Walter Aichinger

Beiträge zum Thema Walter Aichinger

Freizeit
Vorlesen bildet und fördert die Kreativität.

Keine Langeweile
Vorlesen stärkt die Bildung bereits im frühen Kindesalter

Was tun gegen Langweile? Vorlesen! Lesen hilft, die Welt zu verstehen, bildet, fördert die Kreativität und ist zentraler Faktor in der geistigen Entwicklung. Und es funktioniert sogar mit Oma und Opa via Skype oder anderen Kanälen. Am Österreichischen Vorlesetag, am 26. März, macht das OÖ. Rote Kreuz auf den Wert des Vorlesens aufmerksam. Gerade in der Zeit von Ausgangsbeschränkungen und Corona-Krise öffnet die bereits frühkindliche Leseförderung die Türen in eine bessere...

  • 25.03.20
Wirtschaft
Ab April 2020 startet im OÖ. Roten Kreuz das Pilotprojekt „Freiwilliges Sozialjahr in der häuslichen Betreuung.

Rotes Kreuz bietet Einblicke
Pilotprojekt: Freiwilliges Sozialjahr in der Betreuung

Mit 1. April 2020 startet das Rote Kreuz sein Pilotprojekt „Freiwilliges Sozialjahr in der häuslichen Betreuung“. Dauer: 9 Monate. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. März. OÖ. Sie kümmern sich um Menschen, die ohne Hilfe ihren Alltag nicht alleine bewältigen können, sind da, um zu helfen und geben Menschen Nähe, die ihnen nicht nahe stehen. Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes Oberösterreich sind Teil eines engmaschigen Netzwerks der Hilfe. Das Bild der Hilfe aber wandelt sich mit unserer...

  • 25.02.20
Gesundheit
Das Landesrettungskommando des OÖ. Roten Kreuzes steht in ständiger Verbindung mit Bezirksrettungskommanden und den Gesundheitsbehörden.
2 Bilder

Enge Abstimmung mit Behörden
Coronavirus: OÖ. Rotes Kreuz ist gerüstet

Um aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Auge zu behalten, steht das OÖ. Rote Kreuz in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden. Die landesweit größte humanitäre Hilfsorganisation ist vorbereitet, wenn es zu Erkrankungsfällen im Bundesland kommen sollte. OÖ. Derzeit gibt es in Österreich keinen einzigen nachgewiesenen Coronavirus (COVID 19) Erkrankungsfall. Seit dem Bekanntwerden des Ausbruchs der Erkrankung in China ist das OÖ. Rote Kreuz in engster Abstimmung mit den...

  • 25.02.20
Lokales
In der vergangenen Saison verletzten sich etwa 3.600 Ski- und Snowboardfahrer auf den Pisten in OÖ so schwer, dass sie ins Spital mussten.

Von der Piste ins Krankenhaus
Für mehr als 3.000 Oberösterreicher endet der Ski-Spaß jährlich im Spital

Weiße Pisten, Pulverschnee, schneidige Abfahrten und die frische, kalte Winterluft. Mit Skiern oder am Snowboard bei Traumwetter den Hang runter zu carven, ist ein Traum. Aber: Für rund 3.600 Oberösterreicher endet der Ski-Spaß im Winter jährlich im Spital. OÖ. Knochenbrüche, Knie- oder Kopfverletzungen sind die häufigsten Verletzungsarten in jeder Wintersportsaison. 94 Prozent der Pisten-Unfälle passieren ohne Fremdverschulden. Knapp 50 Prozent der Verletzungen sind Knochenbrüche. Dabei...

  • 13.01.20
Motor & Mobilität
Ein Sturz bei 25 km/h ist mit einem Sturz kopfüber aus 2,5 Meter Höhe auf Beton vergleichbar.

Selbstüberschätzung
Immer mehr Unfälle mit E-Scootern

Alleine in der Landeshauptstadt Linz sind rund 800 Leih-Scooter unterwegs. Dazu kommen noch viele Privatpersonen, die auf die elektronischen Flitzer setzen, um im Stadtverkehr effizient unterwegs zu sein. Doch mit den Verkaufszahlen steigt auch die Zahl der Unfälle. OÖ. Flott und nahezu geräuschfrei rollen E-Scooter-Fahrer durch den Stadt-Dschungel. Die elektrischen Roller sind Begleiter für kurze Strecken auf Radwegen und Landstraßen. Doch: Immer wieder kommt es zu Unfällen, bei denen...

  • 25.09.19
Gesundheit
Ein Erste-Hilfe-Kurs gibt Sicherheit.

Erste Hilfe kann Leben retten
Am 14. September ist internationaler Tag der Ersten Hilfe

Zum internationalen Tag der Ersten Hilfe erinnert das OÖ. Rote Kreuz daran, wie wichtig es ist, im Ernstfall rasch und richtig zu handeln. OÖ. Rund 80 Prozent der Unfälle passieren im eigenen Umfeld. Alleine in Oberösterreich verletzten sich 2018 mehr als 130.000 Menschen bei Unfällen im Haushalt oder in der Freizeit so schwer, dass sie ins Krankenhaus mussten. Bei Atem- und Kreislaufnotfällen, Bewusstlosigkeit, Krampfanällen oder Kindernotfällen ist es besonders wichtig, rasch helfen zu...

  • 09.09.19
Wirtschaft
Oö Ordensspitäler-Sprecher Peter Ausweger, Ärztekammer OÖ-Präsident Peter Niedermoser, FH Gesundheitsberufe OÖ-Geschäftsführerin Bettina Schneebauer, Oö Gesundheitsholding-Geschäftsführer Franz Harnoncourt, Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander, OÖ Rotes Kreuz-Direktor Thomas Märzinger, OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer, OÖ Rotes Kreuz-Präsident Walter Aichinger und OÖGKK-Obmann Albert Maringer (v. l.).

Christine Haberlander
Entlastung von Patient und Gesundheitswesen

Das Projekt „der gelungene Patientenkontakt“ soll sowohl den Patienten, als auch den Mitarbeiter im Gesundheitswesen helfen. OÖ. Für eine Entlastung des oberösterreichischen Gesundheitswesens sowie eine Stärkung der Gesundheitskompetenz bei den Patienten, wurde das Projekt „der gelungene Patientenkontakt“ ins Leben gerufen. Vor­zei­ge­pro­jekt aus Oberösterreich Hierfür haben sich das Land OÖ, die Gebietskrankenkasse OÖ, die OÖ Ärztekammer, das OÖ Rote Kreuz, alle Spitalsträger und...

  • 06.09.19
Gesundheit
In Bad Schallerbach steht Österreichs erste Defi-Notruf-Telefonzelle (v.l.): Markus Humer, Sigrid Bachinger, Bgm. Gerhard Baumgartner, OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger und Notfallsanitäter Rainer Trawöger.

Mit Defibrillator
Telefonzelle in Bad Schallerbach kann Leben retten

Rund 20.000 Menschen in Österreich erleiden jährlich einen plötzlichen Herztod. Im Fall der Fälle können Defibrillatoren Leben retten. Sie befinden sich an stark frequentierten Plätzen, ihre Bedienung ist einfach. Die Gemeinde Bad Schallerbach realisierte Österreichs erste Defi-Notruf-Telefonzelle. Sie entstand auf Initiative von zwei Rotkreuz-Mitarbeitern. BAD SCHALLERBACH, OÖ. Österreichs erste Defi-Notruf-Telefonzelle steht am Rathausplatz der Marktgemeinde Bad Schallerbach und gilt als...

  • 22.07.19
Lokales
Olivia und Emil sind zwei von jährlich 15.000 Schülern, welche die freiwillige Radfahrprüfung absolvieren.

Radfahrprüfung
Einstieg in den Straßenverkehr

OÖ. Etwa 15.000 Schüler aus Oberösterreich absolvieren dieses Jahr die Radfahrprüfung. Als Träger fungiert dabei seit 48 Jahren das Jugendrotkreuz. „Die Radfahrprüfung ist eines unserer Kernprogramme. Sie hilft Unfälle zu vermeiden und stärkt das Verantwortungsbewusstsein junger Menschen", sagt Walter Aichinger, Präsident des Roten Kreuzes Oberösterreich. Für das Ablegen der Prüfung gelten seit April diesen Jahres neue Rahmenbedingungen: Das Alter wurde auf neun Jahre herabgesetzt und mit dem...

  • 01.07.19
Gesundheit
Das freiwillige Engagement der Blutspender ist die zentrale Stütze der flächendeckenden Versorgung des Landes mit Blutprodukten.

OÖ. Rotes Kreuz
Engpass bei Blutkonserven am Weltblutspendetag

Aufgrund vieler Notfälle in den vergangenen Tagen sank der Blutkonservenstand in Oberösterreich auf ein kritisches Niveau. Hinzu kommt, dass wegen den heißen Temperaturen die Bereitschaft zum Blutspenden stark abgenommen hat. Um in den kommenden Tagen Oberösterreichs Spitäler mit lebensrettenden Blutkonserven und somit kranke und verletzte Menschen versorgen zu können, ist es jetzt wichtig, Blut zu spenden. 14. Juni ist Weltblutspendetag„Morgen, am 14. Juni, ist Weltblutspendetag. Nutzen...

  • 13.06.19
Wirtschaft
2018 absolvierten rund 38.700 Personen einen Erste-Hilfe-Kurs beim OÖ. Roten Kreuz.

OÖ. Rotes Kreuz
Freiwillige sind das Herzstück

Die Bilanz 2018 des OÖ. Roten Kreuzes zeigt, dass die Zahl der hilfsbedürftigen Menschen steigt. OÖ. Im vergangenen Jahr haben laut dem OÖ. Roten Kreuz rund 22.000 Mitarbeiter circa 3,1 Millionen freiwillige Stunden geleistet. Der Großteil dieser Zeit wurde im Rettungsdienst erbracht. „Freiwillige sind das Herzstück unserer humanitären Hilfsorganisation und Leistungsträger unserer Gesellschaft“, betont OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.  Jedoch müsse man, um die hohe Qualität des OÖ....

  • 12.06.19
Wirtschaft
Walter Aichinger, Präsident des OÖ. Roten Kreuzes, Marianne Österbauer, Landesreferentin des Buchklubs, und Alfred Klampfer, Bildungsdirektor für Oberösterreich (v. l.).

Jugendrotkreuz
Lesen fördern mit neuer Schülerzeitschrift

Das Jugendrotkreuz will gemeinsam mit dem Buchklub und ihrer neuen Schülerzeitschrift die Lesekompetenz fördern. OÖ. Lesen, schreiben und rechnen stellen die Grundbildung in Österreich dar. Um den Bereich Lesen zu fördern, entwickelt das Jugendrotkreuz gemeinsam mit dem Buchklub eine neue Schülerzeitschrift. Zielgruppe sind alle Schüler von der ersten bis zur achten Schulstufe. Ein Jahresabo beinhaltet unter anderem acht Zeitschriften pro Schuljahr, die Kosten bleiben dieselben wie bei der...

  • 07.06.19
Motor & Mobilität
Beinahe täglich kommt es auf den heimischen Straßen zu Unfällen – jeder kann in die Situation kommen, Erste Hilfe zu leisten.

Motorradzeit ist Unfallzeit
Erste Hilfe bei Motorradunfällen

OÖ. Immer wieder kommt es in Oberösterreich zu gefährlichen Verkehrsunfällen mit Motorrädern. Motorradlenker sind auf den Straßen besonders gefährdet, denn im Gegensatz zu PKW oder LKW ist die Unfall-Knautschzone meist nur der eigene Körper. Vorsichtiges und vorausschauendes Fahren ist deshalb der beste Unfallschutz. Notruf 144 absetzen Sollte es trotz aller Vorischt zu einem Unfall kommen, gilt es Ruhe zu bewahren, Unfallstelle absichern, lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen und den...

  • 25.04.19
Gesundheit
BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl, Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landesrätin Birgit Gerstorfer und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz (v. l.).
2 Bilder

„Blutspende-Marathon“
Alle 90 Sekunden wird eine Blutkonserve benötigt

OÖ. In Runde zwei des „Blutspende-Marathons“, einer Kooperation der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz Oberösterreich, spendeten Landesrätin Birgit Gerstorfer und BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl ihr Blut. Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz, verdeutlichten die Wichtigkeit des Blutspendens: „Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. Jedoch kann das...

  • 12.02.19
Leute
Bezirksrundschau-Chefredakteur Thomas Winkler, Rotes-Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Kaufmännischer-Direktor-Blutspendezentrale-Linz Werner Watzinger (v. l.).
2 Bilder

Rotes Kreuz Oberösterreich
Startschuss für „Blutspende-Marathon“

OÖ. Am 7. Februar startet die BezirksRundschau den „Blutspende-Marathon“ in Kooperation mit dem oberösterreichischen Roten Kreuz. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler stellten sich zur Verfügung und spendeten Blut. Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz, freuen sich über den „Blutspende-Marathon“ und betonten, wie wichtig das Blutspenden...

  • 07.02.19
Wirtschaft
ALPHA-Lesecoach Christine Schlair und OÖ-Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

„Alpha. meine Chance.“
Rotes Kreuz sagt der Leseschwäche den Kampf an

OÖ. Mit der Initiative des OÖ. Roten Kreuzes (RK) „Alpha. meine Chance.“ soll jungen Menschen mit Lesedefiziten eine bessere Zukunft ermöglicht werden. Laut OÖRK würde das Lesen nicht nur bilden, sondern auch zentraler Faktor in der geistigen Entwicklung sein. Bildung rettet Lebensläufe „Unser Engagement in Bildung rettet auf den ersten Blick kein Leben, beeinflusst aber die Lebensläufe der Heranwachsenden positiv“, betont Christine Schlair, eine von mehr als 160 freiwilligen...

  • 07.01.19
Gesundheit
Nach Vorbild europäischer Länder wie Großbritannien, Dänemark oder der Schweiz gibt es künftig auch bei uns Gesundheits-Auskünfte via Telefon.

Hotline 1450
Gesundheitsberatung am Telefon

OÖ. Kompetente Beratung in Gesundheitsfragen – das erhalten Oberösterreicher über die Telefonnummer 1450. Die Gesundheitsberatung geht ab 2019 in den Regelbetrieb. Zahnschmerzen in der Nacht, Kopfschmerzen am frühen Morgen oder ein schlechter Magen am Sonntag, der nicht und nicht besser werden will. Gesundheitliche Beschwerden verunsichern und halten sich an keine Öffnungszeiten von Arztpraxen. Nach dem Vorbild anderer Pilot-Bundesländer wie Wien, Niederösterreich und Vorarlberg wird auch in...

  • 01.01.19
Gesundheit

Jährlich 4.000 Schlaganfälle in OÖ
Bei Verdacht auf Schlaganfall zählt jede Minute

Berechnungen der OÖ. Gebietskrankenkasse zufolge, erleiden in Oberösterreich jährlich etwa 4.000 Personen einen Schlaganfall, österreichweit sind es 20.000 Personen. Schlaganfälle sind damit die dritthäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für bleibende Behinderungen. Häufig trifft ein Schlaganfall ältere Menschen über 65 Jahre, jeder fünfte Patient ist aber deutlich jünger. Besteht der Verdacht auf einen Schlaganfall zählt jede Minute. „Bei einem Schlaganfall bekommt das Gehirn zu...

  • 05.12.18
Lokales
Sebastian Dieplinger (19), hat sich für den Zivildienst entschieden, um Menschen zu helfen und sich für die Gesellschaft zu engagieren.

Demografischer Wandel hinterlässt Spuren
Das OÖ. Rote Kreuz sucht Zivildiener

OÖ. Jedes Jahr absolvieren mehr als 670 junge Menschen ihren Zivildienst beim OÖ. Roten Kreuz und leisten damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Sie sind bei einem Drittel aller Rettungseinsätze dabei und daher unverzichtbar, um flächendeckend rasche Hilfe zu garantieren, betont Walter Aichinger, Präsident des OÖ. Roten Kreuzes. Da die Menschen zunehmend älter werden und die Zahl junger Menschen sukzessive zurückgeht, werde es nun immer schwieriger, die offenen...

  • 03.12.18
Lokales
Landesgeschäftsleiter Erich Haneschläger, OÖ RK-Präsident Walter Aichinger, Ina Regen und Landesgeschäftsleiter-Stv. Thomas Märzinger dankten den Unterstützern (v. l.).

Rot Kreuz-Märkte
Das OÖ. Rote Kreuz sagt „Danke!“

OÖ. Am 20. November feierten zahlreiche Gäste mit dem Oberösterreichischen Roten Kreuz (OÖ RK) und seinen Partnern beim traditionellen „Danke-Event“. Musikalischer Leckerbissen in der Spinnerei in Traun war das Konzert von Ina Regen. Mit dieser Gala revanchierte sich das OÖ RK bei den vielen Unterstützern. „Gerade in besonders herausfordernden Zeiten brauchen wir verlässliche Partner, die sich im Zeichen der Menschlichkeit einsetzen und uns unterstützen“, freute sich OÖ RK-Präsident Walter ...

  • 26.11.18
Lokales

Rotes Kreuz fördert die Lesekompetenz

OÖ. Viele Volksschüler in Oberösterreich haben Defizite beim Lesen. Um diesen Kindern zu helfen, stellt ihnen das OÖ. Rote Kreuz sogenannte Lesecoaches zur Seite. Das Projekt „Alpha. Meine Chance“ soll die Freude am Lesen wecken und die Bildungschancen der Schüler verbessern, da Lesen ein Grundbaustein für Lernerfolg ist. „Eine Förderung in den ersten Schuljahren kann hier viel bewegen“, erklärt OÖ Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Ziel ist es, in den nächsten Jahren bis zu 300 Lesecoaches...

  • 26.04.18
Leute
Landeshauptmann Josef Pühringer (l.) und OÖRK-Präsident Walter Aichinger (r.) überreichten Maria Anna Lampl die Dienstmedaille in Gold
2 Bilder

Land zeichnet verdiente Rot-Kreuz-Mitarbeiter aus

Das Rote Kreuz Oberösterreich hat rund 24.000 Mitarbeiter. Der Bezirk Perg ist mit 1.700 besonders stark vertreten. Die Hälfte aller Rotjackenträger ist im Rettungsdienst engagiert. Diesen wesentlichen Beitrag zum Gesundheitswesen würdigte am 19. September in einer Feier im Steinernen Saal des Landhauses das „offizielle“ Oberösterreich. PERG, LINZ. Landeshauptmann Josef Pühringer hob in seiner Rede die herausragenden Leistungen der Rotkreuz-Mitarbeiter hervor, die einen Teil ihrer Freizeit dem...

  • 30.09.16
Politik
Im Bild von links: Wolfgang Ziegler (Ärztekammer), Rot-Kreuz-Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann Josef Pühringer, Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser, Obmann der OÖ Gebietskrankenkasse Albert Maringer, Thomas Märzinger (Rotes Kreuz).

Hausärztlicher Notdienst wird jetzt neu aufgestellt

OÖ. Der hausärztliche Notdienst (HÄND) an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht wird neu organisiert. Die bisher kleinen Sprengel werden in größere Regionen, insgesamt 22, zusammengefasst. Zudem bekommen die Ärzte künftig Unterstützung vom Roten Kreuz. Dies ist eine Reaktion auf den Ärztemangel in den ländlichen Regionen. Für die Mediziner dort war es zusehends schwieriger, das bisherige System aufrechtzuerhalten. Jetzt muss jeder Arzt nicht mehr so viele Nachtdienste machen. Vor allem...

  • 04.01.16
Lokales
Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann Josef Pühringer, Direktor Thomas Märzinger (Rotes Kreuz).

Investitionsoffensive für Rotes Kreuz in OÖ

OÖ/LINZ. Mit seinen 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (hauptberuflich, ehrenamtlich und Zivildiener) auf insgesamt 87 Ortsstellen sorgt das Rote Kreuz in Oberösterreich für einen flächendeckenden Rettungsdienst und bietet Leistungen im Gesundheitsbereich an. Pro Jahr werden knapp 500.000 Rettungseinsätze gezählt. Das bedeutet, dass nahezu in jeder Minute in Oberösterreich ein Rettungsteam benötigt wird. „Diese Leistungen, die zu einem großen Teil ehrenamtlich erbracht werden, sind...

  • 10.08.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.