIR WOLLEN, GESTALTEN WIR HEUTE!

Laut Energie- Monitoringsbericht 2013 des Landes Tirol produziert Tirol 7.696 GWh/a an Strom! Davon werden 95% mit Wasserkraft erzeugt! Der Endverbrauch ist laut Energie- Monitoring 2013 des Landes Tirol mit 5.445 GWh/a erfasst. Tirol produziert somit einen Stromüberschuss von ca. 2.120 GWh! Im Bezirk Landeck wird derzeit mit unserem Wasser aus unserem Bezirk eine Strommenge von 1.442 GWh erzeugt. Das ist etwas mehr als 1 Viertel des Gesamtstrombedarfs von Tirol. Aber der Eigenverbrauch im...

  • 27.08.14
  •  18
  •  13