Lehre mit Zukunft in Vöcklabruck
"Job Week": Betriebe hautnah erleben

In der "Job Week" von 28. März bis 2. April 2022 können interessierte Jugendliche interessante Betriebe im Bezirk hautnah erleben.
2Bilder
  • In der "Job Week" von 28. März bis 2. April 2022 können interessierte Jugendliche interessante Betriebe im Bezirk hautnah erleben.
  • Foto: WKO
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

28. März bis 2. April 2022: WKO bringt Jugendliche, Arbeitnehmer und Betriebe zusammen.

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Fachkräftemangel, Mitarbeitermangel, Lehrlingsmangel – das sind für die Betriebe im Bezirk Vöcklabruck neben der Corona-Pandemie momentan die größten Sorgenkinder. Die Wirtschaftskammer hat eine innovative und einzigartige Idee entwickelt, um Jugendliche, Arbeitnehmer und Betriebe zusammenzubringen: Von 28. März bis 2. April 2022 findet zum ersten Mal die "OÖ Job Week" statt. „In dieser Woche treffen sich Arbeitgeber und Arbeits- sowie Ausbildungssuchende dort, wo es wichtig ist – am zukünftigen Arbeitsplatz“, freut sich Vöcklabrucks WKO-Bezirksobmann Stephan Preishuber schon auf die "Job Week". „Jeden Tag bekommen wir neue Anmeldungen von Betrieben, die mitmachen wollen – von Stiwa über die Vöcklabrucker Metallgießerei und Metalltechnik Jansch bis zu Graspointner, Domico und Schlosshotel Mondsee sind schon wichtige Partner und Arbeitgeber mit dabei.“

Als Arbeitgeber präsentieren

Jedes Unternehmen in Oberösterreich – egal welcher Größe – kann sich in dieser Woche der Berufswahl mit Veranstaltungen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. "Vom Schnuppertag über Betriebsführungen, von Workshops über Kursseminare, vom Gespräch mit dem Firmenchef bis zum Unternehmensfrühstück sind der Ideenvielfalt keine Grenzen gesetzt“, erklärt Josef Renner, Leiter der WKO Vöcklabruck.

WKO-Bezirksobmann Stephan Preishuber
  • WKO-Bezirksobmann Stephan Preishuber
  • Foto: Helmut Klein
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

"In der ,Job Week’ trifft man sich dort, wo es wichtig ist – am zukünftigen Arbeitspatz." (Stephan Preishuber)

Alle Jugendlichen, ihre Eltern und alle an den Betrieben Interessierte sind eingeladen, diese Woche zu nützen, um die Unternehmen in ihrer Nähe oder sogar im eigenen Ort kennenzulernen. Eine wichtige Plattform für die "OÖ Job Week" ist die Website jobweek.at. Diese ist bereits für Betriebe online, damit sie sich als Teilnehmer registrieren können. Ab Jahresanfang 2022 werden dann die einzelnen Veranstaltungen direkt über die Webseite buchbar sein. „Einfach reinklicken, die spannendsten Angebote aussuchen und sich gleich direkt als Besucher anmelden“, erklärt Preishuber.

Serviceangebot für Betriebe

Die Betriebe bekommen für die "Job Week" ein umfangreiches Serviceangebot durch die Wirtschaftskammer: Mit einer eigenen Toolbox werden ihnen Checklisten und Ideen für Veranstaltungsformate sowie einfache Vorlagen für direkte Werbung angeboten. Und es gibt Plakate, Aufkleber und Werbematerialien für den eigenen Social Media-Auftritt.

In der "Job Week" von 28. März bis 2. April 2022 können interessierte Jugendliche interessante Betriebe im Bezirk hautnah erleben.
WKO-Bezirksobmann Stephan Preishuber


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen