08.10.2014, 16:43 Uhr

Schlatt eröffnete seine "88er"-Gemeindestraße

Landesrat Max Hiegelsberger eröffnete gemeinsam mit den Mitgliedern des Schlatter Gemeinderates die neue Straße. (Foto: Gemeinde)
SCHLATT. Die Verbindungsstraße von der „Schlatter Umfahrung“ zur „alten B1“ wurde ausgebaut und mit einen Gehsteig versehen. „Es ist ein Projekt für die Sicherheit, da nun Fußgänger und Radfahrer auf den Gehsteig ausweichen können und der Kreuzungsbereich, wo sich früher der Eisenbahnübergang ,288' befand, übersichtlicher gestaltet wurde“, erklärte Bürgermeister Alois Steinhuber.
Unter den Gästen bei der feierlichen Eröffnung waren auch Landesrat Max Hiegelsberger und Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger. Hiegelsberger unterstrich in seiner Ansprache die gute Verwendung der finanziellen Mittel des Landes. "Es müssen nicht immer große Projekte sein, auf die sinnvolle Verwendung kommt es an.“ Die Kosten für das Projekt beliefen sich auf rund 130.000 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.