25.10.2016, 11:22 Uhr

Nur das Bundesliga-Team tanzte aus der Reihe

Kerstin Freund war mit 556 bei den Damen die Beste.
HALLEIN (hm). Am vergangenen Samstag war im Kegelkasino Hallein Großkampftag angesagt. Sowohl die Bundesliga-Mannschaft, als auch die Teams auf Landesebene kegelten um Meisterschafts-Punkte in den jeweiligen Klassen. "Ich erwarte mir eine ausgeglichene und interessante Begegnung", meinte der sportliche Leiter Roland Kirchberger vor dem Spiel zur 1. Bundesliga West gegen KSK Kremstalerhof. Und er sollte auch Recht behalten.

Spannende Partie verloren
Der KSK I ging nach einer spannenden und auf sehr hohem Niveau stehenden Partie als Verlierer mit 2:6 von der Bahn. „Wir können uns nichts vorwerfen, haben ein tolles Spiel gemacht, aber Kremstalerhof war heute besser“, so Kirchberger.
Besser lief es für die drei Teams in den Ligen des Landesverbandes. Die Damen setzten in der Landesliga ihren Siegeszug fort und gewannen das Spitzenspiel der bisher ungeschlagenen Mannschaften gegen Schwarzach 5:1.
Die Herren siegten in der Landesliga gegen Eugendorf 6:2 (bester Daniel Mayr mit 544). Einen klaren 6:0 Sieg holte der KSK III gegen Hallwang II.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.