Versuchter Einbruch in Tulln
Unbekannte schlugen mit Hacke gegen Juwelier-Auslage

Am Valentinstag haben unbekannte Täter versucht, die Auslage mit einer Hacke einzuschlagen.
3Bilder
  • Am Valentinstag haben unbekannte Täter versucht, die Auslage mit einer Hacke einzuschlagen.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Versuchter Einbruch bei Juwelier Figl: Polizei fahndet nach zwei Männern in dunkler Bekleidung.

TULLN. "Wir bekamen einen Alarmanruf, mein Sohn ist sofort zum Geschäft gefahren", erzählt Walpurga Figl, Chefin des gleichnamigen Juweliers in der Wiener Straße.
"Am Valentinstag gegen vier Uhr Früh haben zwei unbekannte Täter mit einer Hacke gegen die Auslage geschlagen", informiert Chefinspektor Josef Gurschl vom Bezirkspolizeikommando. Damit wurde der Alarm ausgelöst, die dunkel bekleideten Männer liefen davon.

Mit der Hacke gegen die Auslage: Doch das Glas ist undurchdringlich.
  • Mit der Hacke gegen die Auslage: Doch das Glas ist undurchdringlich.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

"Als mein Sohn in Tulln ankam, war die Polizei bereits vor Ort", so die Juwelier-Chefin. Immer wieder gäbe es zwar Einbruchsversuche, aber "die Scheiben sind undurchdringlich", sagt sie gegenüber den Tullner Bezirksblättern. "Für uns bedeutet das natürlich viel Arbeit, viele Splitter mussten weggeräumt werden und die Abwicklung mit der Versicherung steht an", so Figl abschließend.

Hinweise erbeten

Die Polizeiinspektion Tulln bittet um sachdienliche Hinweise unter 059 133 3280. Vielleicht ist jemandem etwas aufgefallen.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen