19.09.2016, 08:53 Uhr

Karl Merkatz macht Dampf

Neukirchen a.d. Vöckla Stehrerhof : Der beliebte Fernseh , Film und Charakterschauspieler Karl Merkatz , auch bekannt als Mundl Sackbauer in der Kultserie ein echter Wiener geht nicht unter oder als Bockerer in dem gleichnahmigen Film , beehrte letzten Samstag mit seiner Gattin den Stehrerhof in Neukirchen an der Vöckla und eröffnete die diesjährigen Druschwochen im Freilichtmuseum .
Unter den vielen Ehrengästen konnte Obmann Walter Schneeweiss auch den Bezirkshauptmann Dr. Martin Gschwandtner und den LAbg. Hermann Krenn begrüssen . Der immer zu kleinen Spässchen aufgelegte 86 jährige Schauspieler gab nach dem obligaten Maschinistenstamperl (vor und nachher) das Dampfsignal und die Dreschmaschine konnte offiziell in Betrieb gehen . Viele Schulklassen werden diese Woche auch wieder in einer externen Unterrichtsstunde den Stehrerhof besuchen um hier noch live sehen zu können , wie früher mühsam gearbeitet werden musste .
Auch Karl Merkatz lies es sich nicht nehmen selbst beim Handdrusch in der Tenne mitzumachen und mit den Dreschflegeln im Takt das Korn zu dreschen . Auch bei der anschliessenden Führung durch das Handwerkerhaus mit meinem Handwerkerkollegen und Nachbar der Familie Merkatz aus Oberhofen am Irrsee, Michael Rauchenschwandtner, zeigte sich der bodenständige Schauspieler an den gezeigten alten Handwerkstechniken sehr interessiert .

Die Druschwoche zeigt noch nächstes Wochenende das volle Programm mit den Handwerksvorführungen .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.