Tennis Kiennast
Gablitz trainiert genau so wie bei den Großen

Karl Schlögl, Wilma Nestelberger, Erwin Kiennast, Astrid Wessely, Michael Cech, Stefan Steinbichler und Norman Weichselbaum.
4Bilder
  • Karl Schlögl, Wilma Nestelberger, Erwin Kiennast, Astrid Wessely, Michael Cech, Stefan Steinbichler und Norman Weichselbaum.
  • Foto: Marlene Trenker
  • hochgeladen von Marlene Trenker

Ein System namens "Wingfield" zeigt den Hobbyspielern bei Tennis Kiennast, wie sie sich verbessert haben.

GABLITZ. Spiel, Satz und Sieg! Wie viele meiner ersten Aufschläge sind über das Netz gegangen? Wie präzise landeten meine Vorhandbälle im gegenüberliegenden Feld und wie schnell waren sie? Diese interessanten Informationen waren bis jetzt nur Novak Djokovic, Roger Federer und Co. vorbehalten. Mit dem System "Wingfield" können sich nun auch die Hobby-Spieler ihre Leistung nach der Tennisstunde anschauen. Die Anlage wurde kürzlich bei Tennis Kiennast installiert.

Nur neun Systeme

"Es gibt nur neun solcher Systeme in Österreich und die befinden sich alle in Leistungsszentren", erzählt Wilma Nestelberger, die den Platz wieder auf Vordermann gebracht hat. "Sie hat sich das Wissen über Sandplätze selbst angeeignet und hat daraus eine Spitzencourt gemacht, der auf ATP-Niveau ist", ist Erwin Kiennast, selbst über Jahre begeisterter Spieler, stolz auf die Leistung seiner Lebensgefährtin. Wilma und Erwin betreiben seit 2020 die beiden Tennisplätze neben ihrem Haus selbst und "Wingfield" bringt nun eine neue Qualität auf den Platz. Die Bedienung ist ganz einfach. Jeder, der möchte, lädt sich die App gratis herunter und registriert sich. Vor dem Spielbeginn erfolgt der Check-In vor Ort in der Halle und auf dem eigenen Profil werden dann die einzelnen Statistiken angezeigt. In der Halle sind Kameras installiert und so können sich die Spieler nachher ihre Bewegungen genauer ansehen. Diskussionen nach dem Spiel, wer denn nun den schnelleren Aufschlag hat, gehören damit endlich der Geschichte an.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen