Der Hildegard Dialog

Das neue Soloprogramm Martina Mathurs in Zusammenarbeit mit dem Flötisten Imanuel Krafft steht im Zeichen des Liedschaffens Hildegards von Bingen.
5Bilder
  • Das neue Soloprogramm Martina Mathurs in Zusammenarbeit mit dem Flötisten Imanuel Krafft steht im Zeichen des Liedschaffens Hildegards von Bingen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Daniela Jungwirth
Wann: 26.04.2015 ganztags Wo: Wallfahrtskirche Maria Dürrnberg, Rupertuspl., 5422 Bad Dürrnberg auf Karte anzeigen

Der Hildegard Dialog mit dem Titel "In viriditate Plena - da prangten alle sie in sattem Grün" am 25. und 26. April steht ganz im Zeichen der "Viriditas" - dem hildegardschen Konzept der "Grünkraft". 

Schöpfen auch Sie jene Kraft, und tauchen Sie ein in die meditativen Klangwelten der Liedschöpfungen der Hildegard von Bingen. Versäumen Sie nicht die Möglichkeit zur inhaltlichen Einstimmung beim Einführungsvortrag, und holen Sie sich am darauffolgenden Tag nützliches Heilwissen im Workshop.

Der Hildegard Dialog

das bedeutet Zusammenkommen, gemeinsam tieferes Verstehen finden, Klangmeditation, Bereicherung auf unterschiedlichen Wissensgebieten, ganzheitliches Erleben...aussprechen, zuhören, ansprechen, fragen, in den Raum stellen... ein Miteinander von Fachleuten und Interessierten an einem besonderen Ort ! Wir freuen uns auf die Zeit mit Ihnen ! 

All jenen, die neugierig auf mehr Hintergrundwissen über die Gesänge der großen Mystikerin geworden sind, bietet die Sängerin Martina Mathur am 25. April einen informativen Einführungsvortrag, in gemütlicher Runde in der Wallfahrtskirche (u.a. Möglichkeit zur "Vorbetrachtung" verschiedener Übersetzungen der wunderbaren lateinischen Texte der "Symphoniae" unmittelbar vor dem Konzert) Beginn: 18.30 Uhr .

Im darauffolgenden "Hildegard Dialog" (Beginn 19.30 Uhr) sind Sie eingeladen, in der stimmungsvollen Bad Dürrnberger Pfarrkirche mit den mystischen Klangwelten und vielschichtigen Bedeutungsebenen der visionären Lieder Hildegards - bekannt als "Symphoniae" -  persönlich Kontakt aufzunehmen. Peter Imanuel Krafft macht durch seine Improvisation auf diversen Flöten auch diesen Dialog zu einem einzigartigen Ereignis, während Martina Mathur mit Monochord und Stimme auf den Spuren Hildegards wandelt. Pater Andreas Bonenberger öffnet mit seinen verbindenden Worten ein weiteres Fenster zur spirituellen Dimension.

Gerhard Hönegger, ein Spezialist in Sachen Hildegard Heilkunde vom Hildegard Naturhaus verrät in einem Workshop "Gesund mit Hildegard von Bingen" am Sonntag, 26. April (9.00 - 12.00 Uhr, Veranstaltungsort: Kranzbichlhof), wie auch Sie die Grünkraft der Natur für Ihre Gesundheit nützen können. Für das leibliche Wohl ist (selbstverständlich themengerecht) gesorgt - Unterlagen zum mitnehmen warten auf jede/n Teilnehmer/in. Anmeldung erbeten! 

Das Projekt "Hildegard Dialoge"

Viele kennen die große Mystikerin des Mittelalters als Medizinerin und Universalgelehrte. Dass die Visionärin auch 77 Gesänge verfasste, zum liturgischen Gebrauch in ihrem Kloster Rupertsberg, darunter Antiphonen, Responsorien, Hymnen und Sequenzen, ist für viele ein Novum. Die monodischen Liedschöpfungen nehmen sowohl in ihrem extremen Ambitus (bis zu drei Oktaven) als auch in der melodischen Gestalt in der Gregorianik eine Sonderstellung ein. Die Texte zu den Gesängen stammen von Hildegard selbst und haben nicht nur starken visionären Charakter, sondern stehen auch in direktem Bezug zur Tongestalt, die wiederholt explizit textausdeutend ist. Die "Symphoniae" mit ihrem wunderbar transzendenten Gehalt als "Klangvisionen" der großen Mystikerin stehen im Mittelpunkt des von Martina Mathur und Peter Imanuel Krafft ins Leben gerufenen Projekts "Hildegard Dialoge".

So wie Hildegards visionäre Klangschöpfungen damals den Rahmen der Norm sprengten, nähern sich die Sängerin Martina Mathur und der Flötist Peter Imanuel Krafft den Symphonia armonie celestium revelationum auf individuelle, neue und meditative Art und Weise: die Hildegard Dialoge erfühlen den freien Raum zwischen dem Suchenden und der Vision, den Interpreten und den Zuhörern.  Den Dialog mit der großen Mystikerin, Visionärin und Heilkundlerin der Mittelalters zu fördern, haben sich die InitiatorInnen des Projekts www.hildegarddialogues.com zum Ziel gemacht. 

Die Besonderheit des "ersten" großen Hildegard Dialogs

Ein Workshop mit dem Hildegard-Heilkunde Spezialisten Gerhard Hönegger vom Hildegard Naturhaus, ein Einführungsvortrag der Interpretin zu den Gesängen der großen Mystikerin sowie verbindende Worte mit spiritueller Weitsicht von Pater Andreas Bonenberger geben diesem großen zweitägigen Hildegard Dialog einen besonders würdigen Charakter.

Auch der Veranstaltungsort  - der traditionsreiche Wallfahrtsort Bad Dürrnberg - mit seiner Jahrtausende alten Geschichte, eingebettet in traumhaftes Bergpanorama von Untersberg und Hoher Göll, mit jenem legendären Blick in das Salzachtal, das in jenen Tagen gewiss in jungem Grün erwacht ist, verspricht all jenen, die die Reise zu diesem "Hildegard Dialog" antreten Genuss für Aug und Sinne. Der Kranzbichlhof  ist mit seinem hohen Niveau an Gastlichkeit und perfektem Wohlfühlambiente  der perfekte Gastgeber für den Workshop mit Gerhard Hönegger 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen