Mischlingshündin mit Rattengift getötet; neue Giftmeldung in Wolfpassing

Erneuter Fund von vergiftetem Fleisch - wie Beatrice Aigern vom Tierheim Königstetten mitteilt.
  • Erneuter Fund von vergiftetem Fleisch - wie Beatrice Aigern vom Tierheim Königstetten mitteilt.
  • Foto: Tierschutzverein Klosterneuburg
  • hochgeladen von Karin Zeiler

ST. ANDRÄ-WÖRDERN / ZEISELMAUER-WOLFPASSING / KÖNIGSTETTEN. Rattengift war ihr Todesurteil: Schwarze Mischlingshündin verlor den Kampf um ihr Leben.
Wie eine Beamtin der Polizeiinspektion von St. Andrä-Wördern mitteilt, ging die Besitzern mit ihrer Hündin am Damm – einer der beliebtesten Spaziergänger-Routen – entlang. "Doch wir gehen davon aus, dass dort nichts ausgelegt wurde, denn ansonsten hätten sich bereits mehrere Hundebesitzer gemeldet", so die Polizistin. Damit liegt die Vermutung nahe, dass die Hündin im eigenen Garten vergiftet wurde, der Täter den Giftköder über den Zaun geworfen hat.

Augen auf!

Beatrice Aigener vom Königstettener Tierheim ist besorgt: "Es geht eine Giftmeldung nach der anderen bei uns ein", sagt sie gegenüber den Tullner Bezirksblättern. Hundesitterin "Leihfrauchen" Julia Weber empfiehlt: "Haltet alle die Augen offen und sprecht mit Leuten in der Gegend darüber. Das ist das einzige, das so einen Täter abhalten kann. Wenn er sich zu sehr beobachtet fühlt, dann zieht er sich vielleicht zurück!"

Newsletter Anmeldung!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen