29.05.2017, 19:30 Uhr

Ungewöhnlich: SPÖ/FPÖ-Achse in Köflach

Eine gemeinsame Jugend-Achse: Christian Veit und Andreas Schmidt in Köflach (Foto: FOTO KOREN)

Die Gemeinderät Andreas Schmidt und Christian Veit entwickeln ein Arbeitsprogramm für überparteiliche Zusammenarbeit.

Ein ungewöhnliches Team bilden in Köflach die beiden Gemeinderäte Andreas Schmidt (FPÖ) und Christian Veit (SPÖ). Trotz teilweise unterschiedlicher politischer Standpunkte präsentierten sie kürzlich in Köflach ein Kooperationspapier, in dem sie sich zur gemeinsamen Arbeit in den Bereichen Jugend und Sicherheit bekennen. "Uns ist es wichtig, dass gerade in diesen sensiblen Bereichen keine Grabenkämpfe stattfinden", so Schmidt. Dieser Meinung ist auch Veit, der Schmidt auch offiziell bei einer RFJ-Veranstaltung kommenden MIttwoch zum Thema Suchtprävention unterstützt. "Ich glaube, dass wir so mehr erreichen können", sagt Veit.

Ein Programmpaket

Die beiden Gemeinderäte kündigen ein Programmpaket für die Unterstützung von Jugendlichen an. "Dieses soll Veranstaltungen, Workshops und Beratungen mit Experten enthalten, der Start ist im Juni", so das Duo. Auf der anderen Seite wollen die Jungpolitiker die Präventionsarbeit zum Thema Sicherheit in den Vorgergrund rücken. "Information und Präventionsarbeit erhöhen das Sicherheitsgefühl", meint Schmidt. Darunter soll auch das Thema Asyl fallen. "Gerade in letzter Zeit häufen sich wieder die Beschwerden über Asylwerber, die sowohl Kollegen Schmidt als auch mich erreichen", will Veit hier Schwerpunkte setzen. "Auch Asylwerber müssen unsere Regeln akzeptieren. Die Beschwerden betreffen vor allem das Verhalten im Straßenverkehr mit dem Fahrrad oder die Beschwerden wegen Lärmbelästigung", erklärt Schmidt. Hier wollen die beiden beruhigend auf die, zum Teil besorgte Bevölkerung einwirken und die Landesregierung ersuchen, hier tätig zu werden. "Wir verstehen es auch nicht, dass in Köflach weit mehr Flüchtlinge untergebracht sind als in anderen Gemeinden. Da muss sich was ändern", so der Tenor von Schmidt und Veit. "Jugend und Sicherheit gehen uns alle an - da gibt es keine Parteigrenzen und das ist auch gut so."

GR Schmidt studiert Geschichte in Graz und arbeitet beim Bundesheer. Seit 2015 sitzt er als Gemeinderat in der Stadtgemeinde Köflach und ist Mitglied im Prüfungsausschuss. Seit 2017 ist er auch Bezirksobmann des Rings freiheitlicher Jugendlicher.

GR Veit studiert Rechtswissenschaften und Geschichte in Graz. Er war von 2012 bis 2015 Mitglied des Gemeinderats in Köflach und in dieser Zeit auch Bezirksobmann der Sozialistischen Jugend. Seit 2017 ist er wieder im Gemeinderat und Mitglied des Prüfungs- und Sozialausschusses.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.