Waldviertel

Beiträge zum Thema Waldviertel

Ein Kunstwerk der Natur - wie filigran manche doch sind
6 3 15

Ausdruck von Dankbarkeit in der Natur
Mandalas, Gückstürmchen und Co im Waldviertel

Manchmal bin ich bei meinen Wanderungen sehr verspielt und kreativ. Wenn ich unterwegs bin, gut geerdet und verbunden mit der Natur, schau ich auf "Dinge" und habe den Impuls, daraus etwas zu machen und zu gestalten. Mit Steinen mach ich das schon lange - ich bau Glückstürmchen - nach dem Motte "Auch aus Steinen, die dir im Wege liegen kannst du etwas Schönes bauen". In unser aller Leben gibt es hin und wieder Hürden und Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Wie wir sie überwinden liegt in...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
23

Wandern im Waldviertel
Bahnwanderweg und weiter gehts am Langschlager Steinwanderweg

Weiter gehts am  Bahnwanderweg 90.  Ein Teil des Weges ist ident mit dem Langschlager Steinwanderweg. Da ich noch fit bin und Lust hab auch weitere schöne Platzerl, entschließe ich mich den längeren und interessanteren Teil des Steinwanderweges zu gehen. Radiästethen haben die Energiefelder bei verschiedenen Steingruppen gemessen und enorme Schwingungsfelder festgestellt. So misst die Energie beim Augenbründl ähnlich hohe Werte (14000 - 20000 Biometer) wie bei vielen Wallfahrtsorten und...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Der mitten im Wald liegende  Bahnhof "Mariefred" wurde für einen schwedischen Film mit einem Hauch Schweden verzaubert
3 1 20

Wandern im Waldviertel
Bahnwanderweg mit Kleiner Semmering

Wenn man den Bahnwanderweg im Waldviertel erwandert, kommt man auch über den Kleinen Semmering. Was aber hat der Semmering mit dem Waldviertel zu tun? Beim Recherchieren habe ich gelesen, dass der Bruderndorfer Sattel die Bezeichnung bekam, weil der Name "Semmering" stellvertretend für bahnerschlossene Passhöhen benutzt wurde.  Besonders ist auch der einzige Bahntunnel des Waldviertels, in den ich natürlich neugierig rein schaue. Und gleich einige Minuten später stehe ich vor der idyllischen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
4 2 11

Wandern im Waldviertel
Kraftarena Groß Gerungs - Steinpyramide

Von der Weltkugel fahre ich an diesem Tag weiter nach Oberneustift, um wieder einmal die rätselhafte Steinpyramide zu besuchen: 1. Station - Opferstein 2. Station - Kierlingstein 3. Station - Weltkugel Die Klauskapelle (ein weiterer Kraftplatz der Kraftarena) habe  ich besucht, als ich die Schmetterlingsrunde ging. Sie ist nach wie vor ein archäologische Rätsel. Der unterste Steinring misst 16,5 m und im Zentrum kreuzen verschiedene geomantische Linien, was den Ort zu einem Kraftplatz macht. In...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Die Weltkugel
3 2 15

Wandern im Waldviertel
Kraftarena Groß Gerungs - Weltkugel

Die 3. Station an diesem (23.9.20) Tag war die Weltkugel: 1. Station - Opferstein 2. Station - Kierlingstein 4. Station - Steinpyramide Als erstes aktiviere ich mein Navy, um zum Parkplatz in der Nähe der Weltkugel zu kommen. Ich war zwar schon öfters dort, aber ich weiß, dass ich mich auch öfters am Weg dorthin verfahren bin - früher fuhr ich laut Papierkarte. Diesmal zeigt es mir ca. 1/4 Stunde Fahrzeit an und ich starte los und kreises und kreise und kreise. Mal bin ich mitten im Wald und...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Den Kierlingstein kann man über die Leiter erklimmen - schon faszinierend wie er da liegt, oder?
3 2 9

Wandern im Waldviertel
Kraftarena Groß Gerungs - Kierlingstein

1.  Station der Kraftarena war der Opferstein in Thail  - nach ca. 20 Minuten Fahrt bin ich beim Parkplatz Nähe Böhmsdorf, von wo ich gemütlich ca. 20 Minuten zum Kierlingstein gehe. 3. Station - Weltkugel 4. Station - Steinpyramide Der Kierlingstein liegt inmitten 3er geomantisch positiver Zonen, welche man erspüren und erforschen kann. Auf dem Stein befindet sich ein sagenumwobene Schale, die angeblich nie austrocknet - dem Wasser werden gar Heilwirkungen zugeschrieben. Ich liege erst am...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Die Kraftplätze der Kraftarena wurden vom Ludwig Boltzmann Institut untersucht und dokumentiert. Die Geomantie ist ein interessantes Gebiet
1 13

Wandern im Waldviertel
Kraftarena Groß Gerungs - Opferstein

Am 23.  September 2020,  an meinem 5. Urlaubstag im Waldviertel beschließe ich wieder einmal die Kraftorte der Kraftarena Groß Gerungs zu erwandern und zu erspüren. Da ich in den letzten Tage lange Wanderrouten gegangen bin, Schmetterlingsrunde, Erlebnisweg Heinrichs und den Bahnwanderweg, entschließe ich mich die 5 Kraftorte - 2. Station - Kierlingstein 3. Station - Weltkugel 4. Station - Steinpyramide extra mit dem Auto anzufahren. Ich besuche die Plätze auf kürzestem Fußweg und stelle mein...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Ein toller Blick ins Tschechische Land
6 3 13

Wandern im Waldviertel
Mandelstein - ein Höhepunkt des Erlebniswanderweges Heinrichs

Der Mandelstein mit seinen 874 m ist ein schöner Aussichtspunkt mit einer Plattform, die 2013 errichtet wurde. Man sieht bis nach Tschechien und mein blick verliert sich in der Weite. Die Aussichtsplattform selbst mag ich nicht betreten, aber das schmälert  meine Wanderfreude nicht.  Vom Parkplatz geht man ca. 20 - 30 Minuten, wenn man das Ziel extra anfahren und nicht so weit gehen mag. Diese Strecke ist auch mit Kindern schön zu gehen. Ein interessantes Objekt zieht mein Interesse auf sich...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
6 3 40

Wandern im Waldviertel
Erlebnisweg Heinrichs bei Weitra

Weiter gehts an einem weiteren schönen Herbsttag, am 22. September 2020, zum Erlebnisweg Heinrichs. Die Beschreibung vom Erlebnisweg hat mich angesprochen und so fahre ich nach Heinrichs bei Weitra und freu mich auf den ca. 18 km langen Rundweg mit seinen faszinierenden und mystischen Steinformationen. Der gesamte Rundweg verläuft im Wald, ausser der Anfang und das Ende (wenig befahrene Straße) - also ist er auch gut im Sommer zu gehen 🚶‍♀️. Ein ruhiger Wanderweg, fernab von Trubel und...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Das Schmetterlingsparadies, welches leider nicht mehr geöffnet hat. Ich habs noch 2 mal besichtigt vor ca. 15 Jahren - schade drum.
6 4 26

Wandern im Waldviertel
Große Schmetterlingsrunde - Start Langschlag - mit Klauskapelle

Bei 8 ° und strahlendem Sonnenschein startete  ich am 9. September 2020 um halbzehn in Langschlag - ich habe mich für die große Schmetterlingsrunde entschieden 🙂. Vor vielen Jahren wollte ich einmal die kleine Runde gehen und bin dann irrtümlich auf die Große gekommen. Da ich damals am späten Nachmittag gestartet bin und kein genaues Kartenmaterial mithatte, ließ ich mich von meiner Zimmervermieterin holen. Gottseidank bin ich dort Stammgast und sie ist eine sehr nette und freundliche Frau....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michaela Gold
Anzeige
2 Aktion 14

Gewinnspiel
Schwarz Alm Zwettl – Ruheoase im Herzen des Waldviertels

Die Schwarz Alm Zwettl gilt als Ruheoase im Herzen des Waldviertels. Auf einer wunderbar ruhigen Waldlichtung knapp außerhalb der Braustadt Zwettl, liegt mit herrlichem Blick auf sein Umland das Ruhe- & Genusshotel. Die 48 Zimmer mit Balkon wurden, wie auch das gesamte Hotel, vor kurzem generalrenoviert und spiegeln die Farben der Natur wider. Unser AlmSPA ermöglicht durch seine helle und lichtdurchflutete Bauweise einen traumhaften Ausblick auf die Waldviertler Naturlandschaft. Verwöhnt werden...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige
3

Das Kloster über dem Kloster.....Stift Altenburg

Heute war ich für euch im Benediktinerstift Altenburg zu Gast. Das Stift ist ein ganz besonderes. Jahrhunderte lang lagen die Reste der mittelalterlichen Klosteranlage von Altenburg unter dem barocken Prunkbau verborgen. Im Zuge von archäologischen Grabungen konnten in den letzten Jahren diese fast vergessenen Zeugen des Klosterlebens seit der Gründung im Jahr 1144 wieder freigelegt werden. Im Eintrittspreis sind nicht nur die kühlen unterirdischen Gänge des alten Klosters enthalten, derzeit...

  • Korneuburg
  • Vera Schwarzmaier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.