Wallensteinstraße

Beiträge zum Thema Wallensteinstraße

Italienisches Familiengeschäft in der Wallensteinstraße: Valentina Serafini (r.) wird in ihrem Eissalon Serafini von ihrer Tochter Laura (l.) unterstützt.
3

Italienische Familientradition
Der Brigittenauer Eissalons Serafini ist zurück

Nach 20 Jahren kehrt das Familiengeschäft "Serafini" mit neuen Kreationen zurück in die Wallensteinstraße. BRIGITTENAU. "Als das Lokal wieder zum Verkauf stand, habe ich keine Sekunde gezögert", erzählt Valentina Serafini, die dem Eissalon Serafini in der Wallensteinstraße 52 neues Leben einhauchte. Schon als Jugendliche hat sie ihren Bruder Rocco im Eissalon Serafini unterstützt. "Mit 17 Jahren kam ich aus Italien nach Wien, um hier zu arbeiten", so die Chefin. Doch ging ihr Bruder 1998...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Renate Klecl hat wegen ihrer Gehbeeinträchtigung Angst auf schlecht geräumten Gehsteigen hinzufallen.
1 1 5

Brigittenau
Glatteisgefahr im Wallensteinviertel

Anrainer, Hauseigentümer und Passanten ärgern sich über mangelhafte Schneeräumung im Wallensteinviertel. BRIGITTENAU. Im Winter blickt die geheingeschränkte Renate Klecl jeden Morgen mit Bangen auf die Wallensteinstraße. Denn sie traut sich bei Schneefall wegen mangelhafter Schneeräumung kaum aus den Haus. „Wenn es einen Hausbesorger gäbe, würde das Räumen des Gehsteigs besser funktionieren. Aber so wird erst lange nach dem Schneefall geräumt“, sagt Klecl. Gesetzliche...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Anrainerin Renate Klecl vermisst einen guten Branchenmix und Konkurrenz unter den Händlern. Das Restaurant hat bereits vor Jahren geschlossen, das Gürtelgeschäft schließt bald.
1 4

Wallensteinstraße: Es mangelt an Qualität

Die ehemalige Prachteinkaufsstraße muss dem geänderten Einkaufsverhalten Tribut zollen. Vor allem der Branchenmix musste unter dem geänderten Kaufverhalten leiden. BRIGITTENAU. Die Wallensteinstraße zählte früher zu den wichtigsten Einkaufsstraßen der Brigittenau, musste aber in den letzten Jahren einen Wandel hinnehmen. Insbesondere das geänderte Einkaufsverhalten der Bevölkerung spürt die ehemals sehr belebte Straße sehr. Man geht heutzutage eben lieber in große Einkauscenter als in kleine...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Manuela Atanelov war im November 2016 noch zuversichtlich, die Marke Zielpunkt in Brigittenau fortführen zu können.
2

Neuer Zielpunkt in der Wallensteinstraße nun auch pleite

Seit November 2016 versuchten die neuen Betreiber die Marke Zielpunkt in der Brigittenau zu etablieren. Mittlerweile ist der Schuldenberg zu hoch geworden – über das Minus von einer halben Million Euro entscheidet jetzt der Kreditschutzverband. BRIGITTENAU. Der Traum von der Fortführung der Marke Zielpunkt ist geplatzt. Hieß es zuletzt seitens der Betreiber, dass man in Wien expandieren wolle, wurde nun ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet – darüber informierte am Donnerstag...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
Ljiljiana Nedeljkovic kommt extra aus dem Dritten zum Zielpunkt. Hier findet sie Produkte, die sie sonst nirgends bekommt.
3 1 2

Zielpunkt-Inhaber suchen Standorte für neue Supermärkte

Die neuen Chefs des letzten verbliebenen Zielpunkts wollen in Zukunft bis zu zehn Filialen aufbauen. BRIGITTENAU. Einer ist noch übrig und der scheint gut angenommen zu werden: Der letzte Zielpunkt in der Wallensteinstraße. Geschäftsführerin Manuela Atanelov ist mit ihrer Marke Zielpunkt zufrieden. Sie will sogar expandieren. So sollen die Lücken mit fehlenden Supermärkten geschlossen werden. Bis zu zehn neue Filialen sollen entstehen. In den kommenden zwei Monaten dient der neue Zielpunkt...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Christian Bednarik zeigt den Echtzeitscanner, mit dem das WIFAR die alten Filmschätze digitalisiert.
7

In der Wallensteinstraße versteckt: ein echtes Filmarchiv im Gemeindebau

Ein Projektor von Bruno Kreisky, ein eigenes kleines Kino und viele Filmrollen der österreichischen Arbeiter sind im WIFAR – dem Filmarchiv der Arbeiterbewebung – zu finden. BRIGITTENAU. Ein unscheinbarer Metallkasten steht an einer Wand, eingeklemmt zwischen Filmabspielgeräten aus allen Jahren des vergangenen Jahrhunderts. "Damit hat sich Bruno Kreisky Filmaufnahmen seiner öffentlichen Auftritte angeschaut," berichtet Thomas Hlinak. "Er wollte so seine Außenwirkung trainieren". Hlinak war...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Christian Bunke
Wallensteinplatz als Balkonersatz: An Sommerabenden sitzt Saßmann gerne hier und beobachtet das bunte Treiben.
2

Lieblingsplatzerl im 20. Bezirk: Erholen am Wallensteinplatz

Grünen-Obfrau Petra Saßmann hat der bz ihre Lieblingsplätze in der Brigittenau gezeigt. BRIGITTENAU. "Ich habe keinen Balkon, deshalb sitze ich an lauen Sommerabenden besonders gerne hier am Wallensteinplatz", erzählt Petra Saßmann im Gespräch mit der bz. "Aber wohnen könnte ich mir hier nicht leisten. Bei den Mietpreisen muss endlich etwas passieren!" Die diplomierte Sozialarbeiterin ist seit 2004 bei den Grünen-Brigittenau, seit fünf Jahren ist Saßmann als Obfrau tätig. Spazieren am...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Grünen-Obfrau Petra Saßmann kämpft für Verkehrsberuhigung, Radwege und breitere Gehsteige auf der Wallensteinstraße.

Grüne Brigittenau: Fokus auf Neugestaltung Wallensteinstraße

Drei Schwerpunkte des Wahlkampfes der Grünen im 20. Bezirk BRIGITTENAU. Die bz-Wiener Bezirkszeitung hat die Brigittenauer Parteien nach ihren Schwerpunkten gefragt. Das sagen die Grünen Brigittenau dazu: Ausbau der Radwege Für den Friedrich Engels Platz wurde bereits ein Antrag einstimmig angenommen Temporeduktionen Die Grünen fordern ein Einbremsen der Autofahrer zum Beispiel in der Hartlgasse, Treustraße oder Othmargasse. Bisher wurden dementsprechende Anträge...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Blick auf die Wallensteinstraße an der Ecke Rauscherstraße und Dammstraße
4

Bezirksratssitzung am 17.6.2015 - Sachpolitik – wo bist du?

Ein Bericht von einer, die auszog um zu sehen, wie Politik im Bezirksrat funktioniert. Ort der Handlung: Bezirksratssitzung im Amtshaus Brigittenau am 17.6.2015. Unter Punkt 7.6. der Tagesordnung wurde ein Antrag des Klubs der Grünen Alternative Brigittenau betreffend Gehsteigverbreiterung im nordöstlichen Teil der Wallensteinstraße (zwischen Wallensteinplatz und Rauscherstraße) behandelt. Inhaltlich ging die Forderung dahingehend, dass der Gehsteig verbreitert werden sollte und die...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Heidemarie Zimmermann
Entspannen, sporteln und spielen: Im neuen Sachsenpark ist für alle etwas dabei.

Sachsenpark: Umbau im Laufen

Die Brigittenauer haben mitgeredet: Bis Ende Juli sollen die Arbeiten im Sachsenpark fertig sein. BRIGITTENAU. Insgesamt 350.000 Euro investiert der Bezirk in die Neugestaltung des Grätzelgrüns. Seit April laufen die Arbeiten im Sachsenpark bereits auf Hochtouren. "Das Ergebnis wird sicher schön", freut sich SP-Bezirkschef Hannes Derfler. Für Jung und Alt Die Arbeiten im Sachsenpark im 20. Bezirk sind gestartet. Bis Ende Juli 2015 soll der gesamte Park neu gestaltet sein. Der Plan der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl

Schnee von gestern: Wallensteinstraße in den 1970ern

BRIGITTENAU. Unser bz-Leser Paul V. hat uns ein Bild aus den 1970ern zukommen lassen. Zu sehen ist die Fahrschule Horak, ein Palmers wo heute ein Spiellokal ist. Auch die Buchhandelung gibt es nicht mehr, hier ist heute ein Kaffeehaus. Machen Sie mit! Schicken auch Sie uns alte Bilder aus Ihrem Grätzel an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder an die bz-Wiener Bezirkszeitung, Redaktion Brigittenau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien.

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Die Bezirksräte Ing. Franz Heher, Mag. Armin Hanschitz und Wolfgang Bauer sowie Bez.-Rätin Mag.a Katharina Luger möchten mehr Sicherheit für Radfahrer.
2

Wallensteinstraße: Radweg soll jetzt sicherer werden

BRIGITTENAU. Die Brigittenau soll für Radler sicherer werden. Nach einem Antrag der SP Brigittenau in der letzten Bezirksvertretungssitzung kommt vielleicht die Weiterführung des Radfahrstreifens von der Friedensbrücke bis zur Wallensteinstraße 2. Dafür soll ein Teil der Parkspur vor dem Haus aufgelassen werden. Das zuständige Magistrat für Verkehr (MA 46) prüft.

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl

Beitrag 13./14. August 2014 "Zwischen Hoffen und Bangen" - Wallensteinplatz/Straße

Liebes Brigittenauer-BZ-Team, zu dem Artikel (s.Überschrift) muss ich eines dazu sagen - es stimmt, die Wallensteinstraße war einmal eine Prachtstraße, wo man "Alles" bekam, flanieren konnte und auch nicht unbedingt in andere Bezirke ausweichen musste. Heute? Ich wüsste nicht, was ich dort machen sollte, geschweige einkaufen sollte. Die einzigen Lichtblicke sind die Pizzeria Adriano, die Osteria und das Lokal daneben, beide direkt am Wallensteinplatz, Mraz und Sohn - also nur Gastrobetriebe....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Doris T.
Stein des Anstoßes: Rohre haben Kuzmic Probleme mit der Baupolizei gebracht.
2

Wallensteinstraße: Wirt kämpft um sein Lokal

Nicht bewilligte Lüftung treibt Grillmeister fast in den Konkurs: Hoffnung durch neue Technik. BRIGITTENAU. Als er im April 2005 sein Grillspezialitäten-Lokal "Mek Leskovac" eröffnete, konnte sich Bratislav Kuzmic nicht im Traum vorstellen, sich eines Tage mit Burek-Verkauf über Wasser halten zu müssen. "Das Lokal ging lange ausgezeichnet", so Kuzmic. "Ich hatte bis zu zehn Angestellete. Jeder hatte genug fürs Leben. Heute stehe ich alleine da." Was war gescehehn? Die groben Probleme...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Martin Plattensteiner
Markus Mraz betreibt mit "Mraz und Sohn" ein Top-Restaurant in der Wallensteinstraße.

Der Inhaber des Top-Restaurants "Mraz und Sohn" im bz-Interview

Wir haben mit dem Top-Gastronom Markus Mraz über den Standort Wallensteinstraße, das Geheimnis des Erfolgs und die Wünsche an die Bezirksvorstehung gesprochen. Der Standort Wallensteinstraße/Sachsenplatz ist für ein Top-Lokal eine eher ungewöhnliche Adresse, als Nachbarn Supermarkt und Tischmädchenlokal. Wie kam es dazu? Mraz:" Als mir mein Vater vor knapp einem Vierteljahrhundert diese Immobilie schmackhaft machte, dachte ich mir auch: wo bin ich da gelandet? Die ersten fünf Jahre waren ein...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Martin Plattensteiner
Chef Als Ashraf, Junior Ramy und Verkäuferin Atetgeb Tadesse - Zanoni&Zanoni
4

Wallensteinstraße: Zwischen Hoffen und Bangen

Wenn man die Wallensteinstraße entlang spaziert, fallen einem besonders die zahlreichen leer stehenden Läden auf. Bedeutet das das Ende der einstigen Prachtstraße? "Kein Grund zum Raunzen" Das „ganze Geraunze“ kann Brigitte Gabriel vom gleichnamigen Modegeschäft nicht hören. „Man muss die Gegenwart so schön als möglich machen“, meint die Geschäftsfrau. Ähnlich sehen es Mary und Kazia, die sich bei Matratzen-Concord einen eigenen Kundenstamm aufgebaut haben. Auch im Kindermodengeschäft...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Martin Plattensteiner
Symbolfoto Baustelle

Achtung: Die Kreuzung Wallensteinstraße/Rauscherstraße ist gesperrt wegen Gleisarbeiten

BRIGITTENAU. Auf der Rauscherstraße zwischen Wallensteinstraße und Bäuerlegasse erneuern die Wiener Linien die Gleise. Bis 31. August gilt die Sperre für den Autoverkehr. Die Bim-Linie 5 fährt weiterhin ohne Behinderung. So weichen Sie aus: Vom Wallensteinplatz aus kommend biegen Sie am besten in die Streffleugasse ab und fahren dann über die Bäuerlegasse oder Wasnergasse zur Rauscherstraße. Von der Rauscherstraße kommend in die Wasnergasse abbiegen und großräumig über den Gaußplatz oder...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Viel Arbeit: Martin Forstner und Nina Chladek-Danklmaier freuen sich auf Veränderung im Sachsenpark.
2

Toll: Jungkur für den Sachsenpark

Der Sachsenpark wird neu gestaltet - dafür sucht der Bezirk Ideen von den Grätzelbewohnern. BRIGITTENAU. Am Kinderspielplatz hatten sich Ratten eingenistet, verwilderte Sträucher stehlen Platz und das Ensemble aus Spielkäfig, Geräten und verloderten Parkbänken hat seine besten Tage schon überstanden. Zeit, den Sachsenpark an der Wallensteinstraße aufzumascherln. Alle sind gefragt SP-Bezirksvorsteher Hannes Derfler dazu: „Wenn wir schon umbauen, dann wollen wir uns auch nach den Bürgern...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Günter Stummvoll
1. Bezirk: Der Schwedenplatz wird umgestaltet: Mehr Grün, weniger Verkehr, endlich barrierefrei. Zum Artikel geht's hier
21

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die besten Geschichten der Woche

Auch diese Woche ist wieder viel los in Wien: Die Nevillebrücke im 5. und 6. Bezirk soll etwa zum Kulturhotspot werden, auf der Wallensteintraße in der Brigittenau hat ein Laufhaus eröffnet. Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch die besten Geschichten! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie verlinkt in den Bildunterschriften der passenden Fotos der unten...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
In Helga Edels Geschäft gibt es für Kinder wie Heidi (6) immer etwas zum Spielen.
2

Malen für Geduld beim Shoppen

20. Bezirk: Edel Shoes ist als kinderfreundlichster Betrieb nominiert BRIGITTENAU. In Ruhe neue Schuhe kaufen, das wünschen sich viele Eltern. Bei Edel Shoes sorgt Helga Edel mit Malheften und Naschsachen dafür, dass das auch möglich ist. Unterhaltungsprogramm "Ich bin selbst Mutter, daher weiß ich, wie wichtig es auch für Kinder ist, Unterhaltungsmöglichkeiten im Geschäft zu finden", so die Chefin. Deshalb sind Malutensilien für Mädels und Jungs und auch Barbies immer auf Lager. Im...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Zum Abheben muss Andreas Stransky einen weiten Weg zurücklegen.
1 4

Bankomatennot rund um die Wallensteinstraße

BRIGITTENAU. Wohnt man am oberen Ende der Wallensteinstraße, ist der Weg zum Bargeld weit: Östlich der Kreuzung mit der Jägerstraße gibt es keinen einzigen Bankomaten mehr. „Wir kennen das Problem und haben uns für einen Bankomaten eingesetzt“, sagt Martin Forster von der Gebietsbetreuung. „Aber keine Bank wollte einziehen.“ Im angrenzenden Alliiertenviertel sitzt man ebenfalls auf dem Trockenen. „Ich bin eine halbe Stunde unterwegs, nur um Bargeld abzuheben“, sagt Andreas Stransky....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
"Nicht aufgeben" ist das Motto von Anrainern wie Mahmut Güner, Erol Sahan und Jasmin Maric (v.l.).
1

Bordell sorgt für Ärger

Wallensteinstraße in Aufruhr: Anrainer sammeln Unterschriften gegen ein geplantes Laufhaus. BRIGITTENAU. Ein Laufhaus direkt in der Wallensteinstraße (die bz berichtete) – das sorgt nicht nur unter den Anrainern für Aufregung, sondern auch für Bezirkspolitik-Diskussionen. Kein Fortschritt Derzeit herrscht Stillstand bei den Bauarbeiten. Das etwas voreilig angebrachte Plakat wurde bereits entfernt. Die Nachbarn und Unternehmer haben eine Unterschriftenaktion gegen die Öffnung des...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
Widerstand kommt von den Anrainern wie Mahmut Güner, Erol Sahan und Jasmin Maric (v.l.n.r.).

Anrainer sagen: Nein!

Ein geplantes Laufhaus auf der Wallensteinstraße verärgert Unternehmer und Nachbarn. BRIGITTENAU. Große Aufregung auf der Wallensteinstraße: Aus einem Geschäftslokal an der Ecke Streffleurgasse könnte ein Laufhaus werden. Der Schriftzug befand sich bereits auf den Auslagen, mittlerweile wurde er wieder entfernt. Betreiber Herr Mile war selbst darüber erstaunt: "Es sperrt noch nichts auf, da nicht alles genehmigt ist. Ein Mitarbeiter hat die Plakatierung in meiner Abwesenheit veranlasst."...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Anja Gaugl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.