Urfahr-Umgebung
Geordnete Übergabe im Sozialhilfeverband

Mitglieder des SHV-Vorstandes bedanken sich bei Bürgermeister Ferdinand Kaineder.
  • Mitglieder des SHV-Vorstandes bedanken sich bei Bürgermeister Ferdinand Kaineder.
  • Foto: Rathgeb
  • hochgeladen von Gernot Fohler

URFAHR-UMGEBUNG. Die Gemeinden des Bezirks sorgen im gemeinsamen Sozialhilfeverband (SHV) für das soziale Angebot und das soziale Netz in Urfahr-Umgebung. Der scheidende Bürgermeister von Altenberg, Ferdinand Kaineder, legte in der letzten Sitzung seine Funktion zurück. Kaineder führte die vergangenen vier Jahre die größte Fraktion im SHV, die ÖVP, als Fraktionsobmann an. Er wirkte über ein Vierteljahrhundert im SHV mit, mehr als 18 Jahre gehörte er dem SHV-Verbandsvorstand an. Im Rahmen der letzten Sitzung sprachen ihm nicht nur die Vertreter der ÖVP-Fraktion Dank und Anerkennung aus.

Hammer ist Nachfolger

Kaineders Nachfolger als Fraktionsobmann ist Bezirksparteiobmann Nationalratsabgeordneter Michael Hammer. Zu seinem Stellvertreter wurde Landtagsabgeordneter Bürgermeister Josef Rathgeb gewählt. Hammer und Rathgeb sind als regionale Abgeordnete im Sozialausschuss auf Bundes- und Landesebene tätig. Der Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung ist ein Gemeindeverband aller 27 Gemeinden des Bezirkes, der nach den Bestimmungen des Oö. Sozialhilfegesetzes für die Erfüllung sozialer Aufgaben im Bezirk verantwortlich ist. Die wichtigste Aufgabe besteht darin, Menschen in sozialen Notlagen Hilfe zu leisten.

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen