weißes Reh

Beiträge zum Thema weißes Reh

Das weiße Rehkitz aus Münzkirchen wurde vermutlich bei einem Mähdrescherunfall tödlich verletzt.
4 2

Münzkirchen
Seltenes, weißes Reh ist tot

Das weiße Reh aus Münzkirchen ist tot. Es wurde vermutlich von einem Mähdrescher erfasst. MÜNZKIRCHEN (ebd). "Leider durfte das weiße Reh nur mehr eine Woche nach dem Bericht leben", bedauert Johann Pichler, dem vor rund drei Wochen der seltene Schnappschuss des Albino-Rehs gelungen war – die BezirksRundschau berichtete in der Vorwoche (hier geht's zum Bericht). Pichler informierte nun die Redaktion über das Ableben des Tiers: "Ein Nachbar hat das Reh gefunden, da war es sogar noch am Leben",...

  • Schärding
  • David Ebner
BezirksRundschau-Regionaut Johann Pichler gelang dieser Schnappschuss eines weißen Rehs in Münzkirchen.
2 7 4

Weißes Reh
"Das ist sehr, sehr selten"

In Münzkirchen sorgt ein weißes Reh für Furore – Hobbyfotografen gelang nun einmaliger Schnappschuss. MÜNZKIRCHEN (ebd). Und das nicht zufällig, wie Johann Pichler der BezirksRundschau erzählt: "In Münzkirchen ist das Reh bereits seit längerem bekannt. Es wurde in der Ortschaft Hötzenberg schon öfters gesehen. Ich bin selbst ein paar Mal hingefahren, um ein Foto zu machen. Aber bisher ohne Erfolg." Doch sein letzter Besuch in Hötzenberg sollte sich für Pichler als Glücksfall erweisen. Denn...

  • Schärding
  • David Ebner
Schneeflocke lebte lange im Bärenwald und wurde dann in den Wildpark übersiedelt. Jetzt ist der Rehbock tot.
1 2 2

„Schneeflocke“ ist tot

Der weiße Rehbock wurde im Wildpark von Füchsen aufgefressen ALTENFELDEN, HASLACH (hed). Das Albino-Reh, das im Sommer 2012 im Haslacher Bärenholz erstmals gesichtet wurde, ist tot. Von den BezirksRundschaulesern mit dem Namen „Schneeflocke“ bezeichnet, tummelte sich der seltene Albino Rehbock frei im Revier eines Haslacher Jägers. Am 8. Oktober 2013 wurde er auf Anweisung der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach in den Wildpark Altenfelden überstellt. Die Abholung wurde mit Ängsten einzelner...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Schneeflocke wurde von der Wildnis in Haslach in den Tierpark Altenfelden übersiedelt.
3 3

Schneeflocke gefangen

Weißer Rehbock wurde auf Anweisung der Bezirkshauptmannschaft in Tierpark überstellt. HASLACH, ALTENFELDEN (hed). „Wir hörten Schneeflocke schreien, als sie ihn geschossen und geschnappt haben. Es hat sehr wehgetan“, schilderte Werner Semen die Situation vor Ort. Auch Helma Radlmayr und ihr Mann Siegfried wurden von den Schreien aufgeschreckt. Hermann Laher vom Tierpark Altenfelden, holte den Rehbock im Auftrag der BH am Dienstag, den 8. Oktober, im „Bärenholz“ in Haslach ab. Schreie bei...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
4

Zwist um „Schneeflocke“

Albino- Bock soll aus Sicherheitsgründen in Wildpark kommen. BEZIRK, HASLACH (hed). Das schneeweiße Reh, das BezirksRundschauleser im Vorjahr „Schneeflocke“ tauften, eroberte rasch das Herz von Jägern und Anrainern. Nun soll der gut einjährige Albino-Bock in den Wildpark Altenfelden übersiedeln. Der Grund: Einzelnen Anrainer ist der Bock lästig, da er sich in den Gärten aufhält und eine Gefahr für ihre Kinder darstelle, falls er brunftig wird. Die Bezirkshauptmannschaft Rohrbach bestätigt...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
"Schneeflocke" in Kindheitstagen zusammen mit ihrer Mutter, die bei einem Autounfall getötet wurde.
1 5 5

„Schneeflocke“ eroberte Herzen der Jäger

HASLACH (hed). Stolz ist nicht nur Jagdpächter Gerhard Paulik, in dessen Revier das schneeweiße Reh, ein reiner Albino heranwächst. Die BezirksRundschau berichtete im August über diese Seltenheit. „Schneeflocke“, wie das Tier in Haslach liebevoll genannt wird, wurde erst vor kurzem wieder gesichtet. Auch Anrainer und Jäger von benachbarten Revieren erzählen von Begegnungen und Beobachtunngen. Aktuell hat der Besitzer die junge Geiß wieder häufig bei der Futterstelle beobachtet. "Sie ist etwas...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Wie soll das Reh heißen? Schicken Sie uns doch Vorschläge an: rohrbach@bezirksrundschau.com
9 10

Sensation: Ein schneeweißes Reh

Ein äußerst seltenes Albino-Reh tummelt sich in Haslacher Wald. HASLACH, BEZIRK (hed).„Zuerst dachte ich an eine Katze“, erzählt ein Haslacher Jäger über seine Erstbegegnung mit dem Tier. „Pah, das kann es nicht sein. Ich habe mich richtig gefreut, als ich das schneeweiße Reh mit den roten Augen in der Abenddämmerung vor mir sah“, berichtet er. Von seinen Jagdkollegen konnte sich keiner erinnern, je so ein Reh gesehen zu haben. Auch Bezirksjägermeister Hieronymus Spannocchi wurde bisher kein...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.