Absdorfer stellen Maibaum auf

Josef Schachenhuber und Johann Lohner
8Bilder
  • Josef Schachenhuber und Johann Lohner
  • Foto: FF Absdorf, Andrea Lohner
  • hochgeladen von Karin Zeiler

ABSDORF (pa). Die Florianimesse und das Aufstellen des Maibaumes im Anschluss wurden heuer bereits zum dritten Mal gemeinsam veranstaltet.
Zu Beginn der Festlichkeiten zog ein Festzug angeführt vom Musikverein Absdorf und dem Maibaum, flankiert durch Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf, vom Hauptplatz zum Feuerwehrhaus in die Kremserstraße. Im weiteren Verlauf wurde die Florianimesse durch KR Roland Moser zelebriert. Am Ende der Messe wurden zwei Kameraden angelobt, Beförderungen ausgesprochen und Ehrungen vorgenommen.
Ansprachen von Kommandant Manfred Weiss und Bgm. Franz Dam rundeten den ersten Teil der Festlichkeiten ab. Weiss bedankte sich bei den Vertretern des Feuerwehr Abschnittes Kirchberg am Wagram und bei den vielen Besucherinnen und Besuchern für ihr Kommen. Am Ende eines kurzen Überblickes über den aktuellen Status beim Um- und Zubau des Feuerwehrhauses stand ein großes Dankeschön für die geleistete Unterstützung der Bausteinaktion und auch die Bitte diese bis zum Projektabschluss weiter zu unterstützen.
Bgm. Dam zeigte sich erfreut über den Erhalt lange gelebter Traditionen, bedankte sich für die geleistete Arbeit und wünschte für die Zukunft alles Gute.
Das Aufstellen des Maibaums war gleichzeitig der Start des Maibaumfestes. Begleitet wurde der Nachmittag und Abend durch den Musikverein Absdorf unter der Leitung von Norbert Fischer.

Text: FF Absdorf, Markus Stiedl

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen