06.06.2017, 12:32 Uhr

Bürgermeister als "Mitarbeiter" im ASZ

Von links: Bgm. Johann Plakolm, Johannes Wipplinger (BAV-Verbandssekretär) und Bgm. Franz Füreder
OTTENSHEIM/WALDING. Im Altstoffsammelzentrum (ASZ) werden unter anderem Verpackungen und Altstoffe sortenrein gesammelt und zu rund 90 Prozent stofflich verwertet. Den Ablauf im ASZ-Betrieb durften Waldings Bürgermeister Johann Plakolm und Ottensheims Bürgermeister Franz Füreder hautnah als „Mitarbeiter“ erleben. Damit sind sie nun bei zukünftigen Gesprächen mit Bürgern über Abfalltrennung und -verwertung bestens aus erster Hand informiert. Das getrennte Sammeln im ASZ ist wichtig für die Ressourcenschonung als auch für den Umweltschutz und kostengünstiger als die Betreuung der öffentlichen Standplätze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.