Agrana: 2.000 Besucher bei Betaexpo

Nachhaltige Lieferanten vor den Vorhang --- im Rahmen der BETAEXPO zeichnete AGRANA besonders nachhaltig wirtschaftende Lieferanten aus.
2Bilder
  • Nachhaltige Lieferanten vor den Vorhang --- im Rahmen der BETAEXPO zeichnete AGRANA besonders nachhaltig wirtschaftende Lieferanten aus.
  • Foto: AGRANA
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (pa). Bei hochsommerlichen Temperaturen fand Österreichs größtes landwirtschaftliches Schaufeld neben der AGRANA Zuckerfabrik wieder großes Interesse. Rund 2.000 Besucher folgten der Einladung zur BETAEXPO am 22. Juni in Tulln, die heuer unter dem Motto „Pflanzenschutz - Wohl oder Übel?“ ganz im Zeichen der aktuell politischen Debatte rund um den Einsatz bestimmter Wirkstoffgruppen zum Pflanzenschutz stand.
Nach der Begrüßung durch Landwirtschaftskammer-Präsident NR Hermann Schultes und AGRANA-Vorstand Fritz Gattermayer stand eine spannende Podiumsdiskussion am Programm. Es diskutierten Rudolf Purkhauser von Bayer Crop Science, Christian Krumphuber, Pflanzenbaudirektor der Landwirtschaftskammer OÖ, Albert Bergmann, AGES, Ernst Karpfinger, Präsident der österreichischen Rübenbauern, Alfred Sturm, Obmann der österreichischen Stärkekartoffelbauern und Ulrich Fischer, Rohstoff-Bereichsleiter AGRANA Zucker, zum Thema Pflanzenschutz. Einig war man sich darin, dass die emotionalen Aspekte in der stark medial geführten Debatte vermehrten Raum einnehmen und der fachliche Diskurs größtenteils auf der Strecke bleibt. Alle Diskutanten sehen den Pflanzenschutz in der agrarischen Rohstoffproduktion als einen wichtigen Faktor.

Alles rund um Pflanzenzüchtung und -schutz

AGES-Experte Albert Bergmann wies darauf hin, dass es das gemeinsame Ziel aller, ob Behörde, Politik oder Unternehmen, sein muss, auf sachlicher Basis das Positive am Pflanzenschutz aufzuzeigen, wie es auch beim Natur- und Tierschutz der Fall ist.
Der BETAEXPO-Fachtag bot einmal mehr zahlreiche Informationen für zukunftsorientierte Landwirte und für alle landwirtschaftlich Interessierten aus den Bereichen Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Düngung und Maschinentechnik. Speziell zum Thema „Moderne Landwirtschaft“ wurde eine Vortragsserie mit erstklassigen Experten erstellt. Namhafte Maschinenfirmen präsentierten im Zuge diverser Maschinenvorführungen ihre neuesten Entwicklungen im Bereich der Reifendrucksysteme und Düngetechnik.

Im AGRANA-Zelt konnten die Besucher die Produkte und Verkaufsaktivitäten von AGRANA Zucker, Stärke und Frucht sowie der Futtermittelabteilung kennenlernen und Neues aus dem Bereich Forschung & Entwicklung aus dem AGRANA Research & Innovation Center, zum Thema Nachhaltigkeit in der agrarischen Produktion, zum effizienten Rübenanbau im Rahmen des Programmes „Mont-Blanc“ sowie zur EUF-Bodenuntersuchung bzgl. Düngemittelempfehlung erfahren.

AGRANA Sustainability Award
Vor den Vorhang bat AGRANA im Rahmen der BETAEXPO ihre Rohstofflieferanten und zeichnete besonders nachhaltig wirtschaftende Agrarbetriebe in den Kategorien Zuckerrübe, Kartoffel, Mais und erstmals auch international in den Kategorien Frucht und Juice mit dem „AGRANA Sustainability Award“ aus.

Nachhaltige Lieferanten vor den Vorhang --- im Rahmen der BETAEXPO zeichnete AGRANA besonders nachhaltig wirtschaftende Lieferanten aus.
Die BETAEXPO-Gäste nutzten in großer Zahl die speziellen Führungen in den verschiedensten Schauparzellen der Kulturen Getreide Weizen/Triticale, Mais, Stärkekartoffel und Zuckerrübe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen