Pesto ist nicht nur grüner Matsch

Die Streetworkerinnen Patricia Krahbichler und Iris Brandstetter mit Tamara und Jennifer.
  • Die Streetworkerinnen Patricia Krahbichler und Iris Brandstetter mit Tamara und Jennifer.
  • hochgeladen von Theresa Kaserer

HALLEIN (tres). "beGreen" heißt das Projekt von Streetwork Hallein und es soll den Teens mehr Bezug dazu geben, wo das Essen eigentlich herkommt und was in Speisen drin ist.

Pesto selbst gemacht

"Erst kürzlich haben wir in unserem Büro in der Ritter-von-Schwarz-Straße 8 gemeinsam mit den Jugendlichen ein frisches Pesto selbst gemacht und anschließed mit Spaghetti gegessen", berichtet Streetworkerin Iris Brandstetter, "alle waren ganz von den Socken, was man mit ein bisschen Grünzeug Gutes machen kann. Die wenigsten wussten überhaupt, was Basilikum ist und wie es ausschaut."

"Super hat es geschmeckt", schwärmt Jennifer Brandauer, die nun mit ihren 15 Jahren ganz genau weiß, was sie einmal werden will: "Köchin!"
Auch die gleichaltrige Tamara Strbac ist begeistert: "Das Geschnetzelte, das wir gekocht haben, war auch sehr lecker." Das Pesto habe ihnen sogar besser geschmeckt wie jede Pizza und jeder Burger, versichern die Zwei.

Ein eigener Gemüsegarten

Alle zwei Wochen wird nun in der kleinen Küche im Halleiner Streetwork-Büro gekocht und gemeinsam gegessen.

Seit Mai pflanzen die Halleiner Jugendlichen hinter ihrem Jugendbus in Burgfried Süd, in dem es u. a. einen "Wuzzler" und eine gemütliche Couchecke gibt, selbst Pflanzen an: Tomaten, Brunnenkresse, Paprika, Erdbeeren und viel mehr wurde hier von den Jugendlichen gesetzt und wird nun liebevoll betreut.

Für die Jugendlichen da sein

Alle Pflanzen, und die dafür nötige Erde, wurde vom Baumax Hallein gesponsert, "sonst wäre das Projekt nicht möglich gewesen", erklärt Streetworkerin Patricia Krahbichler: "Die Jugendlichen lernen durch den eigenen Garten, Verantwortung zu übernehmen."

Streetwork ist eine Einrichtung der Caritas und wird vom Land Salzburg und der Stadt Hallein subventioniert.
Die Streetworker beraten Jugendliche bei Problemen, wie z. B. in der Schule, im Job, mit Drogen oder Gewalt oder sie helfen ihnen bei sinnvoller Freizeitgestaltung. "Iris und Patricia sind super", erklärt Jennifer, "auch im Streetwork-Büro und im Bus sind wir gern."

Infos zu Streetwork Hallein gibt es z. B. aufFacebook oder Tel. 0676/848210-386.
Spenden, z. B. frische Lebensmittel zum Kochen, werden übrigens immer gerne entgegen genommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen