19.05.2017, 21:05 Uhr

Kellergassencomagnie spielt: "Fausts Mantel"

LA Alfred Riedl mit Lucia Nistler. (Foto: privat)
GRAFENWÖRTH (pa). Sommerliche Spiele in der Grafenwörther Kellergasse „Wora“. Vom 28. Juli bis 14. August in ist „Fausts Mantel“ von Alfred Bäuerle in der Bearbeitung von Susanne F. Wolf zu sehen.
Zum fünften Mal zieht dabei die Tullerin Luzia Nistler als Intendantin und Regisseurin die Fäden für diese innovative Theaterprojekt. Diesmal bringt Nistler ein Stück von Alfred Bäuerle, einem Wegbereiter des Alt-Wiener-Volkstheaters und Vorläufer von Ferdinand Raimund, auf die Bühne. Das 200 Jahre alte Theaterjuwel „Faust Mantel“ wurde von Autorin Susanne Felicitas Wolf, die zum dritten Mal für die Companie im Einsatz ist, liebevoll adaptiert.

Perfekte Kulisse

LAbg. Bgm. Mag. Ing. Alfred Riedl ist voller Vorfreude auf das heurige Gastspiel der Kellergassencompanie, die hautnah in der liebevoll renovierten Kellergasse Wora zu erleben ist, immerhin gab Riedl den Anstoß dazu. „Der Erhalt und die Attraktivierung der Kellergassen am Wagram ist uns seit Jahren ein wichtiges Anliegen“. Somit wurde auch die perfekte Kulisse für „Fausts Mantel“geschaffen und Platz für eine 300 Zuschauer fassende Tribüne.

Turbulente Verwicklungen

„Fausts Mantel“, uraufgeführt im Dezember 1817 im Theater in der Leopoldstadt, ist eine rasante Zauberkomödie über den armen Poeten Heinrich Winter, der durch eine Fügung des Schicksals in den Besitz des Zaubermantels von Doktor Faust gelangt und damit turbulente Verwicklungen auslöst. Mit dabei sind Phlipp Dornauer, Richard Maynau, Edith Schachinger, Kurt Hexmann, Leila Müller, Peter Josch, Florian Feik, Peter Sommersgutter, Felix Krasser und Danijela Freitag, die damit bis 14. August jede Menge Komödiantik versprühen.
Karten sind über Ö-Ticket erhältlich oder über die Mailadresse ticket@kellergassencompanie.at bestellbar.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.