Schülerin trumpft international auf

Die zehnjährige Kiara Segula (rechts) überzeugte  mit ihrer Mitspielerin Sara Tokic aus Slowenien
5Bilder
  • Die zehnjährige Kiara Segula (rechts) überzeugte mit ihrer Mitspielerin Sara Tokic aus Slowenien
  • Foto: KK/TTC Carinthia Winds
  • hochgeladen von Julia Astner

VILLACH (aju). Vor vier Jahren hat die heute zehnjährige Kiara Segula mit dem Tischtennissport begonnen. Nun holte sie beim zweitgrößten internationalen Tennisturnier in Europa, in Zagreb, gleich zwei Mal die Goldmedaille.

Tischtennis und Schule

Trainiert hat die Schülerin immer mit ihrem Bruder und ihrem Vater, durch die sie auch zum Tischtennis kam. Mittlerweile trainiert Segula bis zu zwei Stunden täglich. Ihr sportliches Vorbild ist Qiangbing Li, der wie sie im Tischtennis Club "Carinthia Winds" Villach spielt. Geboren wurde Kiara in Slowenien. Abseits des Sports geht sie in die vierte Klasse der Volksschule und zu ihren Hobbys gehört auch das Singen. "Derzeit habe ich noch keinen konkreten Berufswunsch. Zuerst will ich weiter ins Gymnasium gehen und Tischtennis spielen", sagt Segula.


Große Erfolge

Für ihren Lieblingssport braucht es dabei neben Freude am Sport auch Ehrgeiz und Begeisterung. Dass Kiara das hat, zeigen ihre Erfolge. Beim zweitgrößten europaweiten Tischtennisturnier in Zagreb sicherte sie sich nämlich gleich zwei Goldmedaillen. Bei diesem Turnier dabei waren 2.500 Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahren, was auch der Grund ist, warum das Turnier fast eine Woche dauert. "Es ist natürlich wunderbar, zu sehen, dass der Verein TTC 'Carinthia Winds' Villach eine so außergewöhnlich talentierte Spielerin in seinen Reihen hat und auch noch dazu international so erfolgreich ist", sagt Vereinsobmann Werner Feuerabend.

Verein ist stolz

Er sieht darin auch eine Bestätigung der Nachwuchsarbeit des Vereins und hofft, so auch noch weitere einheimische Spieler zum Trainieren zu bewegen. Wichtig wäre dem Verein auch, noch weitere Sponsoren zu finden.
"Damit wir den Weg, den wir mit Kiara eingeschlagen haben, weitergehen können und wieder in der ersten Bundesliga spielen können", sagt Feuerabend. Die Ziele von Kiara selbst sind dabei ebenfalls im sportlichen Bereich angesiedelt – und sie sind groß: "Ich möchte die Teilnahme bei Olympia erreichen."

Autor:

Julia Astner aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen