Mehr Autos gibt es nirgendwo sonst

BEZIRK. Waidhofen ist der Autobezirk Niederösterreichs, wie eine aktuelle Untersuchung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) beweist. In keinem anderen Bezirk Österreichs gibt es im Verhältnis zur Einwohnerzahl so viele Autos wie in Waidhofen. Im Bezirk sind 666 Pkw pro 1.000 Einwohner gemeldet. Hoch ist die Pkw-Dichte auch in den Bezirken Zwettl und Mödling (649), Horn (647), Mistelbach (641) und Gmünd (636).

"Ein niedriger Pkw-Motorisierungsgrad bedeutet, dass den Menschen bessere Alternativen zum Auto zur Verfügung stehen. Gerade in Zeiten steigender Erdölpreise ist es für die Haushaltsbudgets wichtig, dass es gute Bahn- und Busverbindungen gibt", stellt VCÖ-Experte Markus Gansterer fest.
In den vergangenen sieben Jahren ist der PKW-Motorisierungsgrad im Bezirk um 9,8 Prozent gestiegen. Dabei belasten Autos das Haushaltsbudget massiv. Im Schnitt ist mit jährlichen Gesamtkosten von rund 5.500 Euro zu rechnen.
"Viele Haushalte brauchen nur deshalb einen Zweitwagen, weil ein Auto für den Weg in die Arbeit gebraucht wird. Um die Haushalte finanziell zu entlasten, ist es wichtig, die Alternativen zum Auto weiter zu verbessern", so Gansterer.

VP-Chef erteilt Autobahn eine Abfuhr
Für VP-Chef Kurt Strohmayer-Dangl ist die Situation derzeit kein Wunder: Jahrzehntelang waren die Waldviertler auf das Auto angewiesen, und der öffentliche Verkehr war hauptsächlich auf den Schülertransport abgestimmt.
Trotz der hohen Autodichte erteilt der Politiker der Forderung nach einer Autobahn im Waldviertel eine Abfuhr: "Eine Autobahn ins Waldviertel zu fordern, ist durchaus legitim und kommt nach außen hin auch gut an. Realistischerweise muss man sich aber die Frequenzen anschauen, und da sind wir von einer Autobahnfrequenz weit entfernt. Ich halte den laufenden Ausbau der vorhandenen Hauptverkehrsadern - dreispurig mit Überholmöglichkeiten, Umfahrungen, etc. - für sinnvoll und auch gut und sehe derzeit keine realistische Chance auf eine baldige Umsetzung."

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.