Bilderbuch - Lebensfreude
Mein stacheliger Gartenfreund!

mein kleiner, stacheliger Gartenfreund!

Du bist nachtaktiv mit hervorragendem Geruchsinn -
stehts witternd auf Nahrungssuche in der Dämmerung.

Besonders wählerisch scheinst du nicht zu sein,
denn du frisst Käfer, Würmer und Schnecken,
sowie Fallobst und alles Kleingetier!

Mit deinem spitzen,  feuchten Näschen -
stehts dicht schnüffelnd auf dem Boden gedrückt,
erkundigst du deine Umwelt
und fühlst dich im Garteneck, im Blattlaub wohl!

Obwohl deine Ohren sind sehr klein
entgeht dir nicht das leiseste Geräusch.

Beeindruckend ist deine Schnelligkeit auf flinken Beinen,
wenn du dich in Bedrängnis und verfolgt fühlst,
und dein "Einrollmechanismus" - wenn du dich in Gefahr glaubst,
dann bleibt von dir nur mehr eine "stachelige Kugel" übrig.

Keinem ist es ratsam, dich dann zu berühren,
denn deine Stacheln schmerzen höllisch!

Gefährlich werden dir nur die Menschen,
sitzend in ihren PS starken Motoren, wenn sie einmal wieder viel zu schnell
auf der asphaltierten Straße - rücksichtslos Gas geben.
Zu Schaden kommen so sehr oft Mensch und Tier -
und auch du bleibst dann, trotz deines Stachelkleides blutend liegen!

Darum bleibe zu deinem Schutz und meiner Freude,
weiterhin in unserem Garten!
Ich werde dir wieder einmal zum Schlemmen ein rohes Hühnerei
und Katzenfutter anbieten - zum Sabbern und Schmatzen 
und sowieso, zum Überwintern in der Gartenecke,
das Herbstlaub mit dem Häckselgut und dem Baumschnitt türmen!

Dort wirst du dann den kalten, langen Winter verpennen
und ich hoffe sehr, mein kleiner stacheliger Gartenfreund,
dass wir uns irgendwann dann, im Frühling wieder sehen!

Wünsche allen meinen Lesern noch sonnige, schöne Spätsommertage!
Hildegard Stauder

Newsletter Anmeldung!

8 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen