02.11.2016, 13:35 Uhr

Remis beim Tischtennis-Krimi

Nach drei Siegen im Einzel hatte Lukas Seidl beim Einspielen vor dem abschließenden Doppel am Sonntag leicht lachen.

Der TTC Raiffeisen Kuchl spielt gegen Gratwein 5:5. Nachwuchs feiert einen Dreifachsieg

KUCHL (hm). Nichts für schwache Nerven war das Tischtennis-Spiel zwischen Kuchl und Gratwein. "Es wird eine enge Partie werden. Wenn Lukas Seidl alle drei Spiele gewinnt, dann ist ein knapper Sieg oder ein Remis drinnen", meinte Obmann Hannes Wimmer vor dem Spiel. Und so sollte es kommen. Nervenstärke bewies Lukas Seidl im Topspiel gegen die bis dahin unbesiegte Nummer eins der 2. Bundesliga A.

Seidl holte Rückstand auf
Der Kuchler lag bereits 0:2 in Sätzen und 7:10 zürück. Nach der Abwehr von vier Matchbällen drehte er noch die Partie und siegte. Seidl konnte alle drei Einzelspiele für sich entscheiden. Attila Halmai gewann zweimal. Insgesamt gingen vier Kuchler Erfolge über fünf Sätze.
Eine Woche zuvor dominierte der Nachwuchs das Turnier der Salzburger Super Nachwuchsliga. Aron Ramsl holte sich den Sieg in der Gruppe 1 durch einen Fünfsatzerfolg im Finale gegen Klubkollegen Marko Eßl. Sein Bruder Erik wurde Dritter. Christoph Ziller siegte in der Gruppe 4.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.