U-Bahn-Bau

Beiträge zum Thema U-Bahn-Bau

Es kommt unter anderem zu Gleisbauarbeiten.
 1

Gleisbauarbeiten
Heiße Bauphase am Neubau hat begonnen

Am Neubau werden bis zum Schulbeginn Gleise erneuert. NEUBAU. Die gute Nachricht: Pünktlich zum Schulbeginn am 7. September fahren wieder alle Linien wie gewohnt. Bis dahin finden Gleisbauarbeiten am Neubau statt. Im Kreuzungsbereich Lerchenfelder Straße, Kaiserstraße und Blindengasse werden die Gleise sowie die Straßenbahnhaltestellen im Bereich der U6-Station Thaliastraße und Blindengasse erneuert. Für die Autofahrer heißt das, dass die gesamte Kreuzung gesperrt ist. Es kommt zu...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" berichten von ersten Schäden an der Bausubstanz.
  2

Garnisongasse
Mauer im Hosenträgerhaus hat erste Risse

Lange befürchtet, ist es nun wirklich passiert: Eine Mauer des "Hosenträgerhauses" hat schon jetzt tiefe Risse. ALSERGRUND. Seit zwei Jahren kämpfen die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" in der Garnisongasse 1 um den Schutz ihres denkmalgeschützten Hauses. Direkt darunter soll nämlich die neue U-Bahn-Station Frankhplatz entstehen. Die Eigentümer befürchten, dass das Haus schwere Schäden davontragen könnte und haben bereits eigene Gutachten in Auftrag gegeben, die diese Befürchtung...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Ab Ende Juni gilt eine neue Gürtelauffahrt aufgrund der U-Bahn-Bauarbeiten beim Matzleinsdorfer Platz.
 1   2

Matzleinsdorfer Platz
U-Bahn-Zuwachs rückt näher

Mit den U-Bahn-Bauarbeiten am Matzleinsdorfer Platz kommt ab Ende Juni eine neue Gürtelauffahrt. MARGARETEN. Die U-Bahn-Bauarbeiten machen auch vor Corona keinen Halt. Die Vorarbeiten zur künftigen U2-Station Matzleinsdorfer Platz gehen wie geplant weiter. Damit einher kam es zu einer angepassten Verkehrsführung. Die bz hat Infos darüber, was genau passiert. Neue Gürtelauffahrt In den letzten Monaten kam es zu Tiefengrabungen am Schacht südlich der Triester Straße. Weiters wird die...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Brandl
Die Eigentümer des "Hosenträgerhauses" fürchten um ihre Fassade und haben wegen Gefahr einen Baustopp gefordert.
 1  1

Otto-Wagner-Fassade
Braucht die Fassade des Hosenträgerhauses doch Schutz?

Laut einem Gutachten muss die Fassade des "Hosenträgerhauses" während des U-Bahn-Baus gesichert werden. Die Wiener Linien betonen hingegen, dass alles getan wird, was für den Bau nötig ist. ALSERGRUND. Seit gut einem Jahr liegen die Eigentümer des sogenannten "Hosenträgerhauses" in der Garnisongasse 1 mit den Wiener Linien und Magistraten im Clinch. Seit bekannt wurde, dass genau unter dem Haus die U5-Station "Frankhplatz" entstehen soll, fürchtet man vonseiten der Eigentümer um die...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Bezirkschefin Pfeffer (SPÖ) ist für die Begegnungszone.

Temporäre Begegnungszone
Hickhack um Kalvarienberggasse

Die FPÖ Hernals befürchtet, dass die Flaniermeile nicht temporär bleibt. HERNALS. Damit die Menschen auch beim Spazierengehen in dicht verbauten Gebieten in Wien den notwendigen Abstand einhalten können, hat die Stadt temporäre Begegnungszonen festgelegt. Dazu zählt in Hernals die Kalvarienberggasse von der Hernalser Hauptstraße (Elterleinplatz) bis zur Antonigasse. Nach der Coronakrise sollen diese Begegnungszonen aufgelöst werden. Eine dauerhafte Begegnungszone in diesem Bereich war...

  • Wien
  • Hernals
  • Sophie Brandl
Autofahrer, die in die Pilgramgasse einbiegen, werden von den parkenden Autos rechts an der Weiterfahrt gehindert und müssen in den Gegenverkehr steuern.
  6

Pilgramgasse
Bodenmarkierung führt zu Verwirrung bei Autofahrern

Nach Beendigung der Bauarbeiten wurden die temporären Bodenmarkierungen nicht entfernt. Das führt dazu, dass Autofahrer in der Pilgramgasse über eine Sperrlinie in den Gegenverkehr steuern müssen. MARGARETEN. Wegen den Vorarbeiten zum U-Bahn-Bau in der Pilgramgasse kam es während der Sommermonate auch zu Änderungen der Fahrspuren. In Fahrtrichtung Wienzeile liefen zwei Spuren zu einer zusammen. Eine Geduldsprobe für Autofahrer, denn auch das Abbiegen auf die Rechte Wienzeile war während...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Am 11. Mai stand ein Wohnhaus am Enkplatz in Flammen. Zahlreiche Bewohner wurden obdachlos.
 1   23

Rückblick
Das hat Wiens Bezirke 2019 bewegt

2019 war ein ereignisreiches Jahr in Wien. Die bz hat die 23 Top-Themen aus den 23 Bezirken. WIEN. Otto-Wagner-Areal, die Verbauung Oberlaas, der Großbrand am Enkplatz oder die neue Mega-Arena für St. Marx: In den Wiener Grätzeln war 2019 einiges los. Wir haben die Top-Themen aus allen Bezirken im Überblick. Ein ganzes Jahr lang war das Thema Begegnungszone Rotenturmstraße in aller Munde im 1. Bezirk. Schon bei der Verkündung des Vorhabens durch die ehemalige Vizebürgermeisterin...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Nach rund einem Jahr Sperre wird die U-Bahn-Station Pilgramgasse Ende Jänner wieder eröffnet.

Pilgramgasse
U4-Station wird Ende Jänner wieder eröffnet

Nach einem Jahr Bauzeit wird die U4-Station Pilgramgasse Ende Jänner wieder eröffnet. MARGARETEN. Im Jänner wurde die U-Bahn-Station Pilgramgasse für den Fahrgastbetrieb eingestellt. Seitdem durchfährt die U4 die Station ohne Halt. Die Vorarbeiten für die Verlängerung der U2 haben die Sperre notwendig gemacht. Im Zuge dessen wurde die Station Pilgramgasse auch gleich modernisiert. Über den Sommer war sogar eine Teilsperre zwischen der Meidlinger Längenfeldgasse und dem Karlsplatz...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Neben Bezirkschefin Schaefer-Wiery (Mitte) waren auch das Planungsbüro Traffix und die MA 19 (Stadtgestaltung) vertreten.

Siebenbrunnenplatz
Bürger gestalten das Grätzel

Wie kann der Siebenbrunnenplatz attraktiver werden? Die Ideen der Anrainer wurden nun präsentiert. MARGARETEN. Was haben die Reinprechtsdorfer Straße, die Strobachgasse und der Einsiedlerpark gemeinsam? Bei ihrer Umgestaltung haben Margaretner die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Wünsche einzubringen – so auch beim Siebenbrunnenplatz. Dieser erhält im Zuge des U-Bahn-Baus ein neues Aussehen. Das Dach musste etwa bereits weichen. Im Rahmen von zwei Werkstätten-Terminen wurden die Ideen...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Für die Verlängerung der U-Bahn-Linie U2 wird der Matzleinsdorfer Platz zur Großbaustelle.
 1

U-Bahn-Bau
Der Matzleinsdorfer Platz wird zur Großbaustelle

U-Bahn-Bau: In den nächsten Monaten ist mit Stau rund um den Matzleinsdorfer Platz zu rechnen. MARGARETEN. Südlich der Triester Straße erfolgte im Herbst 2018 der Spatenstich für das Linienkreuz U2/U5. Bevor es mit dem eigentlichen U-Bahn-Bau losgehen kann, braucht es vor allem zahlreiche Vorarbeiten.  In den nächsten Monaten ist deshalb um den Matzleinsdorfer Platz mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Neue Gürtelauffahrt ab 2020 Derzeit entsteht etwa der Startschacht für die...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Viel Geduld brauchen Auto- und Busfahrer, wenn sie von Margareten Richtung Mariahilf fahren wollen.
 2

Wiental-Radweg
Margareten steht im Stau

Seit Beginn der Umbauarbeiten bei der Linken Wienzeile herrscht auch im 5. Bezirk vermehrt Stau. MARGARETEN. Einstiegsstation Ziegelofengasse, Endstation Haus des Meeres und das in einer Fahrtzeit von 20 Minuten. So sieht die derzeitige Lage aus, wenn man mit dem 13A fährt. Wohlbemerkt dauert die Fahrt von Margareten nach Mariahilf laut Wiener Linien mit dem Bus sieben Minuten. Das entspricht aber nicht der Realität. Grund dafür ist einerseits die Verlängerung der U-Bahn-Linie 2 und der...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Brandl
Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery und Helmut Meixner, Wiener Netze, begutachten die Pläne zu den Bauarbeiten.
 1

Siebenbrunnenplatz
Bei der Neugestaltung sind die Ideen der Margaretner gefragt

Die Vorarbeiten zum U-Bahnbau werden für die Neugestaltung des Siebenbrunnenplatzes genutzt. MARGARETEN. Margareten hat wienweit eine Vorreiterrolle, wenn es um Bürgerbeteiligung geht. Bereits 2017 wurde von Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) das Partizipative Budget ins Leben gerufen. Das bedeutet, dass Margaretner mitentscheiden können, wofür das Bezirksbudget ausgegeben wird. Auch im Rahmen der Werkstätten zur Umgestaltung der Reinprechtsdorfer Straße und des Einsiedlerparks...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die "Hosenträger-Struktur" an der Front des Hauses wurde von Otto Wagner gestaltet und steht unter Denkmalschutz.
 1

Hosenträgerhaus in Alsergrund
Otto-Wagner-Fassade durch U-Bahn-Bau gefährdet

Nächste Runde in der Causa "Hosenträgerhaus": Jetzt liegt das statische Gutachten vor. Dieses besagt, dass die Fassade sehr wohl durch den U-Bahn-Bau gefährdet wäre. ALSERGRUND. (mas). Direkt unter dem denkmalgeschützten "Hosenträgerhaus" soll die neue U5-Station Frankhplatz errichtet werden. An der Ecke Universitätsstraße/Garnisongasse gestaltete Otto Wagner die namensgebende Fassade, um die die Hauseigentümer nun jedoch bangen. "Der U-Bahn-Bau ist eine enorme Belastung für das Haus und wir...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Mariahilfs Bezirksvorsteher Markus Rumelhart und Margaretens Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (beide SPÖ) bei der Besichtigung der Baustelle.
 3   4

Baustellenbesichtigung
Hinter den Kulissen der Linie U4

Die bz durfte sich bei der Station Margaretengürtel ein Bild der Bauarbeiten machen. WIEN. Pünktlich zu Schulbeginn am 2. September soll die U4 zwischen der Meidlinger Längenfeldgasse und dem Karlsplatz auf der Wieden wieder fahren. Bereits seit 29. Juni ist die 3,5 Kilometer lange Strecke gesperrt. Im Zuge der umfassenden Modernisierung werden aber nicht nur die Schienen ausgetauscht. Otto Wagners Erbe Zuvor musste die Bausubstanz in rund zwei Metern Tiefe erneuert werden. Denn die aus...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Erster Halt beim Grätzelspaziergang: der Einsiedlerpark mit dem aufwendig umgebauten Familienbad.
 2   2

Grätzeltour
Diese Orte beschäftigen Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery

Die bz traf Wiedens Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery zum Spaziergang durch den Bezirk. Welche Orte ihr besonders am Herzen liegen, lesen Sie hier. MARGARETEN. Der fünfte Gemeindebezirk ist Geburtsstätte von Größen wie Hans Moser und Falco. Bis heute leben hier viele Kunstschaffende, Musiker und Designer. Der Arbeiterbezirk gilt als traditionell, aber dennoch modern. Spielplätze befinden sich in direkter Nähe zu kleinen Cafés und hippen Boutiquen. Keine Frage – Margareten hat ein...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Badespaß: Das Einsiedlerbad ist in den heißen Sommermonaten eine beliebte Freizeitoase für Jung und Alt.
 1   2

Grätzeltour
Auf Streifzug durch Margareten

Mit Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery begab sich die bz auf Grätzelspaziergang. MARGARETEN. Wo verbringt Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) gerne ihre Freizeit? Welche Orte in Margareten liegen ihr besonders am Herzen und wo hat sie in Zukunft noch viel vor?  Ein beliebter, wenn auch nicht ganz unproblematischer Ort ist für Schaefer-Wiery der Margaretenplatz. Ein Platz für alle"Das Schöne ist, dass es ein Platz für alle ist. Es gibt eine konsumfreie Zone, aber ebenso auch...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
In der Reinprechtsdorfer Straße werden im Zuge der Vorarbeiten zum U-Bahn-Bau derzeit neue Rohre verlegt.
  2

Staugefahr
Zahlreiche Baustellen in Margareten sorgen für Ärger

Neben dem U-Bahn-Bau fordern weitere Großbaustellen in Margareten viel Geduld auf der Straße. MARGARETEN. Leicht haben es Verkehrsteilnehmer derzeit nicht in Margareten. Viele Hauptverkehrsadern im Bezirk haben sich in Baustellen verwandelt. Grund dafür sind vor allem die Vorarbeiten für den Bau des neuen U2/U4-Knotenpunktes. Pilgramgasse  In der Pilgramgasse wird die in Fahrtrichtung zur Rechten Wienzeile führende Fahrbahn als Arbeitsbereich genutzt. Die Spur Richtung Schönbrunner...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Stadträtin Ulli Sima freut sich, dass rund um die 13A-Debatte eine gute Lösung gefunden wurde.
 2  2

Interview Ulli Sima
Alles im Plan beim U-Bahn-Bau?

Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) über die zweite Ausschreibung, das Schweigen im Walde und den 13A. WIEN. Beim U-Bahn-Bau herrscht derzeit Stillstand, weil die zweite Ausschreibung noch läuft. Wie lange noch? ULLI SIMA: Na ja, Stillstand stimmt nicht ganz. Auf dem Matzleinsdorfer Platz laufen natürlich schon die Arbeiten. Aber für den Ausschreibungsteil, der einen Großteil der Tunnelbauarbeiten beinhaltet, haben wir die alte Ausschreibung aufgehoben und noch einmal eine neue gemacht, da die...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die Vorarbeiten am Matzleinsdorfer Platz für die neuen U-Bahn-Linien U2 und U5 sind in vollem Gange.

U-Bahn-Bau
Das sind Margaretens Großbaustellen

Der Ausbau des U-Bahn-Netzes sorgt vielerorts für Großbaustellen. Besonders betroffen ist Margareten. MARGARETEN. So muss künftig etwa die Autobuslinie 14A eine andere Route fahren. Für die Umleitung müssen die Fahrbahnen der Wiedner Hauptstraße und der Stolberggasse abschnittsweise verstärkt werden. In der Wiedner Hauptstraße wird im Kreuzungsbereich mit der Spengergasse ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrechterhalten. Die Stolberggasse wird von der Ramperstorffergasse bis und in...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Von der Pilgramgasse kommend darf nur gequert werden. Rechts abbiegen auf die Wienzeile ist derzeit nicht möglich.
 1   3

Sperre U4 Pilgramgasse
So geht's Anrainern und Geschäftsleuten

Weniger Umsatz, mehr Verkehrsaufkommen? Die bz sprach mit Anrainern und Geschäftstreibenden über die Großbaustelle Pilgramgasse? MARGARETEN. Seit Februar ist die U-Bahn-Station Pilgramgasse für den Bau der Linien U2/U5 gesperrt. Die Züge der U4 durchfahren die Station ein Jahr lang ohne Halt. Zum Unmut vieler Fahrgäste stellen die Wiener Linien keinen Schienenersatzverkehr zur Verfügung. Aber nicht nur die U-Bahn-Station ist eine Großbaustelle. Autofahrer können derzeit von der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Wolfgang Primisser, Jennifer Pusch, Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert und Claus Korper (v.l.) beim Info-Abend.
 2

Infoabend rund um U2 und U5
Was bedeutet der U-Bahn-Bau für die Josefstadt?

Beim Einkaufsstraßenverein "cross 8" informierte man über die anstehenden Bauarbeiten von U2 und U5. JOSEFSTADT. Wie es mit dem Bau der U2 und der U5 in der Josefstadt weitergeht? Um Fragen dazu zu beantworten und auch der Bevölkerung Ängste zu nehmen, lud der Einkaufsstraßenverein "cross 8" zum Infoabend ein. Mit dabei: Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) und Vertreter der Wiener Linien. Während der nächsten acht Jahre wird im 8. Bezirk gebaut. Die Fertigstellung der neuen...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Andreas Edler
Im Sophienspital: Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) mit Andrea Hörtenhuber, stellvertretende bz-Chefredakteurin.
 3  1

Neubau-Bezirksvorsteher Reiter: "13A brachte mir meinen ersten Shitstorm"

Was hat den siebten Bezirk 2018 bewegt? Neubaus Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) im großen bz-Interview. NEUBAU. Resümée nach einem Jahr als Bezirksvorsteher: Wir haben mit Markus Reiter über Husch-Pfusch-Lösungen, Punktlandungen und seine Work-Life-Balance gesprochen. Vorweg: War 2018 ein gutes Jahr? Für mich war es ein sehr spannendes Jahr, aber auch herausfordernd in meiner neuen Rolle als Bezirksvorsteher. Beim Antrittsinterview meinten Sie: "Künftig werde ich im Bezirksamt wohl...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Mitten im Rathaus, genauer gesagt im Roten Salon, konnten die bz-Leser mit Michael Ludwig in gemütlicher Atmosphäre plaudern.
  6

Exklusiv
bz-Leser im Gespräch mit Michael Ludwig

Vier Leser der bz haben mit Bürgermeister Michael Ludwig über die Themen gesprochen, die sie beschäftigen. MARIA LUISE GOTTLIEB: Was macht die Stadt Wien für ältere Arbeitslose? MICHAEL LUDWIG: Es gibt auf dem Arbeitsmarkt eine Nachfrage nach Arbeitskräften, dennoch ist es für Personen über 50 schwierig, einen Job zu finden. Mit der Aktion 20.000 hat die vorige Bundesregierung unter SPÖ-Führung daher auch eine gezielte Unterstützung ins Leben gerufen. Die ÖVP-FPÖ-Regierung hat diese...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die Zentagasse und die Solberggasse werden für den U-Bahn-Bau umgebaut.

Margareten
Straßen müssen für neue U-Bahn umgebaut werden

Umleitungen für Autofahrer und Autobuslinie 12A: Im 5. Bezirk werden in der Zentagasse und Stolberggasse Straßenbauarbeiten durchgeführt.  MARGARETEN. Am Dienstag, dem 20. November 2018, beginnen die Arbeiten in der Zentagasse und der Stolberggasse im 5. Bezirk. Im Zuge der geplanten U-Bahn-Bauarbeiten müssen die Fahrbahnen umgebaut werden. Einschränkungen gibt es für Autofahrer, da die Zentagasse und die Stolberggasse abschnittsweise nicht befahren werden können. Auch Öffi-Nutzer der...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Alena
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.