Zivilschutzbeauftragter

Beiträge zum Thema Zivilschutzbeauftragter

Lokales
Johann Gruber beim Einschalten des Notstromaggregats.
3 Bilder

Blackout
Zu Hause gefangen ohne Strom im Bezirk Scheibbs

Ein Land ohne Elektrizität – Eine Dystopie, die laut Experten in Zukunft immer wahrscheinlicher wird. BEZIRK SCHEIBBS. "Kurz noch die Mails gecheckt, Computer eingeschaltet. Moment, da tut sich nichts. Warum funktioniert das nicht? Ist der Computer kaputt? Der Kühlschrank läuft auch nicht, also ab zum Zählerkasten. Scheint alles in Ordnung zu sein. Ich rufe mal den Nachbarn an und frage, ob bei ihm auch nichts geht. Kein Empfang? Da stimmt doch etwas nicht." So könnten die Gedanken spielen,...

  • 30.09.19
Lokales
<f>Sinnvoll</f> ist es sich zu überlegen, welche Heiz und/Kochquelle man im Haus hat, die ohne Strom funktioniert.
2 Bilder

Zivilschutztag
Was tun bei einem Blackout?

BEZIRK MISTELBACH (ks). Wenn am 5. Oktober für 45 Minuten die Sirenen heulen, denken Sie daran: es ist nur zu Ihrer Sicherheit. Einmal im Jahr probt Österreich den Zivilschutz. Heuer legt man den Schwerpunkt auf ein Blackout-Szenario. Das bedeutet der Strom fällt flächendeckend aus. Also kein Licht, kein Telefon, keine Ampeln... Die öffentliche Versorgung steht still für Stunden und im absoluten Krisenfall für Tage. Kontaktaufnahme Um auf diese Katastrophe vorbereitet zu sein und sei es nur...

  • 30.09.19
Lokales
2 Bilder

Zivilschutztag
Was tun bei einem Blackout?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Alles steht. Kein Strom. Kein Fernseher, kein Radio, keine Informationen über das Radio. Ohne Strom geht kein Handy, kein Herd, kein Warmwasser, kein Kühlschrank, kein Türöffner. Auch Supermärkte, Apotheken und Tankstellen können nicht öffnen. Der öffentliche Verkehr steht still. Eine Katastophe! Großflächiger Stromausfall So unwahrscheinlich ist ein längerer Stromausfall aber gar nicht. Nach Unwettern oder starken Schneefällen waren in der Vergangenheit zehn- oder sogar...

  • 29.09.19
Lokales
vlnr: Karl Luger (Loich), Heinz Enne (Schwarzenbach), Peter Stehlik (NÖZSV), Peter Bilek (Weinburg), Manuel Grünbichler (Rabenstein), Bürgermeister Ing. Kurt Wittmann, Elisabeth Hochleitner (Phyra), Arthur Vorderbrunner (Frankenfels), Martin Berger (Wilhelmsburg) und David Hollaus (Hofstetten-Grünau)

Zivilschutzverbandtage in Rabenstein
"Schutz der Menschen ist Ziel des Zivilschutzes"

Im September fand in Rabenstein die Herbstmitarbeitertagung der Ortsleiter und Stellvertreter des NÖ Zivilschutzverbandes für den Bereich der Pielachtalgemeinden statt. RABENSTEIN. "Der Schutz des Menschen ist vorrangiges Ziel des Zivilschutzes. Mit dem Zivilschutz möchte der Staat seinen Bürgern helfen, Katastrophen und Notsituationen bestmöglich zu bewältigen. Der Zivilschutz ist nicht nur ein Teil des österreichischen Sicherheitssystems sondern auch vor allem in unserer...

  • 19.09.19
Lokales
Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Gemeinderat Gerhard Baumann mit dem Bezirksleiter des NÖ Zivilschutzverbandes Alfons Weiss

Groß-Enzersdorf
Baumann neuer Zivilschutzbeauftragter

GROSS-ENZERSDORF. Im Beisein von Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec erhielt Gemeinderat Gerhard Baumann sein offizielles Bestellungsdekret zum „Zivilschutzbeauftragten der Stadtgemeinde Gross-Enzersdorf“. Die Verleihung erfolgte durch Bezirksleiter Alfons Weiss vom NÖ Zivilschutzverband. „Erst über eine Notsituation nachzudenken, wenn sie da ist, ist in den meisten Fällen zu spät. Deshalb informieren wir als Stadtgemeinde die Bevölkerung regelmäßig zu Themen rund um Sicherheit und über...

  • 26.06.19
Lokales
Der Altheimer Zivilschutzbeauftragte Hermann Gschaider überbrachte den Kids Safety-Memos.

Richtiges Alltagsverhalten
Safety-Memos für Schulanfänger

ALTHEIM. Hermann Gschaider, der Altheimer Zivilschutzbeauftragte, besuchte kürzlich die Schulanfänger und Vorschulkinder in der Volksschule Altheim. Dabei überbrachte er ihnen sogenannte "Safety-Memos". Mit Hilfe dieser sollen die Kids richtiges Alltagsverhalten lernen. Vor dem Spiel sei es wichtig, dass ein Erwachsener mit den Kids die diversen Gefahrensituationen bespricht und die Kartenpaare durchgeht.

  • 15.02.19
Lokales
Edith Schrödl, Alfred Mitrovic, Horst Obermayer, Bgm Josef Tatzber, BO Klaus Schütz und Kurt Schrödl

Zivilschutz
Obermayer wird Ehrenamtlichen Zivilschutzbeauftragter in Wilfersdorf

WILFERSDORF. Am 12. November erhielt Horst Obermayer sein offizielles Bestellungsdekret zum "Ehrenamtlichen Zivilschutzbeauftragten in der Marktgemeinde Wilfersdorf". Die Verleihung erfolgte durch die Mitglieder des Niederösterreichischen Zivilschutz im Bezirk Mistelbach. Bürgermeister Josef Tatzber sprach seinen Dank für die ehrenamtliche Ausübung aus und gratulierte zur offiziellen Bestellung.

  • 14.11.18
LokalesBezahlte Anzeige
(v.l.n.r.) Gemeinderat Walter Gall (Zivilschutzbeauftragter Stv.), Gemeinderat Ing. Josef Gaida (Zivilschutzbeauftragter) und Gemeinderat Thomas Engel vor der Trafik am Hauptplatz in Theresienfeld.
6 Bilder

Sofortmaßnahme nach Trafiküberfall in Theresienfeld: NOTFALLALARM!

Nachdem ein maskierter und bewaffneter Mann, welcher laut Polizei vermutlich in der Suchtgiftszene unterwegs ist, die Trafik am Hauptplatz am 27.01.2017 überfallen hat, griffen die Gemeinderäte Walter Gall und Ing. Josef Gaida zu einer wirkungsvollen Sofortmaßnahme! Der noch unbekannte Täter soll die Besitzerin Anna Richter, welche selbst zum Tatzeitpunk im Geschäft war, mit eine Faustfeuerwache bedroht haben und konnte mit dem erbeuteten Bargeld flüchten. Trotz sofort eingeleiteter...

  • 11.02.17
Lokales
Bgm. Günter Hasiweder (l.), Klaus Hammerer (r.) und Polizist Armin Reiter mit den Mininger Erstklässlern.
6 Bilder

Erstklassler mit Warnwesten ausgestattet

Hasiweder: "Kinder dienen hier als Vorbild für die Erwachsenen" MINING. Auch in diesem Jahr wird die Sicherheit der Schulanfänger an der Volksschule Mining wieder groß geschrieben. Aus diesem Grund überreichten Bürgermeister Günter Hasiweder, Zivilschutzbeauftragter Klaus Hammerer und Polizist Armin Reiter an die Erstklässler eine Warnweste. „Mit den Warnwesten sind die Kinder bei der jetzt wieder beginnenden dunklen Jahreszeit einfach wesentlich sichtbarer“, so Hammerer. Hasiweder...

  • 04.10.16
  •  1
Lokales
Melks Zivilschutzbeauftragter Patrick Strobl weiß, dank ausgearbeiteter Pläne, was bei einer Katastrophe zu tun ist.

Stadt Melk: Pläne für die Katastrophe

Zivilschutzverbände raten für den Katastrophenfall Nahrungsvorräte anzulegen. Panikmache oder berechtigte Vorsorge? Ein Lokalaugenschein im Bezirk. MELK. Die Ausbaupläne für das AKW Dukovany nahe der Grenze zeigen: Eine Katastrophe, wie ein Reaktorunfall, ist keine abstrakte Utopie. Doch wie gut ist unser Land auf den Ernstfall vorbereitet? Wie gut wird der Rat des Zivilschutzverbandes zum Schaffen eines Vorrates schon befolgt? Wir haben beim Zivilschutzbeauftragten der Stadt Melk...

  • 13.09.16
Lokales
Die Bezirks-ÖVP setzt sich gegen das AKW Dukovany ein.
4 Bilder

Bezirk Scheibbs: Für den Ernstfall vorsorgen

Zivilschutzverbände raten, für einen möglichen Katastrophenfall Nahrungsvorräte anzulegen. BEZIRK SCHEIBBS. Die Ausbaupläne für das AKW Dukovany nahe der Grenze zeigen: Eine Katastrophe, wie ein Reaktorunfall, ist keine abstrakte Utopie. Doch wie gut ist unser Land auf den Ernstfall vorbereitet? Panikmache oder berechtigte Vorsorge? Ein Lokalaugenschein im Bezirk Scheibbs. Jeder sollte gewappnet sein ÖVP-Obmann und Kulturstadtrat Andreas Platzer ist als Zivilschutzbeauftragter auch für die...

  • 12.09.16
Lokales

Neuer Zivilschutzbeauftragter für die Gemeinde

Zum neuen Zivilschutzbeauftragten der Marktgemeinde Hofkirchen an der Trattnach wurde mit Gemeinderatsbeschluss vom 31. Mai Herr Martin Dopler, wohnhaft in Hauptstraße 44 bestellt. Der 32jährige ist Mitglied der Feuerwehr Hofkirchen und Sanitäter beim Roten Kreuz. Er bringt damit auch gute Erfahrung für diese Aufgabe mit. Als Zivilschutzbeauftragter hat Martin Dopler nun die Pflicht, der Bevölkerung in allen Fragen des Selbstschutzes und der Sicherheitsprävention zur Verfügung zu...

  • 18.08.16
Leute

Zivilschutzbeauftragter für die Gemeinde Dorf an der Pram

Die Gemeinde Dorf an der Pram hat einen neuen Zivilschutzbeauftragten: Harald Gadermayr wurde vom Präsidium des Oö. Zivilschutzverbandes mit der Aufgabe betraut, als Zivilschutzbeauftragter für die Gemeinde DORF AN DER PRAM tätig zu sein. Bürgermeister ÖkR Karl Einböck überreicht Herrn Harald Gadermayr (Kommandant der FF. Hinterndobl) im Zuge einer Gemeindeveranstaltung dieses Ernennungsdekret.

  • 17.05.16
LokalesBezahlte Anzeige
Die Zivilschutzbeauftragten GR Walter Gall und GR Ing. Josef Gaida (Bildmitte) im Kreise der RHVÖ-Mitglieder vor einem Trümmerhaufen auf dem Gelände des Tritolwerkes | (v.l.n.r.) GGR Peter Schmiedlechner, Hermann Kranz (Präsident des RHVÖ), Charlotte Kran
35 Bilder

Theresienfelder Zivilschutzbeauftragte auf Besuch beim ABC- & Katastrophenhilfe Übungsplatz Tritolwerk!

Einladung erfolgte vom Rettungshundeverband Österreich (RHVÖ) aus Theresienfeld! Am Samstag, den 30. April 2016, veranstaltete der Rettungshundeverband Österreich (RHVÖ) eine Trümmerübung am Gelände des ABC- und Katastrophenhilfeübungsplatzes Tritolwerk. Das Tritolwerk ist ein Übungsplatz des österreichischen Bundesheeres zwischen Theresienfeld und Obereggendorf. Die ehemalige Sprengstofffabrik ist einer der modernsten ABC-Abwehr- und Katastrophenhilfeausbildungs- und -übungsplätze...

  • 04.05.16
Lokales
Bürgermeister Johann Schlachter (l.) mit Günther Friedl-Asamer.

Pühret: Friedl-Asamer für den Zivilschutz zuständig

PÜHRET. Günther Friedl-Asamer wurde zum Zivilschutzbeauftragten für Pühret bestellt. Als Zugskommandant in der Feuerwehr Pühret, Gruppenkommandant und Sanitäter beim Roten Kreuz und aufgrund eines begonnenen Studienganges für Integriertes Sicherheitsmanagement bringt er wertvolle Erfahrungen für diese Funktion mit. Bürgermeister Johann Schlachter betonte bei der Überreichung des Ernennungsdekretes, wie wichtig es sei, dass sich immer wieder Personen finden, die ein Ehrenamt übernehmen....

  • 07.04.16
Lokales
Bürgermeister Herbert Fürst (Links) und der neue Zivilschutzbeauftragte Josef Morawetz.

Neuer Zivilschutzbeauftragter in Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF. Zum neuen Zivilschutzbeauftragten der Gemeinde Engerwitzdorf bestellt wurde Josef Morawetz aus Schweinbach. Morawetz bringt durch seine Mitgliedschaft beim Roten Kreuz, bei der Feuerwehr und zahlreichen Vereinen wertvolle Erfahrungen für die neue Funktion mit. Als Zivilschutzbeauftragter hat er in erster Linie die Pflicht, der Bevölkerung in allen Fragen des Selbstschutzes und der Sicherheitsprävention zur Verfügung zu stehen. Die Aufgabe des OÖ Zivilschutzes ist es, den...

  • 18.02.16
Lokales
Bürgermeister Karl Staudinger, Robert Mayer und   Amtsleiter Albert Berger (v.l.).

Hochrangiger Feuerwehrmann kümmert sich um Zivilschutz

Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Robert Mayer ist Zivilschutzbeauftragter der Stadt Schwanenstadt. SCHWANENSTADT. Von Bürgermeister Karl Staudinger wurde Robert Mayer dazu ein Ernennungsdekret überreicht. Als Landesbranddirektor-Stellvertreter und durch die Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Schwanenstadt bringt Mayer wertvolle Erfahrungen für diese Funktion mit. Als Zivilschutzbeauftragter hat Robert Mayer in erster Linie die Pflicht, der Bevölkerung in allen Fragen des...

  • 12.02.16
Lokales
Der Zivilschutzbeauftragte Harald Schwarz und Johann Baumann.

Harald Schwarz ist neuer Zivilschutzbeauftragter

FRANKENBURG. Der Ortsstellenleiter des Roten Kreuzes in Frankenburg Harald Schwarz wurde von Bürgermeister Hans Baumann zum Zivilschutzbeauftragten der Gemeinde ernannt. Er ist Ansprechpartner für alle Gemeindebürger und den Bürgermeister in Fragen der Gefahrenvermeidung, des Selbstschutzes und der Vorsorge für Katastrophenfälle. Der Zivilschutzverband bietet wichtige Informationen zu allen möglichen Eventualitäten, von Unwetter, Sturm, Hochwasser und Stromausfall bis zu Sicherheitstipps für...

  • 11.02.16
Lokales
Dekretüberreichung: Mario Grabner, Hermann Gschaider und Franz Weinberger.

Zivilschutzbeauftrager bestellt

Hermann Gschaider ist für Altheim zuständig ALTHEIM. Hermann Gschaider ist neuer Zivilschutzbeauftragter der Stadtgemeinde Altheim. Bürgermeister Franz Weinberger und Zivilschutz-Bezirksleiter Mario Grabner überreichten ihm das Dekret. Der Schutz des Menschen ist vorrangiges Ziel des Zivilschutzes. Dazu bietet der OÖ Zivilschutz zahlreiche Leistungen und Projekte an. Hier geht es zur Homepage vom OÖ Zivilschutz.

  • 11.02.16
Politik

Bundesverband ehrt Pöggstaller Zivilschutzbeauftragten

PÖGGSTALL. In Würdigung seiner Verdienste als Zivilschutzbeauftragter der Marktgemeinde Pöggstall wurde Vizebürgermeister Anton Eder in der Sitzung des Gemeinderates vom Österreichischen Bundesverband ausgezeichnet. Die Goldene Ehrennadel überreichte Viertelsleiter vom Wald- und Mostviertels Rupert Temper. Bürgermeisterin Margit Straßhofer bedankte sich bei Eder für seine Tätigkeit als Zivilschutzbeauftragter und gratulierte gemeinsam mit dem Gemeinderat.

  • 23.12.15
Lokales
2 Bilder

Roßleithens Kinder tragen ihre Warnwesten vorbildlich

ROSSLEITHEN. In einer Schwerpunktaktion besuchte Manuela Klinser als Zivilschutzbeauftragte der Gemeinde Roßleithen am 2. Dezember 2014 die Volksschule in Roßleithen, um zu sehen, ob die Kinder der 1. Klasse die am Schulanfang verteilten Warnwesten (vom OÖ Zivilschutzverband) im Sinne der Nachhaltigkeit auch fleißig tragen. Das tolle Ergebnis: 19 von 20 Kindern hatten an diesem Tag ihre Warnwesten an. Diejenigen Kinder, die an diesem Tag die Warnweste anhatten, erhielten dafür ein...

  • 11.12.14
Lokales
Vizebürgermeister Gerhard Schießl, Kristof Jodlbauer, Zivilschutzverband-Bezirksleiter Thomas Gut und Bürgermeister Johann Scharf.

Neuer Zivilschutzbeauftragter für Moosbach

MOOSBACH. Zum Zivilschutzbeauftragten für die Gemeinde Moosbach wurde Kristof Jodlbauer am 11. Dezember bestellt. Im Zuge einer Gemeinderatssitzung wurde das Dekret durch Thomas Gut, Bezirksleiter des Oberösterreichischen Zivilschutzverbandes, sowie Bürgermeister Johann Scharf und Vizebürgermeister Gerhard Schießl übergeben. Jodlbauer wurde beauftragt, die Zivilschutzagenden, also Sicherheits- und Katastrophenschutz, in der Gemeinde zu betreuen.

  • 17.12.12
Lokales

Zillner übernimmt Zivilschutz

MARIA SCHMOLLN. Dominik Zillner (Bildmitte) wurde am 18. Juni zum Zivilschutzbeauftragten der Gemeinde Maria Schmolln ernannt. Im Zuge der Gemeinderatssitzung erfolgte die Übergabe des Dekrets durch Bürgermeister Wilfried Gerner (r.) und den Bezirksleiter des oö. Zivilschutzverbandes Thomas Gut (l.). Zillners Aufgabe ist es, Zivilschutzagenden wie Sicherheits- und Katastrophenschutz und die Beratung in Sicherheitsfragen in der Gemeinde zu betreuen.

  • 27.06.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.