04.09.2014, 19:54 Uhr

Sendungen der Stadtgemeinde Tulln elektronisch empfangen

BürgerInnen können Briefe und Sendungen der Stadtgemeinde Tulln ab sofort schnell, direkt und natürlich kostenlos via ihr E-Mail-Konto abrufen – die elektronische Zustellung macht’s möglich. Abdruck honorarfrei. (Foto: Fotolia)

Die Anzahl der BürgerInnen, die gerne elektronisch kommuniziert, steigt ständig. Als Service bietet die Stadtgemeinde Tulln daher nun die Möglichkeit an, Briefe und Sendungen wie z.B. Abgabenvorschreibungen per E-Mail empfangen zu können - natürlich kostenlos.

TULLN (red). Es war bereits bisher möglich, über die Plattform buergerportal.at Sendungen der Gemeinde über ein bereitgestelltes Portal digital "abzuholen". Jetzt wird es noch einfacher: Schreiben der Gemeinde werden nun direkt via E-Mail an die registrierten Empfänger geschickt. Der Vorteil: Es ist kein separates Einloggen auf ein Portal erforderlich. Bisher haben sich insgesamt knapp 1.500 BürgerInnen der Stadtgemeinde Tulln für die elektronische Form der Sendungsübermittlung entschieden.

Elektronische Zustellung - so geht’s

• Wer bereits für buergerportal.at registriert war, muss sich nicht neu anmelden - die Schreiben werden fortan an die angegebene E-Mail-Adresse zugestellt.
• Wer bisher noch nicht auf buergerportal.at angemeldet war, aber seine Post von der
Stadtgemeinde Tulln in Zukunft per E-Mail empfangen möchte, findet auf www.tulln.at (Rathaus&Bürgerservice, Formulare, „Einverständniserklärung für elektronische Zustellung“) ein Anmeldeformular zum Download.

Erste Phase: Abgabenvorschreibungen

In der ersten Phase werden zunächst die Abgabenvorschreibungen per E-Mail versandt. In der weiteren Folge soll das Service auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden. Achtung: Aus rechtlichen Gründen dürfen keine nachweislichen Sendungen (RSa- oder RSb-Sendungen) per E-Mail zugestellt werden. Wenn BürgerInnen auch diese elektronisch erhalten möchten, ist dazu die Registrierung bei einem behördlichen Zustelldienst (www.meinbrief.at, www.eversand.at, www.postserver.at oder www.brz- zustelldienst.at) erforderlich.
Die Stadtgemeinde Tulln bittet, von der Möglichkeit des elektronischen Empfanges von Gemeinde-Postsendungen Gebrauch zu machen. BürgerInnen können damit ein zeitgemäßes Service nutzen und helfen gleichzeitig, Portokosten zu minimieren.
Rückfragen zum Thema elektronische Zustellung richten Sie bitte an Christian Bartl 02272/690-106 (christian.bartl@tulln.gv.at) oder an Herbert Langmann 02272/690-107 (herbert.langmann@tulln.gv.at).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.