Für Katastrophen gewappnet

WAIDHOFEN (pez). Die Temperaturen steigen drastisch, Schnee und Eis schmelzen in hohem Tempo. Taxenbach, Jaudlingbach, Tiefenbach und andere Zubringer treten über die Ufer, überfluten zahlreiche Häuser. Aber am schlimmsten trifft es die Orte entlang der Thaya: Der sonst gemächliche Fluss wird zum reißenden Strom und zerstört, was in seinem Weg ist.

Eine ähnliche Situation wie beim Hochwasser 2006 wurde vergangene Woche in der Bezirkshauptmannschaft Waid-hofen geübt. Funktionieren die Alarmpläne? Wie schnell ist der Krisenstab einsatzbereit, und wer hat im Zweifel überhaupt das Kommando, wenn die Lage kritisch wird?
„In den vergangenen zehn Jahren wurden gewaltige Fortschritte gemacht“, erklärt Bezirkshauptmann Franz Kemetmüller. Die Technik ist weit fortgeschritten, und selbst die Stromversorgung für die Einsatzleitung ist bis ins Detail durchgeplant und funktioniert selbst dann, wenn eigentlich nichts mehr geht.

Ein Unsicherheitsfaktor ist und bleibt aber der Mensch, und deshalb trafen sich vergangene Woche Polizei, Feuerwehren, Rotes Kreuz, Bundesheer, Zivilschutzverband und Straßenmeisterei zum ersten Sicherheitsstammtisch in Waidhofen. Das Ziel: Sich gegenseitig kennenlernen, um im Ernstfall zu wissen, wie das jeweilige Gegenüber arbeitet und Probleme in der Kommunikation erst gar nicht mehr auftreten. Vorbei sind also die Zeiten, in denen zwischen den Begriffen Bergung und Rettung zwischen den Einsatzorganisationen Verwirrung herrschte.
Stefan Kreuzer von der Abteilung für Feuerwehr und Zivilschutz des Landes hat ein Beispiel parat, wie schnell es jeden von uns treffen kann, und warum es wichtig ist, vorzusorgen: „Was machen Sie, wenn Sie drei oder vier Tage keinen Strom haben? Was passiert, wenn im vierten Stock die Toilettenspülung nicht mehr funktioniert?“
Gleichzeitig bricht Kreuzer eine Lanze für das Freiwilligenwesen: „Ohne die Freiwilligenorganisationen könnten wir Katastrophen nicht bewältigen.“

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.