120 Tonnen in der Stunde
Neue Getreidehalle eröffnet: Jetzt können Baucenter und EKZ ausbauen

Gerhard Bayer, Thomas Lebersorger, Josef Rennhofer, Albin Haidl-Trümel, Wolfgang Schüller, Alfred Sturm, Florian Fraberger, Nikolaus Noé-Nordberg.
  • Gerhard Bayer, Thomas Lebersorger, Josef Rennhofer, Albin Haidl-Trümel, Wolfgang Schüller, Alfred Sturm, Florian Fraberger, Nikolaus Noé-Nordberg.
  • Foto: Lagerhaus Waidhofen
  • hochgeladen von Peter Zellinger

WAIDHOFEN. Bereits seit 2011 fanden die ersten Überlegungen und Planungen für eine Markterweiterung des Baucenters des Lagerhaus Waidhofens statt. Nach Umwidmungsgesprächen und Verhandlungen mit dem Land NÖ, der Bezirkshauptmannschaft, der Stadtgemeinde und der Thayapark Immobilien GmbH, vertreten durch Reinhold Frasl kam es 2015 schlussendlich zu einem gemeinsamen Kooperationsvertrag.

Für die Erweiterung des Baucenters und des EKZ Thayapark ist eine der Voraussetzungen, eine neue zeitgemäße Zufahrt über den Kreisverkehr herzustellen, dies geschieht derzeit durch die Stadtgemeinde Waidhofen. Für die neuen Parkplätze und die neue Straße mussten aber zwei Getreidehallen weichen.

Im Herbst 2017 war Baubeginn für die Getreidehalle, welche im Juli 2018 fertiggestellt wurde. Die Halle hat eine Länge von 98 Metern und eine Breite von 20 m.  Die Firsthöhe beträgt 12 m. Das ergibt eine Grundfläche von 2.000 Quadratmetern. Insgesamt beträgt das Fassungsvermögen ca. 8.000 Tonnen Getreide. "Das gesamte Bauvorhaben bedeutet sicherlich die größte Investition in der Geschichte des Raiffeisen Lagerhauses Waidhofen. Die Mechanisierung und Automatisierung der Getreideübernahme ermöglicht uns 120 Tonnen Getreide in der Stunde zu übernehmen", berichtet Direktor Wolfgang Schüller.

Neben der Getreidehalle wurde auch eine Düngemittelhalle und Mehrzweckhalle errichtet. Diese Halle hat insgesamt ein Ausmaß von ca. 600 Quadratmetern. Ein Baustofflagerplatz und Verkehrsflächen im Gesamtausmaß von über 11.000 Quadratmetern wurde ebenso neu errichtet und das bestehende Tanklager verlegt.

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier erfolgte die Segnung durch Pfarrer Josef. Rennhofer. Danach konnten sich die anwesenden Gäste bei einem Rundgang selber ein Bild von der neuen Konstruktion machen. Zum gemütlichen Abschluss wurden die Anwesenden noch von Familie Dangl aus Waldberg kulinarisch verwöhnt.

Damit steht einem weiteren Ausbau des Baucenters des Lagerhauses nichts im Weg. Geplant ist, die Zufahrt über den Kreisverkehr zu führen. Dieser Umbau wird von der Stadtgemeinde Waidhofen übernommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen