Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Bienenhotels werden für das Überleben von Bienen immer wichtiger

Weltweites Bienensterben
Bienenhotels werden für das Überleben von Bienen immer wichtiger

Das weltweite Bienensterben hat eine enorme Auswirkung für unsere Umwelt und für uns Menschen. Ihre Ursachen sind vielfältig. Dazu zählen Monokulturen, Pestizide und Umweltgifte, Klimawandel, Krankheitserreger und die Zerstörung von Lebensraum und Nahrungsgrundlage. Warum Bienenhotels aufhängen?Mehr als 50% der Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten, 26 sind als extrem selten eingestuft. 7% der Wildbienenarten sind inzwischen verschollen und höchstwahrscheinlich schon...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Dieser Polizist hat ein Herz für Tiere

Stadt Krems
Kremser Schwan wurde gerettet

Ein seltener Gast spazierte in Stein über die Straße. KREMS. Am 02.03.2021 war dieser Schwan im Bereich P3 Steiner Donaulände unterwegs. Gruppeninspektor Herbert Edlinger, von der Polizeiinspektion Krems, hat mithilfe eines Tuches den Schwan eingefangen und wieder zurück in die Donau entlassen. "Ein Schwan sieht schwerer aus als er tatsächlich ist. Er verhielt sich sehr friedlich und ich denke der Vogel war froh, als ich ihn wieder zurück in seine Heimat entlassen habe", so Herbert...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Frühlingskräuter

Die ersten Frühlingskräuter

KREMS. Beim Spaziergang sollte so ein Schatz der Natur nicht verschwendet werden. Der erste Frühlingsaufstrich ist immer der Beste.  "Bitte immer nur dann anwenden, wenn man sich zu 100% sicher ist, diese Kräuter auch richtig zu bestimmen," rät die bereits pensionierte Gärtnerin Ingeborg Weiss aus Krems-Umgebung1 Walderdbeere  Sie wächst bevorzugt in lichten Laub- und Nadelwäldern sowie entlang der Waldränder. Die Wald-Erdbeere bevorzugt sonnige bis absonnige Standorte und benötigt feuchte,...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
2

Kluge Wesen
Tauben: Von wegen Spatzenhirn

Das viel zitierte "Spatzenhirn" zeigt, dass den gefiederten Genossen lange Zeit wenig Intelligenz zugeschrieben wurde. Tauben sind - ähnlich wie Primaten - zu komplizierten Denkleistungen fähig. Das Vogelgehirn ist klein, aber ohoDas Gehirn einer Taube hat die Größe einer Walnuss. Trotzdem können sie erstaunliche Dinge leisten. Im Jahr 2016 konnten Wissenschaftler aus Bochum und Neuseeland belegen, dass Tauben über unglaubliche Fähigkeiten verfügen. Die Tiere lernten, ein Gefühl für die...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
1 Video

Vom Aussterben bedroht
Ziesel unter Naturschutz

WACHAU. Das Ziesel ist ein gelb-braun-graues, mittelgroßes Nagetier aus der Familie der Hörnchen, zu der auch das heimische Eichhörnchen und das Alpenmurmeltier gehört. Der NÖ Naturschutzbund führte 2005 Erhebungen durch, die zum Überleben des Ziesels beitragen sollten, das Projekt bewirkte, dass die Ziesel seit 2008 unter Naturschutz gestellt wurden. Ziesel in der Wachau Die Ziesel fühlen sich in den Weinbergen am wohlsten. Entlang des WohlfühlWeges könne sie beobachtet werden, wenn sie auf...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Biene und Marillenblüte
Video

Tag des Artenschutzes am 3.März
Unsere Bienen unterstützen

Besonders im Vorfrühling sind die Kremser Honigbienen auf ein vielfältiges Pollenangebot angewiesen. Der eiweißhaltige Blütenstaub bildet das Grundnahrungsmittel für den Bienennachwuchs. Ohne ausreichend Futter für die Kleinen entwickeln sich die Völker nicht richtig. Gartenbesitzer können die heikle Situation mit dem Anbau pollenreicher Blumen und Gehölze deutlich entschärfen. Pollenreiche Blumen und Gehölze helfen den BienenEs ist wichtig, den Bienen schon früh im Jahr ein möglichst...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
1

Crowdfunding für mehr Nachhaltigkeit
Weingüter benötigen Unterstützung

Die Idee: Weinpaket bestellen und Photovoltaikausbau in Österreich fördern. SPITZ/ BEZIRK. Hohe Betriebskosten und durch den Klimawandel ausgelöste Wetterextreme führen bei vielen heimischen Weingütern zu finanziellen Herausforderungen und Ernteausfällen. Durch den Bau einer eigenen Photovoltaikanlage, können Weinbaubetriebe bis zu 90.000 Euro einsparen und leisten zudem einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Österreich. Das Korkenkollektiv widmet sich dieser Herausforderung...

  • Krems
  • Viktoria Pichler
1 2

Winter ade
Die ersten Frühlingsboten

KREMS. Die Natur zeigt am deutlichsten, wann der Frühling wirklich beginnt. Für die Meteorologen ist es der 1. März, der kalendarische Beginn ist der 20. März. Aber die Natur hat oft andere Pläne. Die Blüte der Haselnuss ist ein allererster Hinweis für Vorfrühlingsbeginn.  Der Frühling ist nicht mehr weit Das Öffnen der Knospen von Haselnuss und Schneeglöckchen leitet den Vorfrühling ein. Wenn die Blüten der Palmkätzchen eine gelbe Farbe annehmen, ist die Saison allerdings schon wieder...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Taubenschlag
1 2 4

Offene Unterbringung in der Innenstadt
Der Taubenschlag - Eine Win Win Situation

Statt Verfolgung und Vertreibung hat sich in vielen Städten ein tierfreundlicher und betreuter Taubenschlag bewährt. Ein Taubenschlag ist eine Unterbringung, in welcher Stadttauben Schutz vor Witterungseinflüssen bekommen, in dem die Vögel Zuflucht finden und schlafen können. Die Tiere bekommen täglich frisches Wasser, Nistmöglichkeiten und artgerechtes Futter, die Tauben sollen immerhin gesund bleiben. KREMS. Der Taubenbestand in Krems nimmt langsam zu. Am Bahnhof und in der Stadt, bevorzugt...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
2

Masken richtig entsorgen
Wie Mundschutzmasken zum Umweltproblem werden

Die Menschheit trägt in der Pandemie Maske - das ist unumgänglich. Nachdem Mundschutzmasken ihren Zweck erfüllt haben, werden sie nicht richtig entsorgt, landen stattdessen in der Umwelt und gefährden dort Tiere. Besonders wenn die Masken achtlos auf der Straße oder in der Natur entsorgt werden, hat das ernsthafte Auswirkungen auf die Umwelt. KREMS. Immer wieder sieht man in der Fußgängerzone oder im Stadtpark FFP2-Masken auf dem Boden liegen. Viele Fotos von Vögeln, die sich in Masken...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
1 1 6

Weltrekord in Lichtenwörth
Das größte Insektenhotel der Welt

Der Imker Daniel Hemmer wollte ein ganz besonderes Insektenhotel bauen. Das ist ihm auch gelungen. LICHTENWÖRTH. 35 Meter lang, zwei Meter hoch, 80 Zentimeter tief und ein Volumen von rund 60 Kubikmetern - das sind die mehr als beeindruckenden Eckdaten vom größten Insektenhotel der Welt, das seit kurzem in Lichtenwörth nahe Wiener Neustadt steht. Imker, Kräuterpädagoge, Sanitäter und Umweltgemeinderat Daniel Hemmer stellt sein Waldstück am Ortsrand der 2.742-Seelen-Gemeinde Lichtenwörth dem...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky
Oliver Zach von der Elektroabteilung der Stadt Krems testet die neue E-Ladestation am Bahnhofsplatz.

Stadt Krems
Stadt Krems punktet mit sieben neuen E-Tankstellen

nvestition in ökologische Mobilität Sieben Elektroladestationen in Betrieb Der Ausbau einer umweltschonenden Mobilität steht im Zentrum der jüngsten Infrastrukturprojekte in Krems. KREMS. Neben dem öffentlichen Verkehr mit drei weiteren Stadtbuslinien und längeren Betriebszeiten trägt auch die Elektromobilität zur Ökologisierung des Verkehrs bei. Aufladen der Fahrzeuge Als Klima-und Energiemodellregion hat Krems einen Masterplan für die Elektromobilität erstellt. Nun wurden gemeinsam mit der...

  • Krems
  • Doris Necker
2

LKW-Friedhof auf Kremser Kreuzberg
Weingarten als Parkplatz für ausrangierte LKWs

Auf dem Kremser Kreuzberg sind seit Jahren ein ausrangierter Lastkraftwagen und ein Anhänger (illegal?) abgestellt. Abgesehen von dem unschönen Anblick bahnt sich auch eine Umweltschädigung an. Ausrinnender Diesel und Bremsflüssigkeit könnten im Weingarten versickern, was für den Eigentümer aber offensichtlich kein Problem darstellt. Auch wenn die Wracks auf Privatgrund stehen, scheint mir diese Art der Entsorgung doch fragwürdig. Behörden dürften das noch nicht mitbekommen haben oder es ist...

  • Krems
  • Rudolf Schütz
87

Fashion & food
Mode Kunst und Kulinarik für alle Sinne

KREMS. Die Höhere Bundeslehranstalt Mode Wirtschaft Krems (HLM HLW) lud vergangenen Donnerstag zu fashion &food in die Minoritenkirche ein. Die Show aus Mode, Kunst und Kulinarik überzeugte mit einer Vielfalt an Themen, Kreativität und selbstentworfener und gefertigter Mode. Die Schüler behandelten in ihren Darbietungen eindrucksvoll den Klima- und Umweltschutz oder der Umgang mit Ressourcen. In der Pause wurden die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten und hervorragenden Weinen verwöhnt. Eine...

  • Krems
  • Doris Necker

Umweltschutz
Neu gegründete Sozialistische Jugend sammelt Müll

Bis zum nächsten Stadtreinigungstag dauert es noch, das Sturmtief Sabine hat jedoch gerade in den letzten Tagen auch in Krems für einiges an Unordnung gesorgt. KREMS. Die neu gegründete Sozialistische Jugend des Bezirks Krems unter ihrem Vorsitzenden Gemeinderat Mert Özsecgin, BA, aus Theiß, hat daher spontan eine Müllsammelaktion angesetzt und den ganzen Sonntagnachmittag gemeinsam Müll gesammelt. In Kleingruppen wurde ausgeschwärmt und fleißig in den Grünflächen und von der Straße eine große...

  • Krems
  • Simone Göls

... and a Happy New Year von einer alten Umweltsau...
NEUJAHRSBOTSCHAFT AN DIE JUGEND

Lieber junger Mensch, es ist schön, dass es dich gibt, und dass du dich für das Gute in der Welt engagierst! Ich und Millionen von uns "Oldies" machen das übrigens schon seit Jahrzehnten... leider konnten WIR die öffentliche Aufmerksamkeit niemals erringen und deshalb freut es uns umso mehr, dass es bei euch so reibungslos funktioniert hat. Total schade, dass man die Gesellschaft seit geraumer Zeit zu spalten versucht in: links und rechts, nach Hautfarben und seit einigen Monaten nach...

  • Krems
  • Nina S.
Referent Bernhard Berger, Moderatorin Elisabeth Höbartner-Gußl (KLAR! Kampseen), Bgm. Gerhard Wandl

Auswirkungen des Klimawandels in der Kampseen-Region

RASTENFELD. Auswirkungen des Klimawandels auf Seen, Flüsse und die Fischerei Da die Stauseen Ottenstein, Dobra und Thurnberg nicht nur namensgebend für die Region Kampseen sind, sondern auch Lebensraum für Mensch und Tier bieten und auch hier erste Auswirkungen des Klimawandels bereits spürbar sind, lud die Region zu einer KLAR!-Veranstaltung zum Thema „Auswirkungen des Klimawandels auf Seen, Flüsse und die Fischerei“ am 3.Dezember in Rastenfeld. Veränderungen bemerkbar Referent Bernhard...

  • Krems
  • Doris Necker
Anzeige
1 1

Spendenaktion für den Umweltschutz
#TeamTrees: mit jedem abgenommenen Kilo wächst ein Baum

Gemeinsam wollen wir den Umweltschutz fördern und unsere easylife Teilnehmer in ganz Österreich helfen dabei. Für jedes Kilo, das bis Nikolaus abgenommen wird, spenden wir einen Euro. Pro Euro wird ein Baum gepflanzt – insgesamt sollen so unter dem Hashtag TeamTrees weltweit 20 Millionen Bäume eingepflanzt werden. Was ist #TeamTrees? Als der bekannte amerikanische YouTuber MrBeast am 22. Mai seine Abonnenten nach einer Möglichkeit fragte, was er seinem 20 Millionsten Abonnenten schenken sollte,...

  • St. Pölten
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
12

Trauminsel Ibiza: UNESCO-Weltkulturerbe und Party-Metropole zugleich!

Ibiza - Die spanische Trauminsel im Mittelmeer. Es gibt wohl keinen anderen Reise-Hot Spot der Welt, der mehr mit Oberflächlichkeit und Klischees spielt als die drittgrößte Baleareninsel: Elitärer Treffpunkt der Superreichen mit ihren Luxusyachten und Nobelfincas, dekadenter Spielplatz der VIP´s und jener, die gerne VIP´s wären (und daran meistens scheitern), Nightlife-Sodom & Gomorrha in pompösen Clubs mit sündteuren VIP-Logen, den höchstbezahltesten DJ´s der Welt und tech house- und...

  • Krems
  • Oliver Plischek
"Wir hatten ein simples Prinzip: Wir sind die Opposition, im Zweifel sind wir dagegen.", sagt Madeleine Petrovic zu den Anfängen der Grünen. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Landtag in Niederösterreich mit 22. März 2018, genießt die grüne Gallionsfigur ihr "unpolitisches Leben".
1 9

Hat Sie Novomatic schon angerufen, Madeleine Petrovic?

Nach 20 Jahren im niederösterreichischen Landtag zog sich Madeleine Petrovic zurück. Im Interview mit den Bezirksblättern Niederösterreich zieht die grüne Gallionsfigur Bilanz über interne Fehler, indianische Weisheiten und welchen Satz die Menschen in Niederösterreich auf keinen Fall hören wollen. Sie sind seit 22. März nicht mehr im NÖ-Landtag. Beginnt jetzt Ihr unpolitisches Leben? Nein, sicher nicht. Ich werde die Kollegen im Landtag und im Bund unterstützen. Ich sehe trotz der schwierigen...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Walter Höld, Margit Gross (NÖ Naturschutzbund), NR-Abg. Werner Groiß, Krems-StR. Albert Kisling mit Referenten der Veranstaltung
10

Für ein Miteinander von Mensch und Umwelt

Unter dem Motto "Natura 2000 zwischen Zuversicht und Zweifel“ lud der Naturschutzbund NÖ zu einer Tagung in das BRG Ringstraße Krems. Vor 150 Interessierten eröffnete der Vorsitzende des Naturschutzbund NÖ Walter Hödl gemeinsam mit Krems-Umwelt-StR Albert Kisling und NR-Abg. Werner Groiß den Naturschutztag. Unter den Anwesenden: Martik Tschulik (Leiter Abt. Naturschutz Land NÖ, Thomas Ellmauer (Umweltbundesamt), Thomas Hansmann (Leiter NÖ Umweltanwaltschaft) und Franz Maier (Energie- und...

  • Krems
  • Heinz Riedmüller
Christian Braun (KEM Krems), Bgm. Reinhard Resch, Franz Wallechner, Wolfgang Schnauer, Manfred Mölzer, StR Albert Kisling, GR Thomas Höhrhan
2

Gesunde Energie mit Bürgerbeteiligung

Unter dem Titel „Sonnen-Kraft-Krems“ bringt der Energietechnik-Spezialist Schnauer Bewegung in das Thema Photovoltaik. Als Kooperationspartner fungiert die Stadt Krems, die Energieautarkie als wichtige Agenda des Stadterneuerungs-Konzepts 'krems2030' sieht. Für die Finanzierung des Sonnen-Kraftwerks, das heuer ab Herbst auf dem Firmengelände in Krems-Lerchenfeld errichtet wird, werden neue Wege eingeschlagen: die Bürger sind eingeladen, Anteile an diesem Kraftwerk zu erwerben und so ihren...

  • Krems
  • Heinz Riedmüller
Im Einsatz für das Weltkulturerbe: Die Freiwilligen von Wachau Volunteer.
42

Schweißtreibender Einsatz für die Natur

Trotz großer Hitze widmeten sich heuer 14 junge Menschen aus neun Nationen zwei Wochen lang der Landschaftspflege in der Wachau. Beim Weingut Erich Bayer in Weißenkirchen boten die Begleiter und Betreuer des Projekts ‚Wachau Volunteer’ einen ersten Rückblick. Mit dabei u.a. Hannes Seehofer (NÖ LIFE-Projekte), Weißenkirchen-Bgm. Hubert Trauner, Christiana Orieschnig (Österr. Alpenverein), Susanne Schreiner (Birdlife Österreich). Bereits seit 2010 kommen alljährlich ambitionierte junge Frauen und...

  • Krems
  • Heinz Riedmüller
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.