Kuchl
Selbstgemachte Spielsachen, die kreativ machen

Roman und Nici Ulrich in der Werkstatt von "Romanswerk": "Kindern wird zu viel vorgeschrieben, sie können ihren Weg selber suchen."
3Bilder
  • Roman und Nici Ulrich in der Werkstatt von "Romanswerk": "Kindern wird zu viel vorgeschrieben, sie können ihren Weg selber suchen."
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Ein Spiel ohne Regeln, geht das überhaupt? Ja, sagen Roman und Nici Ulrich von "Romanswerk" in Kuchl.

KUCHL. Wenn Roman Ulrich in seiner Werkstatt bohrt, hämmert und drechselt, dann tut er das für einen guten Zweck. Die Spielsachen, die aus dieser Handarbeit kommen, sind nämlich keine gewöhnlichen. Gemeinsam mit Ehefrau Nici stellt die Zwei-Personenfirma Spielzeuge her, die zum Hinterfragen, zum Kreativsein und zu Feinmotorik einladen.

Nici Ulrich ist studierte Psychologin und steuert die Expertise bei, Roman Ulrich schafft dann seine Unikate aus Holz. 20 Jahre lang war Roman Ulrich Sozialarbeiter, zuvor lernte der gebürtige Kärntner im Werkschulheim Felbertal das Handwerk des Maschinenschlossers. Nach einem Bandscheibenvorfall begann die Suche nach einem neuen Lebensinhalt, den das Paar 2016 schließlich in der Arbeit für Kinder fand. Tochter Greta war es dann auch, die den Anstoß zum "Romanswerk" gab. "Unsere Tochter hat in jede Wandritze Filzkugeln hineingesteckt", erklärt Nici Ulrich und fing an, sich ein Spiel auszudenken.

Keine Spielregeln

Nach vielen Experimenten und einigen Bruchlandungen gelang schließlich ein Holzbrett, in dem sich zahlreiche Löcher für bunte Filzkugeln befinden. Das Besondere dabei: Es gibt keine Spielregeln. "Die Kinder können kreativ sein, selber Spielregeln und Lösungen erfinden und dabei Feinmotorik lernen", erklärt Nici Ulrich. Aber das Farbenbrett ist nur eines von zahllosen Spielsachen, welche die Ulrichs entwickelt haben: Eine "Steinschleuder" – mit Filzkugeln bestückt – dient dem Abbau von Aggressionen.

Eine vielseitige Firma

Die Ratter-Ratter-Bing Bahn hat eine besondere Geschichte. "Die Tochter einer Freundin ist blind und wir haben eine Kugelbahn gebaut, die man durch das Tasten und Fühlen verändern, und so neue Wege kreieren kann", erklärt Roman Ulrich. Alle Spielsachen sind handgefertigt und aus Holz, das in Kuchl gekauft wird. Daneben fertigt Roman Ulrich auch eigene Möbel für Kunden, wie etwa Hotels an.

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen