13.06.2017, 07:38 Uhr

Brandmelder schlugen an: Villacherin konnte gerettet werden

Die Mieterin wird von den Rettungskräften in Sicherheit gebracht (Foto: Hauptfeuerwache Villach)
VILLACH. Brandeinsatz in Villach: Kurz nach 2.30 Uhr morgens meldete ein Mieter eines Mehrparteienhauses in Villach-Lind, dass in einer Wohnung Rauchmelder zu hören seien. Zudem sei Brandgeruch im Stiegenhaus wahrnehmbar.


Mieterin ins LKH Villach

Die Hauptfeuerwache Villach und die FF Vassach rückten aus. Es gelang ihnen, über ein Vordach durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung einzusteigen. In der verrauchten Wohnung wurde eine ältere Dame im Schlafzimmer vorgefunden. Sie wurde ins Freie geschafft und dem Roten Kreuz übergeben, schilderte Einsatzleiter Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache. Die Frau wurde ins LKH Villach gebracht.


Verkohltes Essen

Ursache des Rauchs waren angebrannte Speisen. Die verkohlten Reste wurden entfernt und die Wohnung mittels Hochleistungslüfter rauchfrei geblasen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.