Leserbrief vom Weerberg

Im Interview beschreibt LR Geisler die verschiedenen Maßnahmen der Landesregierung gegen den Flächenfraß und nennt dabei das gemeinsame Gewerbegebiet der Gemeinden Weer und Kolsass als positives Beispiel. Gerade in der Gemeinde Weer gibt es aber ein leuchtendes Negativbeispiel, wie sorglos mit wertvollem Kulturgrund umgegangen wird. Wurde doch mitten auf der grünen Wiese der Neubau eine Diskonters und eines Lebensmittelsupermarktes genehmigt, dazu natürlich auch die entsprechenden Parkflächen. Dabei ist nicht nur der Grundverbrauch bei diesem Projekt erschreckend, sondern auch die Auswirkungen auf die kleinen Nahversorger in der Ortsmitte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen