03.10.2016, 14:34 Uhr

Eingeklemmte Insassen konnten sich selbst befreien

(Foto: FF St. Georgen)

Bei dem Autounfall in St. Georgen wurde nur eine Person leicht verletzt.

ST. GEORGEN. Die Freiwilligen Feuerwehren St. Georgen und Attersee wurden heute, Montag, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Im Kreuzungsbereich der Bambergstraße mit der Römerstraße kollidierten zwei Fahrzeuge aus noch unbekannter Ursache.

Beide Autos wurden durch die Wucht des Aufpralls von der Sraße geschoben und verkeilten sich ineinander. Beide Insassen hatten Glück im Unglück: Sie konnten sich selbst befreien, das Rote Kreuz musste nur eine Person leicht verletzt ins Krankenhaus bringen. Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf die Absicherung der Unfallstelle, die Bergung der Fahrzeuge und das Binden der ausgeflossenen Betriebsmittel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.