14.11.2017, 14:22 Uhr

Spatenstich Abtenau Lebenshilfe-Haus

Beim Spatenstich für das Lebenshilfe-Wohnhaus in Abtenau im Bild v. li.: Die beiden Architekten DI Christian Schmirl und DI Rupert Krallinger, sowie von der Lebenshilfe Salzburg Ferdinand Eder (Werkstätten-Leiter), Guido Güntert (Geschäftsführer) Michael Russ (Präsident). (Foto: Neumayr/Leo)

Individuelles Wohnkonzept für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

ABTENAU. Eine moderne Wohneinrichtung für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung ist in Abtenau im Entstehen. Das Wohnkonzept wurde vom Salzburger Siedlungswerk, einem Unternehmen der Salzburg Wohnbau-Gruppe, realisiert und ist ein "inklusives". 17 Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, die in der Lebenshilfe Werkstätte Abtenau arbeiten, werden in Garconnieren sowie Zweier- und Vierer-Wohngemeinschaften einziehen, und zwar direkt im Ortszentrum auf einem Baurechtsgrund der Raika Abtenau, wo früher das Gemeindeamt stand.

Auch Tourismusverband und private Mieter kommen unter

Der Tourismusverband wird im Erdgeschoß Büroflächen erhalten, Privatpersonen werden im Obergeschoß drei Wohnungen anmieten können. „Das neue Gebäude ist eine gelungene Kombination zwischen öffentlicher Nutzung und inklusivem Wohnen“, sagt Bürgermeister Johann Schnitzenhofer. Was dem Haus zusätzlich einen inklusiven Charakter beschert, ist die Einrichtung eines ebenerdigen, hausintern gemeinsam nutzbaren Freizeitraumes. Lebenshilfe-Geschäfsführer Guido Güntert: „Durch die unterschiedlichen Wohnungsgrößen ist es möglich, die einzelnen Bewohner und Bewohnerinnen personenzentriert zu unterstützen.“ Die 27-jährige Alma Velic etwa meint, sie freue sich schon sehr auf den Umzug: „Ich will in eine Vierer-WG ziehen, weil ich da die meiste Unterstützung bekomme. Und am Wochenende besuche ich dann meine Eltern.“

LR Schellhorn ist vom Wert der individualisierten Wohnoptionen überzeugt, weil dadurch weitgehend Selbstbestimmung und Normalität zugelassen würden: "Wir beschreiten im Land Salzburg einen neuen Weg in der Begleitung von Menschen mit Behinderungen. Das Wohnmodell in Abtenau wurde nach den Wünschen der zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner entwickelt. Das Ergebnis der langjährigen Planung ist ein Wohnhaus, das unterschiedliche Lebens- und Betreuungskonzepte unter einem Dach vereint. Ich bin überzeugt, dass mit der zukünftigen Nachbarschaft ein bereicherndes Miteinander entstehen wird."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.