Coronavirus Villach
Asyl-Quartier Langauen wird bezugsfertig gemacht

Asylwerber müssten dann aus Gesundheitsgründen auf mehrere Standorte aufgeteilt werden. Albel will Quartier unter Quarantäne stellen
  • Asylwerber müssten dann aus Gesundheitsgründen auf mehrere Standorte aufgeteilt werden. Albel will Quartier unter Quarantäne stellen
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Öffnung Asyl-Quartier Langauen geplant. Villachs Bürgermeister Günther Albel wird Quarantäne für gesamtes Quartier anordnen.

VILLACH. Nach Informationen des Villacher Bürgermeisters Günther Albel fährt das Innenministerium das ungenutzte Asylquartier Langauen in den kommenden Tagen hoch. Es wird bezugsfertig gemacht für den Fall, dass es in anderen Quartieren zu Corona-Infektionen kommt.

Asylwerber müssten aufgeteilt werden 

Asylwerber müssten dann aus Gesundheitsgründen auf mehrere Standorte aufgeteilt werden. Diese Vorgehensweise betrifft derzeit leerstehende Quartiere in ganz Österreich. „Ich wurde von diesen Plänen gestern Abend informiert“, bestätigt Albel.
Er zeige Verständnis dafür, dass erkrankte und gesunde Asylwerber voneinander getrennt werden müssen. „Dennoch wäre es für mich logischer gewesen, Langauen als Ausweichquartier für mögliche Krankheitsfälle in der Villacher Bevölkerung herzunehmen“, sagt Albel.

Entscheidung "ist zu respektieren"

Die nun getroffene Entscheidung des Innenministeriums sei zu respektieren.Sie habe aber auch Konsequenzen: Die Stadt Villach wird ab der Ankunft des ersten Asylwerbers das gesamte Quartier unter 14-tägige Quarantäne stellen. „Da mögliche Krankheitsfälle in anderen Quartieren der Auslöser für die Öffnung von Langauen sind, müssen wir als Gesundheitsbehörde so reagieren. Alles andere wäre fahrlässig“, sagt Albel.

Er stellt zudem drei Forderungen an das Innenministerium:

  1. Maximale Transparenz: Villachs Bevölkerung habe ein Recht darauf,zu erfahren, wie viele Asylwerber nach Langauen kommen, wann dies geschehen wird und wie lange sie bleiben werden. Das Innenministerium sei gefordert, rasch Antworten zu liefern. Dass er vorab einen Informations-Anruf aus dem Ministerium erhalten habe, wertet Albel als positives Zeichen.
  2. Strenge Kontrollen: Villach hat in den vergangenen Wochen Ausgangsbeschränkungen streng kontrolliert und Verfehlungen bestraft. „Die strenge Kontrollen sind vom Ministerium auch in Langauen anzuwenden“, sagt Albel.
  3. Kurze Dauer: Unmittelbar nach Ende der Corona-Krise ist Langauen wieder zu schließen. 
Anzeige
Das Rote Kreuz bietet für Senioren entspannte und interessante Urlaubsreisen inkl. Betreuung an.
5

Betreutes Reisen
Bequem reisen im Alter mit dem Roten Kreuz Kärnten

Wer im Alltag auf Hilfe angewiesen ist, muss nicht auf Entspannung und neue Eindrücke verzichten – auch heuer startet die Urlaubssaison wieder mit interessanten Rotkreuz-Reisen. KÄRNTEN. Die Stammgäste wissen es bereits: ob mit dem Bus oder dem Schiff, ob in der Ferne oder in Österreich, für einen Tag oder für eine Woche – die Reisen mit dem Roten Kreuz haben wie immer vieles zu bieten. Im Katalog wird in Zusammenarbeit mit Ruefa ein Mix aus bewährtem Angebot und neuen Reisezielen geboten. So...

Anzeige
Jetzt Karten für den Gartenbrunch gewinnen!
6 13 4

WOCHE-Quiz
1 x 2 Tickets für den Gartenbrunch "Huhn und Ei sind mit dabei" gewinnen!

Mitmachen und gewinnen. Einfach Fragen zu den News aus Kärnten beantworten und schon hast du die Chance, Tickets für einen köstlichen Gartenbrunch zu gewinnen. Die Kaffeeteria lockt mit kreativenFrühstückskreationen in der Villacher Altstadt. Grund genug, um sich auch im KÜCHENKULT Frühling noch intensiver dem Thema zu widmen. Am 22. Mai heißt es Brunchen im idyllischen Kaffeegarten. Die Hauptdarsteller des geschmackvollen Vormittags sind die Produkte und Bewohnerinnen des nahegelegenen...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.