Blühendes Österreich
Jetzt zählen wir die Schmetterlinge

Der Schwalbenschwanz hat die meisten Likes bekommen.
  • Der Schwalbenschwanz hat die meisten Likes bekommen.
  • Foto: Beate Zauner
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Es geht wieder los! Blühendes Österreich und GLOBAL 2000 rufen zur jährlichen Schmetterlingszählung „Zeig´ her deinen Schmetterlingsgarten“ auf. Bereits zum vierten Mal sind von 3. bis 26. Juli 2020 alle Menschen in Österreich dazu aufgerufen, die Schmetterlinge in ihren Gärten und auf ihren Balkonen mit der App „Schmetterlinge Österreichs“ zu fotografieren. Zu gewinnen gibt es tolle Preise.

BEZIRK TULLN / ZENTRALRAUM (pa). Welcher Schmetterling wird 2020 die Flügelspitze vorne haben? Wird Niederösterreich im Bundesländerranking das große Gaukeln wieder anführen? Wer hat den österreichweit artenreichsten Garten? Die beflügelten Schönheiten, die durch Österreichs Gärten und Balkone flattern, sind aber nicht nur schön anzusehen, sondern sind auch wichtige Bestäuber. Zahlreiche heimische Schmetterlingsarten sind akut vom Aussterben bedroht oder gefährdet. Deshalb führen Blühendes Österreich und GLOBAL 2000 jedes Jahr eine große Daten-Erhebung in Österreichs Gärten durch.

So funktioniert das große Schmetterlingszählen

Einfach die App „Schmetterlinge Österreichs“ herunterladen, an einen Schmetterling im Garten heranpirschen, ein Foto machen und den Falter mithilfe der App bestimmen. Das Ganze funktioniert auch über die Desktop-Version, mit der die Nutzer*innen von ihrem PC oder Notebook aus ihre Schmetterlingsmomente im Dienste der Wissenschaft hochladen können. Jedes Foto zählt!

Hier geht’s zur kostenlosen Schmetterlingsapp: Google Play, App Store und www.schmetterlingsapp.at

Gemeinsam bald 300.000 kleine Glücksmomente

Seit Bestehen der Citizen-Science-App „Schmetterlinge Österreichs“ im Jahr 2017 wurden rund 280.000 Schmetterlingssichtungen gemeldet. Die Schmetterlingslobby in Österreich – die größte in ganz Europa – wächst kontinuierlich und davon profitiert vor allem die Wissenschaft.

„Das Insektensterben ist in aller Munde und gerade Schmetterlinge gelten als gute Indikatoren für die Qualität gewisser Umweltfaktoren. Die Schmetterlingszählung in Österreichs Gärten trägt wesentlich dazu bei, wissenschaftliche Fakten aus Dörfern und Städten zusammenzutragen. Darauf aufbauend können gezielte Maßnahmen zum Schutz unserer Schmetterlinge auch in Siedlungsgebieten besser geplant und umgesetzt werden. Ich hoffe auch heuer auf eine rege Beteiligung“,

ruft DI Dr. Helmut Höttinger, wissenschaftlicher Betreuer der App und Schmetterlingsexperte, zum Mitmachen auf.
Der häufigste Tagfalter in Österreichs Gärten 2019 war der Distelfalter, gefolgt von dem Großen Ochsenauge und dem Hauhechel-Bläuling. „Wir freuen uns über alle, die auch heuer wieder fleißig mitzählen und so dem Naturschutz und den Schmetterlingen eine starke Stimme geben“, bedankt sich Ronald Würflinger, Geschäftsführer von Blühendes Österreich.

I

m Bundesländervergleich 2019 flatterte Niederösterreich an die Spitze

Auch im Vorjahr wollten wir wissen, wie viele Schmetterlinge durch Österreichs Gärten gaukeln. Von den insgesamt 12.408 Meldungen während der Gartenaktion kamen ganze 3.282 Beobachtungen aus Niederösterreich, das somit auf Platz eins im Bundesländerranking landete. Auch bei der Anzahl der Tagfalterarten hatte Niederösterreich mit 72 gemeldeten Arten den Rüssel vor der Steiermark und Kärnten. Wird Niederösterreich auch 2020 Platz eins halten können?

1. Niederösterreich
Gemeldete Schmetterlinge 2019: 3.282
Tagfalter-Arten 2019: 72

2. Steiermark
Gemeldete Schmetterlinge 2019: 1.675
Tagfalter-Arten 2019: 70

3. Kärnten
Gemeldete Schmetterlinge 2019: 1.014
Tagfalter-Arten 2019: 69

Die fleißigsten Glückspilze in Niederösterreichs Gärten
Unter den Top 15 der fleißigsten Schmetterlingsbeobachter*innen österreichweit finden sich vier Teilnehmer*innen aus Niederösterreich, die bis zu 283 Mal zum Smartphone oder PC griffen, um während der Aktion „Schmetterlingsgarten“ Fotos ihrer Schmetterlinge hochzuladen.

Anna R.
Gemeldete Schmetterlinge: 283
Betroffene Bundesländer und Fundorte (Anzahl): Niederösterreich (3 Orte)
Artenzahl gesamt: 33

Momcilo B.
Gemeldete Schmetterlinge: 152
Betroffene Bundesländer und Fundorte (Anzahl): Niederösterreich (1 Ort)
Artenzahl gesamt: 31

Gerhard K.
Gemeldete Schmetterlinge: 132
Betroffene Bundesländer und Fundorte (Anzahl): Niederösterreich (4 Orte)
Artenzahl gesamt: 33

Silvia S.
Gemeldete Schmetterlinge: 128
Betroffene Bundesländer und Fundorte (Anzahl): Niederösterreich (1 Ort)
Artenzahl gesamt: 31

In wenigen Schritten zur Insekten-Oase
Blühendes Österreich und GLOBAL 2000 empfehlen für den Garten heimische Pflanzenarten und die Verwendung von biologischen Düngern wie Kompost, um Pflanzen und Boden gesund zu halten und den Grundstein für mehr Artenvielfalt im Garten zu legen. „Es kommt vor allem darauf an, insektenfreundliche, heimische Pflanzen und naturnahe Strukturen in den Garten zu bekommen. Mit einem unberührten wilden Eck ist auch schon viel erreicht. Wer speziell Schmetterlinge im Garten haben möchte, der mäht weniger, toleriert auch heimische Beikräuter und lässt gezielt Raupenfutterpflanzen wie Brennnesseln oder Labkraut stehen. Aus Rücksicht auf Nachtfalter sollte auf unnötige nächtliche Beleuchtung verzichtet werden“, rät Dominik Linhard, Biologe von GLOBAL 2000. Dabei weist Linhard auf die Initiative „Nationalpark Garten“ von GLOBAL 2000 hin, um Schmetterlinge & Co. besser zu schützen. Mehr Informationen unter: www.nationalparkgarten.at

Zeig her deinen Schmetterlingsgarten – die Eckdaten

Zeitraum: 3. bis 26. Juli 2020
App „Schmetterlinge Österreichs“ öffnen bzw. herunterladen und anmelden
Schmetterlinge im Garten oder am Balkon fotografieren und über die App oder die Desktop Version hochladen
Option „Garten“ anklicken
Alle Schmetterlinge, die in diesem Zeitraum nicht in einem Garten oder am Balkon aufgenommen wurden, sondern in einem anderen Lebensraum, können natürlich wie gewohnt hochgeladen werden. Hierfür bitte nicht die Option „Garten“ auswählen.
Preise gewinnen: REWE Group Gutscheine, GLOBAL 2000 Gartenboxen, Eintrittskarten Tiergarten Schönbrunn

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen