Tulpen

Beiträge zum Thema Tulpen

8 4 9

Blumen
So schön bunt!

Jetzt wird es wieder bunt in meinem Garten! Die ersten Tulpen blühen!  Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat. (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Margarethe Wurzer
Das eindrucksvolle Tulpenlabyrinth im Hellbrunner Park
13 9 7

Tulpenlabyrinth im Park von Hellbrunn
Eine Augenweide aus Tulpen

Im Hellbrunner Park gibt es heuer das erste Mal ein Labyrinth aus bunten Tulpen. Es befindet sich zwischen der großen Spielweise des Parks und der Kneippanlage links neben den Teichanlagen. Die Gehwege innerhalb der großen Kreise sind breit genug, um das Labyrinth abzugehen. Was für eine wunderschöne Idee! Gott sei Dank gibt es die Möglichkeit im Gras daneben zu sitzen oder zu picknicken,  um die Blütenpracht länger genießen zu können!

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
Fleissige Sammlerin - vermutlich eine Sandbiene
23 13 5

Nah gesehen
Natur im Garten

Es war wieder ein herrlicher Tag im Garten. Zuerst machte ich einen Rundgang und begrüßte die Pflanzen und alle neu erblühten Blumen. Pollensammler sind unterwegs, der Apfelbaum hat herrliche Blüten, die aber schon zum Verblühen neigen. Der Goldlack ist neu. Ich weiß nicht, wann ich die Samen ausgesät hatte. Vermutlich im Vorjahr. Brunnera Frosta, das Kaukasus-Vergissmeinnicht hat sich sehr vermehrt - herrlich! Und diese Tulpe mit ihrer zarten Farbe ist schon sehr alt. Ich glaube, dass ich vor...

  • Schwechat
  • Poldi Lembcke
2 2 14

Gartenfrühling
Tulpen in meinem Garten

Es blühen die in früheren Jahren gesetzten Tulpen zum Teil immer wieder und bisher habe ich im Herbst auch immer wieder neue Arten von Tulpen gepflanzt, ich zeige einige Fotos von meiner bisherigen Sammlung.

  • Neunkirchen
  • Herbert Ziss
7

Blumen zum Selberpflücken
Blühendes Tulpenfeld in Laakirchen

LAAKIRCHEN. Blumen können für etwas Freude in der tristen Zeit der Corona-Pandemie sorgen. Deshalb sind die Tulpenfelder zum Selberpflücken im ganzen Land sehr beliebt. Fotograf Wolfgang Spitzbart schickt den Lesern der BezirksRundschau einen "blumigen Gruß" aus Laakirchen.

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Zum 100-Jahr-Jubiläum kann das Burgenland auf eine imposante Entwicklung zu einer modernen und dynamischen Region zurückblicken. Der rot-gelbe Tulpengruß versinnbildlicht die heutige Blüte des Landes.

100 Jahre Burgenland
Ein Meer aus Tulpen zum Landesgeburtstag

OBERPULLENDORF. Anlässlich 100 Jahre Burgenland erblüht in allen Bezirken des Landes sowie in Oberpullendorf, in der Spitalstraße,  ein Tulpenmeer in den burgenländischen Landesfarben Rot-Gelb. Das Blumenbeet symbolisieren die Fahne des Burgenlandes, mit der Zahl 100 in der Mitte, und rückt so das Jubiläum auch optisch in den Blickpunkt. Und auch die kleine Hanna Schlögl aus Stoob-Süd findet das Farbenspiel der rund 3.000 Tulpen einfach nur toll!

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
In Köngisdorf blühen 3.500 Tulpen in den Landesfarben. Silvia Thorschütz, Dominik Decker sowie Sarah und Bgm. Mario Trinkl freut die Blütenpracht.
Video 3

100 Jahre Burgenland
Tulpenmeer zum Landesgeburtstag

Anlässlich "100 Jahre Burgenland" wurde Königsdorf zum Fahnenträger im Bezirk Jennersdorf auserkoren. Daher erblühen nun 3.500 Tulpen in den Farben des Burgenlandes im Bachbett des Limbachs. Das rot-gelbe Tulpenmeer soll noch viele Jahre den Ort verschönern, sind sich Verschönerungsvereins-Obfraustellvertreterin Silvia Thorschütz, Dominik Decker sowie Sarah und Bürgermeister Mario Trinkl einig. Im Bezirk Güssing ist die Burg Güssing der Fahnenträger des Landes. Auch hier wurden tausende Tulpen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
1 30

Lokalaugenschein von Österreichs Nr. 1 Regionauten
WIENER NEUSTADT: Frühlingsimpressionen im Stadtpark 2021

WIENER NEUSTADT: Frühlingsimpressionen im Stadtpark 2021 Tour durch den Stadtpark Der Stadtpark ist auf der Fläche der ehemaligen Verteidigungsanlage der Stadt angelegt worden. Hier hatten sich die sogenannten Glacis bzw. Schanzen im Süden bzw. Südwesten der Stadt befunden: hoch aufgeschüttete und befestigte Wehranlagen. In einem Bereich des Parks schlendert man sogar über einen ehemaligen jüdischen Friedhof, der um 1500 zerstört wurde und dessen Grabsteine man als Baumaterial verwendete. Eine...

  • Wiener Neustadt
  • Robert Rieger
3 4 35

Natur im Garten
Frühlingstag in meinem Garten

Bin heute, 20.4. wieder einmal mit der Kamera durch den Garten spaziert, es blüht schon sehr viel und alles grünt und treibt aus, vieles ist gepflanzt, aber auch vieles nicht.

  • Neunkirchen
  • Herbert Ziss
2

Bis zu 200 Stück
Corona blüht derzeit stark in Gleisdorf auf

Ja, sie haben richtig gelesen, allerdings ist in Gleisdorf nicht das Virus gemeint, sondern die gleichnamige Tulpe. Die Stadtgärtnerei hat auch heuer wieder bis zu 200 Stück dieser Blumensart gesetzt. Insgesamt setzt das Gärtner-Team rund um Erika König an die 16.000 Blumenknospen und verschönert dadurch das Stadtbild. "Wir haben schon jahrelang auf die Tulpe mit dem dem nun sehr bekannten Namen 'Corona' gesetzt und bis zu 200 Stück sind gerade nun aufgeblüht. Die Frühjahrsblumen haben wir alle...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
3 1

Zarte Schönheit

In meinem Garten hat sich diese Tulpe einen Platz an der Sonne gesucht. Wartend auf die Sonne

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Vicky Thiel
Der Brauch, am Valentinstag seinen Liebsten Blumen zu schenken, stammt aus dem alten Rom.
1 2 8

Tag der Liebenden
Welche Bedeutung haben Blumen am Valentinstag?

Jedes Jahr wird am 14. Februar der Valentinstag gefeiert. Bei Valentinstags-Geschenken liegen Blumen noch immer klar auf Platz eins. Das Verschenken von Blumen hat eine lange Tradition, die weit über den Valentinstag hinausgeht. Blumen sprechen eine eigene Sprache, die heute weitgehend in Vergessenheit geraten ist.  ÖSTERREICH. “Sag es durch die Blume” ist nicht nur das Motto des Valentinstags, sondern war früher eine verbreitete Kommunikationsform. Dabei hat die Blumensprache durchaus etwas...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Schmidbaur
Alle Hände voll zu tun haben Gärtnermeister Gerald Wunder von der gleichnamigen Gärtnerei in Ferlach und  Floriane Lesnik gerade am Valentinstag.
1 30

Tag der Liebenden
Sag es durch die Blume

Um den Valentinstag ranken sich viele Geschichten. So soll es der heilige Valentin – er lebte im dritten Jahrhundert nach Christus im heutigen Italien - gewesen sein, der Paare mit Blumen aus seinem Garten beschenkt haben soll. Nach seiner Heiligsprechung erklärte Papst Gelasius den 14. Februar zum "Valentinstag". Nach und nach entwickelte sich dieser Tag zum "Tag der Verliebten", an dem man sich gegenseitig beschenkt. Der Klassiker unter den Geschenken sind Blumen und die bekommt man bei den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Bernhard Knaus
Floristen-Landesinnungsmeisterin Elke Lumetsberger – am Bild mit Chefredakteur Thomas Winkler – überbracht in der BezirksRundschau-Redaktions Valentinsgrüße.

Valentinstag
Floristen bieten kontaktlose Lieferung und Abholservice

"Ich habe noch nie einen Strauß geliefert bekommen", war die Landesinnungsmeisterin der Floristen, Elke Lumetsberger, in den vergangenen Wochen immer wieder mit freudig-überraschten Reaktionen konfrontiert. Die Angebote zur kontaktlosen Lieferung oder Abholung aus den bis 8. Februar geschlossenen Floristen-Geschäften seien gut angenommen worden. "Wir sind durch Corona voll in die Digitalsierung reingestoßen worden", so Lumetsberger. Aber inzwischen hätten sie und ihre Kollegen nachgerüstet:...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Auf dem Feld in der Bahnstraße sollen bereits im Frühjahr die Tulpen erblühen

Stadtgemeinde Mattersburg
3.200 Tulpen für das Burgenland

MATTERSBURG. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Burgenland 1921-2021“ setzt die Stadtgemeinde Mattersburg in Zusammenarbeit mit dem Land Burgenland und der Gärtnerei Bieberle auf einem 8x4 Meter großen Feld 3.200 Tulpen. Die Tulpen sind in den Landesfarben Rot-Gold gehalten und wurden in der Bahnstraße bei den Kirchenstiegen gepflanzt. Die Zahl 100 wird mit weißen Tulpen dargestellt. Bei normalen Witterungsbedingungen können die Tulpen schon im Frühling erblühen.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Unterstützen die Pflanz-Aktion in Königsdorf: Obfrau-Stellvertreterin des Verschönerungsverein Silvia Thorschütz und Bürgermeister Mario Trinkl.

Fahnenträger 2021
3.500 Blumenzwiebeln für Königsdorf

KÖNIGSDORF. Anlässlich zu "100 Jahre Burgenland" im nächsten Jahr wurde die Gemeinde Königsdorf zum Fahnenträger im Bezirk Jennersdorf auserkoren. Landesweit wurden Tulpen-Beete angelegt, welche im Frühjahr 2021 in den Farben des Burgenlandes erstrahlen sollen. Ein Tulpenmeer für Königsdorf In Königsdorf wurden hierfür 3.500 Tulpenzwiebel im Bachbett des Limbachs gepflanzt. "In ein paar Monaten werden diese in den Farben des Burgenlandes erblühen und das Königsdorfer Ortsbild noch über viele...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Wer nächstes Jahr im Frühling ein buntes Blumenmeer im Garten haben möchte, sollte beim Blumenzwiebelmarkt vorbeischauen.
2

Niederkappel
Markt für die schönsten Blumen

Von Donnerstag, 17., bis Sonntag, 20. September findet in Niederkappel ein Blumenzwiebelmarkt statt. Blumenfans werden besondere Freude haben an der großen Auswahl. Man findet hier auch seltene Sorten in hoher Qualität. Die Auswahl wird vereinfacht durch deutlich beschriftete Texte und Fotos. Der Blumenzwiebelmarkt im idyllischen Hof Lichtenegg (Klotzing 11) hat an allen drei Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Veranstaltet wird der Markt von Gartenexperte Theo van den Bosch.

  • Rohrbach
  • Nina Meißl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.