Jahreshauptversammlung

7Bilder

Am Sonntag, 14. Februar 2016 lud der Musikverein Bruckmühl seine aktiven und unterstützenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ins Gasthaus Plötzeneder nach Bergern.
Als Vertreter des Blasmusikverbandes durften wir den Bezirksobmann Herrn Ing. Alfred Lugstein begrüßen.
Unser Obmann Franz Milacher eröffnete die Versammlung mit der Begrüßung der Ehrengäste und der Verlesung der Tagesordnung. Beim Totengedenken wurde den verstorbenen Mitgliedern in den Vereinsjahren 2014 und 2015 gedacht und mit einem Gebet inne gehalten.
Die Schriftführerin verlas die Kurzfassung des letzten Generalversammlungsprotokolls und berichtete über die Aktivitäten den beiden abgelaufenen Vereinsjahren.
Obmann Milacher blickt in seinem Bericht auf zwei erfolgreiche Musikerjahre zurück und bedankt sich beim Vorstand und den Musikern samt Partnern für Ihren Einsatz im Verein, bei der Bevölkerung für die immerwährende Unterstützung und bei den örtlichen Vereinen für die gute Zusammenarbeit.
Unsere Jugendkapelle „Funny Music Band“ unter der Leitung unseres Jugendreferenten Dominik Stockinger zeigte ihr Können mit einigen Stücken zur musikalischen Umrahmung der Generalversammlung.
Der Bürgermeister Friedrich Neuhofer führte die Neuwahlen durch. Der Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen.

Ehrungen:

Juniorleistungsabzeichen - Antonia Schwarzenlander und Kristin Haas
Verdienstmedaille in Bronze für 15 Jahre Tätigkeit als aktiver Musiker – Markus Stockinger
Verdienstkreuz in Gold - Josef Aigner, Ferdinand Bamer
Ehrenzeichen in Silber – Manfred Größwang, Bettina Posch
Ehrenzeichen in Gold – Rupert Preletzer
Ehrenbrosche – Stefanie Hager, Petra Helml, Nicole Ratschko

Wo: Gasthaus Plötzeneder, Bergern 4901, 4901 4901 auf Karte anzeigen
Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen